HOME PAGE | Was sind 5 Zivilisationen? | Kommunikationstechnik | über Religion | Unterhaltung | DIE ZUKUNFT VORAUSSAGEN | Geschichte der kulturellen Technologie | DIAGRAMM |
Geschichte unterrichtet | Weihnachten | diese Theorie zusammenfassen | BUCH 

   
WorldHistorySite.com
   

Vorsicht: Dieses ist eine Rohübersetzung von Englisch, das von Babelfish produziert wird. Es kann Ungenauigkeiten geben.

Eine Untertageansicht der 39. ISCSC Internationalen Konferenz an der westlichen Michigan-Universität im Juni 2009

durch William McGaughey

Die internationale Gesellschaft für die Vergleichsstudie der Zivilisationen (ISCSC) ist eine akademische Verbindung, die auf die Studie „der Zivilisation“ - eine ausgedehnte kulturelle Konfiguration gerichtet wird, die menschliche Gesellschaften oder Gemeinschaften um die Welt umfaßt. Sie wuchs aus einer week-long Konferenz heraus, die in Salzburg, Österreich, zwischen 8. Oktober und 15. Oktober 1961 gehalten wurde, deren Teilnehmer die hervorragenden Gelehrten Pitirim Sorokin und Arnold Toynbee miteinschlossen. Ursprünglich zentriert in Europa, funktioniert diese internationale Organisation jetzt hauptsächlich in den Vereinigten Staaten, obgleich es ein aktives Kontingent von Kanada, von Japan und von Korea gibt.

Das ISCSC hielt seine 39. Internationale Konferenz an der westlichen Michigan-Universität (WMU) in Kalamazoo, Michigan, zwischen 3. Juni und 6. Juni 2009. Sein gegenwärtiger Präsident, Andrew Targowski, ist ein Professor der kommerzieller Informationssysteme in der Schule des Geschäfts an WMU. Als junger Mann hatte er geholfen, ein Computernetz in Polen zu entwickeln, das das Infostrada genannt wurde. 1981 empfing Targowski politisches Asyl in den Vereinigten Staaten, die dem polnischen Durchgreifen der Regierung auf solidarität folgen.

Ich war geboren angehoben und in Michigan aber war nie zu Kalamazoo gewesen. Ich wohne z.Z. in Minneapolis, Minnesota. Ich hatte mich ISCSC Konferenzen 2001 (Newark, NJ), 2002 (Jamaika), 2004 (Fairbanks, AK) und 2005 (Str. Paul, Mangan), aber nichts seit dem gesorgt. Kalamazoo war ungefähr auf dem Weg von Minneapolis zu Milford, Pennsylvania, in dem I ein Haus besitzen. Ich gab folglich ernsthafte Erwägung zum Sorgen dieser Konferenz, als die Einladung ankam. Mein Antrag, zum eines Papiers bei der Konferenz darzustellen wurde angenommen.

Einleitendes Vorbereitungen

Konferenzen sind teuer und, weil meine persönlichen Finanzen dünn ausgedehnt werden, bildete ich jeden Versuch zu sparen. Die KonferenzEintragungsgebühr war $150 - $75 für Rentner. Seiend 68 Lebensjahre, überprüfte ich den Rentnerkasten. On-campus Gehäuse in den Kursteilnehmerschlafsälen wurde bei $38 pro Nacht für einzelne Inanspruchnahme und $28 für doppelte Inanspruchnahme zur Verfügung gestellt. Ich dachte, dass ich einen Raum mit Michael Andregg, ein Freund teilen konnte, der in Str. Paul lebt.

On-campus Mahlzeiten waren in der Fetzer Mitte, in der Konferenzereignisse gehalten würden, und den Kursteilnehmerschlafsälen sich zu nähern vorhanden. Frühstücke kosteten $12 pro Mahlzeit in der Fetzer Mitte und $6 pro Mahlzeit nahe den Schlafsälen. Die Mittagessen waren $14 pro Mahlzeit bei Fetzer; $8.05 nahe den Schlafsälen. Abendessen nahe dem Schlafsaal kosteten $9.15. Sie kosteten $20 bei Fetzer am Donnerstags-Abend und $35 am Freitag-Abend. Am Samstag-Abend würde es eine Gruppenexkursion zu Saugatuck, Michigan, ein beliebter Erholungsort auf Michigansee geben. Die Mahlzeit für dieses Ereignis war $30. Zusätzlich, würde es eine Gebühr $20 für van transportation zwischen Kalamazoo und Saugatuck geben. Ich strebte Schlafsaalmahlzeiten plus das Gruppenbankett in Saugatuck auf Samstag-Nacht und auch selbstverständlich der Packwagentransport an.

Ich rief Michael Andregg zwei Wochen bevor die Konferenz an, um vorzuschlagen, dass wir einen Raum teilen. Er lehnte mein Angebot ab, mit der Begründung dass seine Schlafenpraxis unregelmäßig war. Er war in der Gewohnheit des Aufwachens, am 5:00 a.m., zum bei der Arbeit durch 6:00 a.m. zu sein. Dieser Zeitplan konnte zukünftige Zimmergenossen stören. Andregg schlug jedoch vor dass wir eine Fahrt von den Doppelstädte (Minneapolis und Str. Paul, Minnesota) zu Kalamazoo teilen. Er plante, in seinen Honda Civic 1991 dort zu fahren. Wir stimmten zu, dass ich zu seinem Haus in Str. Paul fahren würde, parken mein Auto in seiner Garage und gehen dann zur Konferenz Andreggs im Auto über.

Weil Michael Andregg am Konferenzaufstellungsort am frühen Nachmittag von Mittwoch, den 3. Juni sein musste, um die Konferenzorganisatoren zu unterstützen, mussten wir am 3:00 a.m. laufend sein. Ich würde meinen Wecker für 2 P.M. einstellen, die mir Zeit geben würden, Andreggs zum Haus anzukleiden und zu fahren. Das erste Konferenzereignis würde eine Aufnahme für Teilnehmer in der Fetzer Mitte zwischen 5 P.M. und 7 P.M. am Mittwoch sein.

Ich schrieb dem ISCSC eine Überprüfung für $277.00 am 10. Mai. Dieses schloß $75 gegen die KonferenzEintragungsgebühr, $152.00 für vier Nächte in den Kursteilnehmerschlafsälen und $50.00 für die Exkursion zu Saugatuck mit ein. Ich würde eine Kreditkarte und ein viel des Bargeldes holen müssen, um für meinen Anteil der treibenden Unkosten und der Mahlzeiten während der Konferenz zu zahlen.

Mein Buch auf Zivilisationstheorie

Mein eigenes Interesse am ISCSC ergab sich aus dem Schreiben und Veröffentlichen eines Taschenbuchbuches über Zivilisationen im Rahmen der Weltgeschichte. Der Titel war „fünf Epochen der Zivilisation: Weltgeschichte, wie, auftauchend in fünf Zivilisationen.“ Dieses Buch kam 2000 heraus. Es war im Wesentlichen ein Antrag, damit wie Weltgeschichte in den Segmenten, jede organisieren, die eine zusammenhängende Geschichte erklärt.

Entsprechend diesem Entwurf hatte menschliche Gesellschaft vier getrennte „Zivilisationen“ oder Zustände der Kultur gesehen, da die ersten Stadtstaaten in Ägypten und in Mesopotamien im 4. Jahrtausend B.C. entstanden. Eine neue kulturelle oder Kommunikationstechnologie stellte jede Zivilisation vor: zuerst ideographisches Schreiben; dann alphabetisches Schreiben, Drucken (in Deutschland im 15. Jahrhundert A.D.) und schließlich elektronische Kommunikation in Form von Kinofilmen, Telegrafie und das Telefon und Radio und Fernsehsendung. Eine fünfte Art Kommunikation durch das Internet und die Computertechnologie war vor kurzem eingeführt worden; und dieses würde den Grundstein für eine fünfte Zivilisation legen.

Zivilisationen - kulturelle Konfigurationen - wurden mit historischen Epochen - Zeitabschnitte - in der Richtung gleichgestellt, dass eine neue Epoche mit dem Hervortreten einer neuen Zivilisation anfing. Entsprechend meinem Entwurf waren diese Zivilisationen weltweit. In dieser Hinsicht brach ich von anderen Gelehrten, die Zivilisationen als die Kulturen ansahen, die auf bestimmten Völkern oder geographischen Regionen begrenzt wurden. Es konnte eine geben, zum Beispiel, ägyptische, Babylonian, indische oder chinesische Zivilisation. Dieses war Toynbees Entwurf, zum Beispiel. Er hatte einundzwanzig verschiedene Zivilisationen identifizierent. Entsprechend ihm fingen unsere Selbst „westliche christliche“ Zivilisation im 8. Jahrhundert A.D. an

Zusätzlich zu den Kommunikationstechnologien wurden Zivilisationen und Epochen der Geschichte zu ändernden Zuständen der Gesellschaft befestigt. Die erste große Änderung trat ein, als Leute, die vorher in den Stämmen organisiert worden waren, in den städtischen Gemeinschaften vereinbarten. Von der Tempelhierarchie tauchte eine unterschiedliche Mitte der Energie in Form von monarchical Regierung auf. Die erste Epoche der Weltgeschichte beschrieb folglich die Entwicklung der Regierung in den ersten Stadtzuständen und seiner territorialen Expansion in Königreiche und schließlich in große Reiche wie Roms.

Andere Zivilisationen folgten. In der zweiten Epoche der Geschichte, tauchten philosophisch gegründete Weltreligionen auf und teilten Energie mit imperialer Regierung. In der dritten Epoche angefangen in der Renaissance Italien, erschienen zwei neue Typen Anstalten: Handel (oder Geschäft) und weltliche Ausbildung. In der vierten Epoche gab es neue Organisationen für das Liefern von Nachrichten und von Unterhaltung. Wir nennen sie die Massenmedien.

Versuche, Werbung für das Buch zu gewinnen

Mit einer schweren Last der Bücher zum zu verkaufen, musste ich eine Werbekampagne entwickeln. Der erste Schritt war, Buchbesprechungen zu suchen. Fünf Epochen der Zivilisation wurden in Bookviews.com der Alan-Caruba, in der Mittelwesten-Buchbesprechung und im Bücherverzeichnis, 2000 und im Historiker, 2002 wiederholt. Es gab auch Interesse unter fremden Rezensenten. Mein Buch wurde wiederholt in der Dämmerung (Karachi, Pakistan), in Xin Hua, den Buch (Peking, China), in der hinduistischen (Madras, Indien) und neuen nigerischen Wochenzeitung (Kaduna, Nigeria) studiert. Obgleich die meisten fremden Berichten positiv waren, hatte mein Buch nicht Verteilung auswärts. Ich hatte einen US-Verteiler.

2001 verursachte ich eine Web site, die Konzepte im Buch darstellte und ein email address für die Personen umfaßte, die Kopien bestellen möchten. Ursprünglich befand sich der Aufstellungsort bei Quintepoch.com (ein unechter lateinischer Ausdruck für „fünfte Epoche ") und später bei verständlicheren Worldhistorysite.com. Früh entschied mich ich, parallele Seiten in fünf Fremdsprachen - Franzosen, Spanisch, Deutscher, Portugiesen und ltalian - unter Verwendung AltaVistas Sprachdes übersetzers, Babelfish herzustellen.

Ich entdeckte, dass diese Web site nicht wirkungsvoll war, wenn sie Bücher verkaufte. Jedoch zog sie schließlich erheblichen Verkehr - zwischen 1.500 und 2.000 täglichen Besuchen - besonders nachdem die Web site wurde erweitert an. Ein Artikel auf, wie Weltgeschichte verwendet werden könnte, um vorauszusagen, der Zukunft und eine Liste der wichtigen Erfindungen in der Kommunikationstechnologie gehörten zu den populärsten Eigenschaften. Auf einmal war worldhistorysite.com #1 auf Google für die Suchwörter „voraussagen die Zukunft“.

Mein Buch wurde durch Netz Accesspublishers verteilt. Ich nahm an einer kooperativen Ausstellung am nationalen Bucherscheinen, Buch-Ausstellung, in Chicago im Juni 2000 teil. Es war an diesem Ereignis, das dieses I von der internationalen Gesellschaft für die Vergleichsstudie von Zivilisationen erlernte. Ich traf einen anderen Selbst-verleger, Corinne Lathrop Gilb der Atherton Presse, bei einem der Ausstellungsereignisse. Ein langfristiges Mitglied von ISCSC, sie und ich sassen an einem Tisch die Organisation besprechend. Sie kannte Michael Andregg und enamored besonders von einem anderen ISCSC Mitglied, Roger Wescott, der vor kurzem gestorben war.

Außer der internationalen Gesellschaft für die Vergleichsstudie von Zivilisationen, interessierten zwei andere Organisationen mich als Träger für die Förderung meines Buches: Weltgeschichten-Verbindung (WHA) und Nationalrat für Geschichten-Ausbildung (NCHE). Ich schloß mich beiden Organisationen an und sorgte mich ihre nationalen Konferenzen. Schließlich wurde ich mit ihnen, zwar aus verschiedenen Gründen ernüchtert.

Weltgeschichten-Verbindung hielt eine Jahreskonferenz in Boston, MA, im Juni 2000. Ich beachtete sie, bevor ich China zum Besuchen meine neue Frau aber flog, säuerte schnell auf dieser Organisation. Zuerst lehnte sein Journal es ab, einen Bericht meines Buches zu veröffentlichen. Zweitens hatte ich eine Richtung, dass WHA Mitglieder ideologisch eher als seiend aufgeschlossen gefahren wurden über, wie Weltgeschichte organisiert werden und unterrichtet werden sollte. Nach dem Blei des Historikers William McNeill, glaubten sie, dass Änderungen in der Gesellschaft (oder in der Zivilisation) hauptsächlich nach externen Kontakten zwischen verschiedenen Gesellschaften eher als ein interner Mechanismus abhingen, der Änderung fährt. Demgegenüber war meine Theorie, nach Oswald Spengler und Arnold Toynbee, dass Zivilisationen entsprechend einem organischen Lebenszyklus stiegen und fielen. Ich glaubte, dass Herausgeber des WHA Journals nicht mein Buch wiederholen würden, weil sie nicht einen anderen Gesichtspunkt besprechen möchten.

Eine Podiumsdiskussion der vorgeschlagenen Richtlinien für die Lehrpläne der vorgerückten Plazierungskurse in der Weltgeschichte gab mir einen zusätzlichen Grund, diese Organisation abzulehnen. Ein Ausschuss von Hochschule acht und die hohen Schullehrer der Weltgeschichte, enthalten hauptsächlich von den WHA Mitgliedern, die von Peter Stearns der Carnegie Mellon-Universität vorgesessen wurden, hatten einen Satz Richtlinien für das Unterrichten solcher Kurse entwickelt. Der Kicker war dass der pädagogische Prüfungs-Service von Princeton, New-Jersey, das standardisierte Tests für vorgerückte Plazierungskurse produzierte, gegründet seinen Tests nach jenen Richtlinien. Bestimmte Vorspannungen wurden folglich in die Tests einschließlich Ansicht William-McNeills aufgebaut von, wie Gesellschaften ändern. Jeder School-Kursteilnehmer, der die AP-Tests führen möchte, würde selbstverständlich Weltgeschichte von der empfohlenen Perspektive studieren. Peter-Hecke waren Autor eines schillernden Lehrbuchs für Weltgeschichte Kurse, die sich vermutlich an die Richtlinien des Ausschusses anpaßten.

Diese Erfahrung bestätigte einige meiner schlechtesten Stereotypen der Akademie. Sie war über Geld und Energie, nicht Wahrheit. Ich wurde bis glaube an Platos Idee geholt, dass Wahrheit durch geöffnete Diskussion und Debatte unter konkurrierenden Gesichtspunkten erreicht wird. Wer auch immer ordnet die besseren Argumente und Beweis überzeugt andere der Wahrheit seiner Position und diese Position wird im Allgemeinen geglaubt. Ich fand, dass in den akademischen Kreisen heute es keine reale Diskussion aber stattdessen politisches Manövrieren gab, zum bestimmter Gesichtspunkte voranzubringen. Wenn Sie, da ein Ideologe eine respektierte Organisation übernehmen könnte, Sie die Themen steuern konnten, die bei seinen Konferenzen und beim Inhalt seiner Publikationen besprochen wurden. Sie konnten nur jene Arbeiten vorwählen, die an Ihren Gesichtspunkt sich anpassen. Die entscheidende Energie war, die Fragen zu steuern, die auf Tests gestellt wurden.

In diesem Fall sah ich, wie eine ideologisch motivierte Gruppe, die Weltgeschichten-Verbindung, in der Lage war, seine Mitglieder auf einen Ausschuss von acht Lehrern zu setzen, der mit Schreibensrichtlinien für vorgerückte Plazierungskurse in der Weltgeschichte aufgeladen wurde. Dann nahm eine Prüforganisation jene Richtlinien als die Basis für Fragen über AP-Tests an. Schließlich wurden hohe Schullehrer der Weltgeschichte gezwungen, ihre Kurse zu entwerfen, um Kursteilnehmer für das Führen der Tests vorzubereiten („unterrichten Sie zu den Tests "), damit die Testergebnisse der Schule hoch sein würden und die Öffentlichkeit glauben würde, die Kursteilnehmer erlernt hatten, dass etwas und die Schulen effektiv unterrichteten. In Wirklichkeit war dieses ein Prozess für das Schließen der freien Anfrage, der schließend Diskussion, und die Studie der Weltgeschichte uninteressant und pedantisch tatsächlich bilden. So war die Art der akademischen Politik.

Der Nationalrat für Geschichten-Ausbildung hatte einen anderen Satz Probleme. Zuerst hatte er nicht ein Journal, das Bücher wiederholte. Mein Buch wurde jedoch in einem seiner Rundschreiben erwähnt. Zweitens obgleich Weltgeschichte innerhalb seines Bereichs des Interesses war-, neigte das NCHE, amerikanische Geschichte, besonders nach Kongreß zu bevorzugen verwendete eine große Geldsumme, um solchen Unterricht zu erleichtern. Die nationalen Konferenzen Des NCHES hatten fest die Themen fokussiert und Amerikaner eher als Weltgeschichte bevorzugt. Ich reichte zweimal Angebote ein, um Darstellungen bei ihren Konferenzen zu bilden, aber meine Anträge wurden nicht angenommen. 2006 wurde ich jedoch eingeladen, eine Darstellung bei der Jahreskonferenz des Minnesota-Kapitels von NCHE Foley an der Highschool zu bilden. Das Problem hier war nicht Feindseligkeit aber Bedeutung zu den Themen, die Mitglieder dieser Organisation interessierten.

Meine vorherige Erfahrung mit ISCSC

Ich sorgte mich meine erste Konferenz der internationalen Gesellschaft für die Vergleichsstudie von Zivilisationen am Newark-Campus der Rutgers Universität in Newark, New-Jersey, im Juni 2001. Matt Melko wiederholte mein Buch bei einem der Lernabschnitte. Ich saß im Publikum. Melko mochte nicht die Annäherung, dass ich dieses Buch einließ. Tatsächlich nannte er meinen Entwurf der Zivilisation „doof“. Ein spezifischer Einwand war, dass ich verwirrende Zivilisationen mit historischen Epochen war, oder Zeitabschnitte und dass jede Epoche schien, als das vorhergehende kürzer zu sein. Dieses beleidigte Melkos Augenmaß. Nachdem er sprach, wurde ich eingeladen, zum vorderen Tabelle aufzukommen, um auf den Bericht zu reagieren. Wenig Verstand wurde geändert. Aber mindestens wurde mein Buch wiederholt und es gab irgendeine Gelegenheit für Diskussion.

Ich sorgte mich drei andere Jahreskonferenzen des ISCSC in den folgenden vier Jahren. Es gab eine Konferenz am schönen Buchterholungsort des Franzosen auf dem Nordostufer von Jamaika. George Von Der Muhll und I, für $35 ein Nacht jede, teilte ein Häuschen, das einmal von Queen Elizabeth II und Prinz Philip besetzt wurde. Ich hatte eine kleine Rolle in einer der Podiumsdiskussionen.

Diese Konferenz wurde durch den ertrinkenden Tod eines Mitkonferenzteilnehmers, Robert Hanson beschädigt, den einige als ein Selbstmord ansehen. Ich hatte am Frühstückstische mit ihm und seiner Frau an diesem verhängnisvollen Tag gesessen. Auf einer glücklicheren Anmerkung hatte ich einige leisurely Diskussionen mit Corinne Gilb. Vom besonderen Interesse war diese Tatsache, dass sie Detroits Stadtplaner während der Verwaltung des Bürgermeisters Coleman Young gewesen war. Der Jugend Geliebte, die einen Kurs von Gilb an der Wayne-Landesuniversität genommen hatte, war in der Verabredung instrumentell. Ich bin ein Eingeborener von Detroit und kannte das Gelände.

Ich sorgte auch mich ISCSC Konferenzen in Fairbanks, Alaska, 2004 und in Str. Paul, Minnesota, 2005. Bei der fairbanks-Konferenz erklärte ich von meiner Erfahrung als Anwärter in Louisianas Democratic Präsidentenprimär früh dieses Jahr. (I fünftens beendet unter sieben Anwärtern, 3.100 Stimmen oder 2% der Gesamtmenge empfangend.) Ich verließ meine vorbereitete Rede, um weg von der Stulpe zu sprechen. Die Anlieferung war so besser. Im Rahmen der Zivilisationen war der Zweck dem Gespräch, dass wir in der Epoche einer Unterhaltungskultur - leben Zivilisation IV - und dass seine Anforderungen andere Funktionen in der Gesellschaft beeinflussen, einschließlich den Prozess der Ernte eines politischen Führers zu zeigen. Präsidentschaftsanwärter müssen zugänglich und den Mitteln appellierend sich bilden, um ein vorteilhaftes Bild unter den Öffentlichkeits- und Gewinnstimmen zu kultivieren.

Ich veröffentlichte einen Artikel im Früjahr zusammenfassend meinen Entwurf von Zivilisationen im vergleichbaren Zivilisations-Bericht von 2002, in einem Bericht eines Buches auf Mayaarchäologie im Früjahr von 2003 und in einem Artikel auf, wie Weltgeschichte verwendet werden könnte, um die Zukunft von Zivilisationen im Fall von 2006 vorauszusagen, aber bildete keine Darstellungen bei der Konferenz 2005 in Str. Paul. Die zwei Artikel wurden auch auf der Web site, worldhistorysite.com bekannt gegeben.

Obgleich meine Beiträge beachtet wurden, blieb ich in bestimmten ISCSC Kreisen umstritten. Ein Mitglied, John Hord, schrieb mich zum Beispiel riet mir das, Wort „Zivilisation“ in Zusammenhang mit meinem historischen Entwurf zu verwenden zu vermeiden, weil er mit überwiegenden Ansichten innerhalb des ISCSC widersprach. Ich antwortete, dass weder er noch die Organisation ein eingetragenes Warenzeichen auf diesem Wort hatten und ich fortfahren würde, es zu verwenden, weil das Wort das beste war, das ich für das Äußern meiner Ansichten kannte.

Um diese Zeit wurde ich in zunehmendem Maße mit ISCSC Konferenzen unzufrieden gemacht, weil dort geschienen, wenig Dialog unter Mitgliedern zu sein. Die Sprecher schienen, hinter einander in ihren unterschiedlichen Darstellungen zu sprechen. Ohne sinnvollen Dialog schienen wir, unsere Zeit zu vergeuden. Ich drückte mein Interesse zum ankommenden Präsident aus und empfing eine Telefonmitteilung von ihm, aber wir waren nachher nicht imstande anzuschließen. Dann als mein Antrag für eine Darstellung bei der Konferenz 2006 in Paris zurückgewiesen wurde, entschied mich ich, mein Mitgliedschaftsversehen zu lassen. Die Franzosecoen-sponsor, wie die Weltgeschichten-Verbindung, bestanden auf Konferenzthemen, um die „diffusionist“ Ansicht der civilizational Änderung zu betonen. Ich würde nicht mehr akademische Machtspiele dulden.

Ich fuhr fort, Ausgaben des vergleichbaren Zivilisations-Berichts (CCR) zu empfangen. Ein Artikel durch Herausgeber, den Laina Farhat-Holzman im Früjahr 2008 „tödliche Verschwörung-Mythen in der Geschichte“ betitelte, schlug einen meiner heißen Knöpfe. Er war zu mir irritierend, weil ich nicht glaube, dass ein einsamer bewaffneter Bandit getöteter Präsident John F. Kennedy und dort die misstrauischen Umstände sind, welche die Verwüstung umgeben, die am 11. September 2001 auftrat. Trotz des beträchtlichen Wertes jener Ereignisse, haben US-Zeitungen und -mittel unerschütterlich abgelehnt, die spezifischen Beweise nachzuforschen, die Ansprüche einer Verschwörung stützen, die mit den amtlichen Erklärungen widerspricht. Ihre Standardantwort ist, sich anstatt zu besprechen gewesen, wie dumme Leute wie ich (und Millionen anderer Amerikaner) vornübergeneigt sind, an „Verschwörungtheorien“ zu glauben. Farhat-Holzman's Artikel schien, in dieser Ader zu sein. Ich wendete gegen einen Herausgeber einer gelehrten Publikation wie unsere unter Verwendung ihrer Position ein, um eine bestimmte politische Sicht zu fördern.

Ich schrieb eine Dreiseite Antwort zu Laina Farhat-Holzman und kopierte einige andere Personen im ISCSC. Sie lud mich sofort ein, meinen eigenen Artikel über Verschwörungtheorien zu schreiben. Dieses war nicht durchaus, was ich im Verstand hatte, also feuerte ich weg von einem anderen Buchstaben zu Farhat-Holzman ab. Ich wünschte wirklich CCR veröffentlichen meinen Brief als Kontrapunktartikel zu, was sie geschrieben hatte. Matt Melko rief mich an, um zu sagen, dass die CCR Herausgeber Leserbriefe den Abschnitt betrachteten, zum Situationen wie meine zu beschäftigen. Ich wurde geführt, möglicherweise zu glauben, dass schließlich mein Brief veröffentlicht würde, in einer abgekürzten Form. Das war für mich annehmbar. Jedoch erschien nichts der Art in den folgenden Ausgaben. Sie schien, eine defekte Versprechung zu sein. Ich wurde vorbereitet, Melko um eine Erklärung bei der Konferenz in Kalamazoo zu bitten.

Als ich erfuhr, dass Midori Yamanouchi-Rynn bei der Konferenz sein würde, begriff ich den Zweck mit ihr auch sprechen. Sie interessierte mich hauptsächlich aus zwei Gründen. Zuerst lebte sie im Bereich von Scranton, Pennsylvania, das fünfzig Meilen westlich von Milford ist, in dem I ein Haus besitzen. Zweitens hatte ich ein engagierendes Gespräch mit Yamanouchi-Rynn während der Cocktailstunde an meinem ersten ISCSC, als sie unten ihr Haar über das Leben in der Akademie ließ.

Der Kern des Gespräches war, dass sie viele ihrer Kollegen an der Universität von Scranton verachtete. Sie hielt sie für die Personen, die reales Interesse und Wissen hinsichtlich der Themen ermangeln, die sie unterrichteten. Sie waren undisziplinierte Produkte der `60s Gegenkultur, die ihre Weise in fest angestellte Positionen an den amerikanischen Universitäten wormed. Sie selbst wurde behandelt, schlecht von solchen Personen innerhalb ihrer eigenen Anstalt aber wurde anderwohin respektiert. Dieses Gespräch bestätigte einige meiner schlechtesten Stereotypen von höherer Ausbildung heute und ich wollte mehr hören.

Auf jeden Fall bestand meine persönliche Tagesordnung aus jenen zwei Einzelteilen, während ich für Kalamazoo Auto im Michael-Andreggs darlegte. Er fuhr die gesamte Weise, weil er besorgt war, dass die Kupplung auf seinem Honda Civic 1991 heraus geben konnte und ich was nicht wissen konnte zu tun. Ich dachte, dass diese meine letzte ISCSC Konferenz sein konnte. Es war frei, dass Mitglieder nicht ernsthaft meinen „doof“ Entwurf von Zivilisationen annehmen oder besprechen würden. Tatsächlich hatte ich ziemlich genau erschöpft, was ich über das Buch tun könnte. Ich bereitete vor mich, ein neues Buch oder möglicherweise Index für ein Video zu schreiben, das eine Darstellung „der großen Geschichte“ (von Big Bang zur Zukunft oder zur möglichen Löschung des Mannes) geben würde, und wende dann mich an andere Verfolgungen. Ich kam zur Konferenz hauptsächlich weil Andrew Targowski eine Einladung und ein Kalamazoo verlängert hatte, Michigan, war nicht zu weit entfernt.

Betreffend meine Ausgabe mit Laina Farhat-Holzman, drückte Andregg eine nützliche Meinung aus. Ich sollte meine Beanstandung direkt an sie eher als an Matt Melko, der nicht der CCR Herausgeber, aber war jemand richten, das versucht zu helfen, die Beanstandung zu lösen. Er betonte auch, dass das ISCSC eine freiwillige Organisation ist, die von den Personen wie Farhat-Holzman abhängt, die wirklich die Arbeit erledigen. Es war einfach für verhältnismäßig unaktivierte Mitglieder wie mich zu kritisieren. Wenn ich zu stark mit meiner Beanstandung drückte, würde sie, dienen die Organisation nur zu stören und fleißige Freiwilliger wie Laina möglicherweise zu veranlassen abzufinden. Ich könnte die Klugheit von Andreggs Rat sehen.

Wir überprüfen innen bei der Konferenz und am Mittwochs Ereignisse nehmen teil

Michael Andregg ist ein schneller Fahrer und wir kamen in Kalamazoo um 1:30 P.M., im viel der Zeit für die Konferenz an. Nachdem wir innen in der Fetzer Mitte überprüft hatten und unsere Konferenzpakete vom Betsy Schlagzeuger empfangen hatten, fuhren wir zum Kursteilnehmerschlafsaal bei Hoekje (ausgesprochen „Hokey ") Hall. Obgleich es ein langer Antrieb um den Campusumkreis war, wurden wir von einem Direktweg erklärt, der 10 Minuten zum Weg nahm. Andregg hatte gehört, dass ein ISCSC Repräsentant, möglicherweise ein Laina Farhat-Holzman, einem Blick am Schlafsaal den Tag vorher genommen hatten und entschieden ihm im Geschöpfkomfort ermangelte. Sie war auf ein Motel anstatt umgezogen.

Bei Hoekje Hall, engagierte sich ein junger Mann mit einer Matratze auf seinem Kopf Andregg und mich in einer Diskussion über Zivilisation. Dann erteilte eine verantwortliche Frau uns Schlüssel und rooming Anweisungen. Andreggs Raum war auf dem ersten Stockwerk entlang einem Flur rechts, während er zu jemand erschien, das in die Haustür geht. Mein Raum, #153, war auf dem ersten Stockwerk entlang einem Flur nach links, fast zum Ende.

Offenbar hatten mehr Männer als Frauen sich für die ISCSC Konferenz angemeldet, also mussten Schlafsaalbeamte einige Männer in den Abschnitt der Frauen des Gebäudes einsetzen. Das Badezimmer der Männer, sagte sie, war Andreggs (der Männer) im Abschnitt des Gebäudes. Das bedeutete, dass ich ungefähr 80 Yards von meinem Bettraum zum Badezimmer der Männer würde gehen müssen und die vordere Vorhalle führen würde. Ich könnte mich vorstellen, dies mehrmals nachts zu tun, gekleidet in meinen Pyjamas. Ich bat um ein Gummiband, die zwei Schlüssel zusammenzuhalten und sie zu meinem Handy anzubringen.

Der Raum selbst war zu meinen Zwecken ursprüngliches zwar ausreichendes. Uns wurden eine Decke, deren Faser von zu vielen Reinigungen, ein Wäschetuch, zwei Blätter dünn war, und zwei Tücher gegeben. Es gab einen Wandschrank ohne Aufhänger zusammen mit einer Tabelle und Kommode. Der Raum ermangelte alle mögliche Wasseranlagen. Ich stellte meinen Klagekasten auf der Tabelle ein. Dann warf ich die Segeltuchabdeckung auf dem Fußboden und bildete mein Bett. Ich dachte, dass ich eine Dusche nehmen und dann einige Stunden lang Nickerchen machen würde, vor zur Fetzer Mitte für die zweistündige Aufnahme vorbei vorangehen, die die Konferenz anfing. Ich stellte einen mechanischen Wecker für um 4:30 P.M. ein .

Tretend heraus in den Flur, beachtete ich, dass das Badezimmer der Frauen direkt über der Halle von meinem Raum war. Ein anderer Konferenzteilnehmer grüßte mich in der Halle. Er war Vladimir Alalykin-Izvekov, ein junger russischer Mann, der in Washington wohnte, DC. Er gab mir seine Karte. Auf ihr hatte er den Namen, „Vlad“ geschrieben und ein smileygesicht gezeichnet. Vlad hatte von mich offenbar gehört. Er schlug vor, dass wir Kaffee zusammen einige Zeit während der Konferenz trinken.

Ich ging vorbei zum Badezimmer der Männer auf der anderen Seite des Gebäudes mit einem neuen Satz von Kleidung und von Tuch. Er war zu mir überraschend, dass dieses Badezimmer „der Männer“ einen Satz Urinals ermangelte, obwohl die Tür offenbar markiert wurde, die Weise. Ich dann zog aus und nahm eine Dusche. Während ich auf meine Kleidung mich setzte, nachdem ich geduscht hatte, ging ein anderer Mann innen. Er war Pedro Geiger, ein von mittlerem Alter zum älteren Mann von Rio de Janeiro, Brasilien. „Pedro“, da ich ihn anrief, war ziemlich gesellig. Im kurzen Auftrag hatte ich möglicherweise zwei neue Freunde gebildet.

Jedoch sorgte sich die lange Reise zum Badezimmer mich. Dann hatte ich eine Idee für das Kümmern von um diesem Problem. Ich fragte die Schlafsaalaufsichtskraft, ob sie eine leere Flasche hatte. Sie sagte, dass sie nicht tat. Ich fragte sie, ob dann ich Tafelwaßer oder ein alkoholfreies Getränk im Gebäude kaufen könnte. Hinunter eine andere Halle war ein Raum mit einem Verkaufäutomaten. Flaschen Wasser kosteten $1.25. Sicher gab es eine bessere Weise. Vor der Aufsichtskraft war das Büro ein Sammelpack für die Wiederverwertung der Flaschen. Ich nahm eine der Flaschen vom Kasten und trug sie zu meinem Raum.

Zurück in meinem Raum, schloß ich die Jalousien und hielt ein Schlaefchen. Der Wecker jedoch schellte nie. Als ich aufwachte, war es bereits 5:30 P.M. Die Aufnahme hatte eine halbe Stunde früher angefangen. Ich setzte schnell an meine Kleidung und ging zur Fetzer Mitte. Obgleich ich ein Campusdiagramm hatte, war der Weg alles andere als frei. Ich bat die Schlafsaalaufsichtskraft um Richtungen. Sie bat mich, sich am Bürgersteig vor Hoekje Hall nach links zu drehen und zu gehen fortzufahren. Leider als ich dies tat, verwunde ich oben in einem Teil des Campus weit links (Süden) von Fetzer Hall. Ich musste Gebäudenamen auf meinem Diagramm verwenden, um meine Weise zurück zu dem Recht zu bearbeiten und dann nachzuschicken, bis ich meinen Bestimmungsort erreichte.

Die Aufnahme war nicht, da ich sie mich vorstellte, eine Gruppe von Personen mit den Cocktails, die um stehen und mit einander sprechen. Stattdessen setzten Leute bei drei verschiedenen Tischen und aßen Vorspeisen. Ich ergriff eine Platte und half mir zur Nahrung. Alle Leute an meinem Tisch nahmen an Gesprächen teil. Ich saß gerade die Nahrung dort, genießend.

Nachdem die Aufnahme vorbei am 7:00 P.M. war, traf ich Pedro, der nach dem Zurückbringen zum Schlafsaal fragte. Ich erklärte ihm, dass ich die Weise kannte. Michael Andregg sagte, dass wir eine Abkürzung durch eine der seitlichen Türen nehmen könnten. Pedro und ich befolgten seinen Rat. Fetzer lassend, gingen wir nach Osten auf Wilbur Straße in Richtung zu einer hölzernen Skulptur. Das Diagramm betrachtend, verwirklichte ich, dass dieses uns nicht in Richtung zu Hoekje Hall nahm. Sangren Halle war auf unserem links. Wir baten um Richtungen und verwunden schließlich oben auf Westmichigan-Alleenüberschriftsosten.

Ich beschmutzte Bernhard-Mitte, die das Diagramm Sein näeher an Hoekje Hall zeigte. So rundeten wir das Gebäude und gingen nördlich ein Block oder zwei. Ich könnte erklären, dass Pedro Vertrauen in meiner Fähigkeit, den Schlafsaal zu finden verlor. Wieder baten wir um Richtungen. Da Glück ihn haben würde, war das Gebäude vor uns Hoekje Hall. Es war die Rückseite unseres Schlafsaals. Die Tür war verschlossen. Wir gingen um dieses Gebäude zur Haustür. Ohne Zweifel war unser Weg zurück zu dem Schlafsaal zweimal, insoweit er gewesen sein soll.

Nachdem ich Pedro gelassen hatte, schlug ich herauf ein Gespräch mit einem anderen Konferenzteilnehmer, der auf einer Bank vor dem Schlafsaal setzte. Er war Donald Burgy, ein Künstler vom Boston-Bereich. Burgy war ein Mann mit einer einfachen und angenehmen Weise. Wir sprachen für fünfzehn Minuten oder so. Dann kam ein anderer Mann entlang, sich unserem Gespräch anzuschließen. Sein Name war David Maurer. Ein heavy-set Mann mit Gläsern, hatte er eine unwiderstehliche Lebensgeschichte und war eifrig, sie uns zu erklären. Er gab mir eine Kopie einer Seite 17, die seine Ansicht der Zivilisation darstellend Papier ist. Eine abgekürzte Version würde bei der Konferenz dargestellt.

Ursprünglich vom Benton Hafen, wohnte Maurer jetzt in Ypsilanti, Michigan. Seine Neigung war Lesebücher der Geschichte. Er hatte so seit dem Alter von 10 getan. Der Zweck in den Lesebüchern war- zu versuchen, zu entdecken, warum Gesellschaften änderten. Nach dem Graduieren von der Hochschule, hatte er versucht, in einem graduierten Geschichtenprogramm an der Staat Michigan-Universität einzuschreiben, um dieses Interesse zu entwickeln aber wurde erklärt, dass, würde sich spezialisieren müssen in das Programm angenommen zu werden, er. Zu die ganze Weltgeschichte zu studieren war- nicht akademisch beachtlich. Für die folgenden vierzig Jahre hatte Maurer in seinem Streben nach Wahrheit hinsichtlich der Art der menschlichen Gesellschaften ausgeharrt, indem er eine eklektische Zusammenstellung der Bücher las.

Für dieses hatte Maurer Karriereerfolg und ein normales Familienleben geopfert. Er war nie geheiratet worden. Er sagte, er einmal eine unveränderliche Freundin gehabt hatte, aber, als sie sah, welches motivierte er, sie sagte, dass sie ihn für einen „Verlierer“ hielt und das Verhältnis verließ. Sein befriedigendster Job war, einen Doppelventilkegelpackwagen zwischen den Detroit-Metropolitanflughafen und die Abhangpunkte in Ann Arbor, Michigan zu fahren gewesen. Er zahlte $20.000 ein Jahr.

Maurer hatte auch eine Web site verursacht, die Historyexplained.com, um seine Theorien darzustellen genannt wurde. Sie hatte eine wechselwirkende Eigenschaft. Projektoren konnten Anmerkungen am Aufstellungsort lassen. Für ungefähr vier Jahre hatte er ein lebhaftes Gespräch mit Besuchern geweitermacht. Viele waren die School-Kursteilnehmer, die an Projekten für ihre vorgerückten Plazierungskurse in der Geschichte arbeiten. Dann plötzlich Maurers wurde Web site durch Spammern geschlagen. Es wurde solch eine Aufgabe, den Aufstellungsort beizubehalten, dass er sich entschied, das Projekt zu verlassen.

Maurer hatte diesen Job beendigt, um sich die ISCSC Konferenz 2008 zu sorgen, wo er eine Darstellung bildete. Er hatte, ein Manuskript, seine Theorien über Zivilisation auszudrücken aber könnte einen interessierten Verleger nicht finden. Ein erklärte ihm, dass er zur Hochschule zurück gehen musste, einen Ph.D. zu erwerben, bevor solch ein Manuskript betrachtet würde. Er könnte nicht sich leisten Selbst-zu veröffentlichen. Tatsächlich wenn die Kapital niedrig laufen dachte er, dass sein bester Schuß jetzt zu versuchen war, seine alte Jobrückseite zu erhalten, die den Flughafendoppelventilkegel fährt.

Ich hörte Maurers zur Geschichte mit versunkener Aufmerksamkeit. Wow! Dieses war ein Mann, der die ISCSC Konferenz aus zutreffender Liebe für das Wissen von Zivilisationen heraus sich sorgt. Er war nicht ein Academic, der es für Berufszuführung tut. Das heißt, war Maurer ein verwandter Geist - „meine Art des Kerls“, erklärte ich später Michael Andregg. Andere, erlernte ich, ihn für eine Spitze eines „wilden Mannes“ wegen seines Verhaltens bei der Konferenz des letzten Jahres gehalten. (Er hatte eine volle Stunde der Stunde-und-einhälfte Zeit aufgenommen, die für drei Lautsprecher zugeteilt wurde und später in ein erhitztes Argument mit jemand. gekommen war) Jedoch, arbeiteten Leute wie David Wilkinson mit ihm. Er wurde eingeladen, eine Darstellung dieses Jahr zu bilden. Ich dachte, dass es wert war, die ISCSC Konferenz sich zu sorgen, um diese Art der Person zu treffen. Welche Opfer er gebracht hatte, um Wissen von Zivilisationen auszuüben! Seine Motive waren rein.

Es war nach 11:00 P.M., als wir schließlich unsere Diskussionen beendeten. Ich traf Vlad wieder in der Halle. Im Verlauf eines kurzen Gespräches erwähnte ich, dass mein nur Problem mit dem Bleiben an diesem Schlafsaal die Badezimmersituation war. Das Badezimmer der Frauen war über der Halle von meinem Raum recht, während das Badezimmer der Männer im anderen Flügel des Gebäudes war. Vlad sagte, dass er dachte, dass es OKAY war, das nahe gelegene Badezimmer zu benutzen.

Bevor ich zum Bett mich zurückzog, spähte ich vorsichtig in das Badezimmer über der Halle von meinem Raum und von einigen Schritten nach links, dessen Tür signifikante „Frauen“ war. Vor mir, da ich die Tür öffnete, war eine Reihe von Urinals recht. Offenbar war dieses entworfen, um ein Badezimmer der Männer zu sein und das auf der anderen Seite des Gebäudes war für Frauen. Es muss ein Missverständnis gegeben haben. Und so, denn die folgenden einige Tage benutzte ich das Badezimmer „der Frauen“, einschließlich die Duschen am Fern. Niemand war überhaupt in diesem Badezimmer, als ich es betrat, nachdem ich auf der Tür geklopft hatte. Mein Problem offenbar wurde gelöst.

Donnerstags Programm - Morgen

ISCSC Präsident Andrew Targowski fing das ernste Teil der Konferenz mit seiner Grundsatzrede nach einer kurzen freundlichen Aussage durch den Präsident der westlichen Michigan-Universität, Dr. John Dunn an. Targowskis Darstellung wurde „Geschäft beendet oder wieder belebt westliche Zivilisation betitelt? Von Malthusian-Falle zu Geschäfts-Wachstum-Falle.“ Sie begann am 9:00 a.m. im Kirsh Auditorium in der Fetzer Mitte.

Nachdem er zuerst, dass die japanische Delegation zur ISCSC Konferenz nicht wegen der Schweingrippe Epidemie beachten könnte, Targowski beobachtete verkündet hatte, dass Geschäft zur Zivilisation von seinem Anfang wichtig war, der betrachtet, dass die meisten Gelehrten glauben, sie anfing mit Bewässerungprojekten in Mesopotamien und in Ägypten. Auch, sagte er, ist Geschäft die „Religion“ der globalen Gesellschaft. Während per capita Reichtum um 153% zwischen 1000 A.D. und 1820 A.D. zunahm, nahm er um 800% zwischen 1820 und 1998 zu. Wirtschaftswachstum ist die „Religion“ des Geschäfts. Jedoch, verringert wachsende Bevölkerung per capita Reichtum. Wenn die Erde seine Tragfähigkeit von 8 Milliarde Personen durch 3000 A.D. erreicht, benötigen wir zwei zusätzliche Planeten, diese Leute im Komfort zu stützen; und das ist offensichtlich unmöglich.

Targowski stellte das Konzept einer „Todesdreieck“ Einfassungmenschlichkeit in der Konvergenz der wachsender Bevölkerung, in der Zerstörung der natürlichen Umwelt und in den Mängeln an Energie und andere Betriebsmittel dar. Das heißt, kann das curent Wachstummodell des Geschäfts nicht gestützt werden. Er sagte, dass die Nationen-Jahrtausendziele nicht die realen Probleme ansprechen. Sein Ziel in Bezug auf die Lieferung des Trinkwassers zu den Leuten ist unrealistisch. Als Flüchtling von kommunistischem Polen, empfahl er nicht Kommunismus aber Kapitalismus in einer gemäßigten Form. Das kapitalistische System musste „die Hinlänglichkeit“ fördern, die von den Betriebsmitteln eher als ungezügeltes Wachstum gebräuchlich ist. Er ist Direktor der Mitte für stützbare Geschäftsverfahren an der westlichen Michigan-Universität.

Targowski stellte mich als ehemaliger Präsidentschaftsanwärter während seines Gespräches vor. Im Frage-Antwortlernabschnitt fragte ich, wie die kapitalistische Volkswirtschaft die erhöhte Nachfrage nach Zinszahlungen befriedigen könnte, wenn sein Wachstum moderiert wurde. Targowski antwortete, dass es etwas Wachstum aber nicht Hyperwachstum geben sollte. Ich saß in einer Reihe von einigen von Targowskis Freunden einschließlich einen Mann von England, das nahe bei mir saß. Einige Reihen vor uns waren zwei elegant gekleidet, blond-behaarte Frauen, die die Szene mit einer Videokamera notierten.

Nach einer minuziösen 15 Kaffeepause hatten wir unseren ersten Ausbruchlernabschnitt. Diese dauerten anderthalb Stunden jedes. Es gab gewöhnlich drei Lautsprecher in jedem von drei Lernabschnitten. Lernabschnitt A war in größeren Putney Vorlesungssal. Lernabschnitt B war in Raum 1450/1460; und Lernabschnitt C in Raum 1060. Die Darstellungen in Lernabschnitt B waren gewöhnlich Buchbesprechungen. Konferenzteilnehmer konnten den Lernabschnitt wählen, der zu ihnen am interessantesten schaute.

Für den Darstellungsanfang am 10:45 a.m., wählte ich den Lernabschnitt A, betitelt „Globalisierung herausgebe“. Es gab drei Lautsprecher: Sisay Asefa, ein Wirtschaftswissenschaftler von Äthiopien; Lee Stauffer, ein Hochschulprofessor vom NordNew Mexiko; und Michael Dudley, ein Stadtplaner von Winnipeg, Kanada, das auch der Verkleidungsstuhl war. Jedes hatte eine halbe Stunde.

In einem Gespräch betitelt „Globalisierung und internationale Entwicklung: Kritische Herausforderungen des 21. Jahrhunderts“, Dr. Asefa argumentierten, dass ausländische Direktinvestition und zwischenstaatlicher Handel stärkere Werkzeuge für die Verringerung von Armut in den armen Nationen als Auslandshilfe waren. 2005 belief sich Auslandshilfe $106 auf Milliarde; und direkte Auslandsinvestition, $281 Milliarde. Die Armutsgrenze wird definiert, wie, lebend auf weniger als $1.00 ein Tag; und ein Milliarde Leute leben in der Armut. Internationale Investition geht unproportioniert nach Südafrika unter den afrikanischen Nationen.

Ein anderer wichtiger Faktor, wenn er Armut verringert, ist internationale Migration. Drei Prozent der Weltbevölkerung lebt außerhalb ihres Geburtslandes. Migration hat sich seit 1980 verdoppelt. Gab es eine „Abwanderung von Fachkräften“, oder ein „Gehirngewinn,“ wann, das eine gebildete Person zu einem entwickelten Land von einem unterentwickelten abwandert, Asefa bat? Solche Personen helfen ihrem Geburtsland, indem sie an einem Netz der Fachleute teilnehmen und indem sie Geld zu diesem Land erlassen. Sie erleichterten einen internationalen Fluss der Technologie und der Ideen.

Asefa glaubte, dass Globalisierung eine Kraft ist, zum von Reichtumverschiedenheit um die Welt zu verringern. Vor denkend, dass er das Anti-globalists als „Terroristen“ und „Extremisten gekennzeichnet hatte“, sagte ich im Frage-Antwortlernabschnitt, dass ich an der Anti-globalist Bewegung einigen Jahren teilgenommen hatte. Dr. Asefa zitierte diese Tatsache, dass einige Personen Fenster an den 1999 Protesten in Seattle als Beweis solcher Neigungen im Anti-globalist Lager zertrümmert hatten. Aber seine Hauptsache war dass das Anti-globalists ausfallen, zum des Nutzens der Globalisierung mit den Kosten zu balancieren. Er bevorzugte weitere Globalisierung, Konzessionen an Schuldner und Kampagnen gegen Infektionskrankheit, um den Armen zu helfen.

Dr. Lee Stauffer zunächst sprach über „den Ursprung der Zivilisation in der ökologischen Krise.“ Sie unterrichtet an der NordNew Mexiko-Universität in Las Vegas, New Mexiko. Ihre Hauptsache, glaube ich, sollte die maßgebliche Ansicht anfechten, die Zivilisationen anfingen, als Bewässerungprojekte im Nahen Osten großräumige politische Organisation erforderten. New Mexiko erfährt auch trockene Bedingungen. In ihrer Erfahrung können kleine Gemeinschaften mit formlosen politischen Vorbereitungen Wasserknappheiten ausreichend adressieren. Die Bürger sind jede festgesetzte Zeit, an Kommunalwasserprojekten zu arbeiten und ein „Bürgermeister“ verteilt das vorhandene Wasser auf sie. „Zivilisation“ wird nicht angefordert.

So wie fing Zivilisation an? Gordon Childs glaubte, dass Metallurgie organisierten Handel erforderte, die erforderlichen Metalle zu erhalten. Robert DeContero glaubte, dass Zivilisation aus der Bevölkerung resultierte, die eine bestimmte Dichte erzielt. Jedoch traf dieses Muster auf die Alte Welt, nicht das Amerika zu. In ihrer Ansicht fing Zivilisation an, als fachkundige Produktion von Waren zu Mängel und mögliches Verhungern führte. Die Jägersammler Gesellschaft stellt nicht diese Drohung gegenüber, weil nomadische Völker eine Vielzahl der Nahrungsmittelquellen ausüben. Sie schalten zu den Alternativen, wenn eine Nahrung verbraucht wird. Die fachkundige Landwirtschaft einerseits erfährt manchmal Mängel. Entweder man erhält die erforderlichen Nahrungsmittel im Handel, oder ein leistungsfähiger Häuptling ergreift ihn. Zwang ist erforderlich, wenn die Wiederverteilung der Betriebsmittel nicht freiwillig erfolgt ist.

Stauffer merkte auch, dass Zivilisationen neigen, sich in den Bereichen der ökologischen Instabilität zu entwickeln. Der Tigris und die Fluss Euphrat, sowie den Nil, haben einen unregelmäßigen Fluss des Wassers. Irgendeine dort ist Überschwemmung oder Dürre. Die Flüsse ändern häufig Kurs. In Indien muss Gesellschaft mit den Monsunjahreszeiten ringen. Ich fragte, ob Zivilisation von den synthetischen Ursachen sich entwickeln konnte. Zum Beispiel wenn ein Königreich territorial ausdehnend war, konnte ein benachbartes Königreich eine Militärstruktur erwerben müssen, um sich zu verteidigen. Dr. Stauffer dachte, der eine Möglichkeit konnte, aber sie war über ihrem Bereich der Diskussion hinaus.

Schließlich sprach Michael Dudley, der Stadtplaner von Winnipeg, über „kalten Krieg, heißer Krieg: Stadtplanung zuzeiten der Krise.“ Er verglich gegenwärtige drängen auf „grüne Städte“, um die Klimakrise zum vorgeschlagenen Entwurf der Städte zu treffen, um Kernkatastrophe während des kalten Krieges in den fünfziger Jahren abzuwenden. Dann war der Gegenstand, Bevölkerungen vom städtischen Kern zu zerstreuen, damit ein nuclear-tipped Flugkörper, der an eine Stadt geliefert wurde, nicht seine Gesamtbevölkerung zerstören würde. Jetzt ist der Gegenstand, Bevölkerungsdichte in der Stadt zu erhöhen, damit starker Verkehr effektiv verwendet werden kann und die umgebenden Länder konserviert werden. Heute versuchen wir, Durchgehensuburbanisation zu bekämpfen.

Tokyo ist eine bedeutende Stadt mit Energieverbrauch des Tiefs per capita. Es entwickelte sich organisch, anstelle von, von einem Plan errichtet zu werden. Viele Städte um die Welt versuchen zu, grüne Technologie zu fördern. Ich bat um um Dudley, wenn er R.T. Rybak kannte, Bürgermeister von Minneapolis. Er tat, anhebend in dieser Stadt. Bürgermeister Rybak war einer vom ersten in unserer Stadt, zum eines hybriden Autos und, unter US-Bürgermeistern zu fahren, von Stadtregierung an der Treibhausgasverkleinerung zu verpflichten.

Donnerstags Programm - Nachmittag

Jetzt war es Zeit für das Mittagessen. Ich ging zurück zu dem Schlafsaal entlang einem Direktweg als vorher. Schlafsaalmahlzeiten wurden in der Kursteilnehmercafeteria in der Ellsworth Halle nahe bei Hoekje gehalten. Als ich hinter den Esszimmermonitor ging, merkte er mein Konferenzabzeichen und schrieb etwas, unten, das ich nicht um Geld gebeten wurde. Ich half mir zu einer Vielzahl der Früchte, des Fleisches und anderer Nahrungsmittel und Getränke - durchaus genügend Nahrung dauern für den Tag. Ich überprüfte wieder mit dem Monitor auf dem Ausweg, aber wieder zahlte nicht. Offenbar war es ein freies Mittagessen für mich. Kam dann der 10-Minute Weg zur Fetzer Mitte.

Für den Nachmittagslernabschnittanfang am 2:00 P.M., wählte ich einen der Buchbericht Lernabschnitte aus, der „Rennen/fromme Konflikte“ betitelt wurde. Drei Darstellungen wurden festgelegt: „Kanzleimäßiger Mut, Krone und Staatsbürgerschaft in mittelalterlichem Äthiopien“ durch Tseggai Isaac; „Der Bürger und das Gesetz in islamischem und katholischem Spanien während der Mittelalter“ durch Dario Fernandez-Morera; und „die Rolle des Rennens und des Vorurteils im Russland-Chechnya-Konflikt“ durch Mariana Tepfenhart. Nur ein der festgelegt Lautsprecher gezeigt: Mariana Tepfenhart. Ich war die einzige Person im Publikum anders als eine schwarze Frau, die ein Kollege von Tepfenharts an der Monmouth Hochschule in New-Jersey war. Allerdings war dieser Lernabschnitt einer meiner Lieblinge für die gesamte Konferenz.

Wir sprachen formlos für halbe Stunde, bevor Tepfenhart ihre Darstellung anfing. Ich habe vor kurzem ein Buchlänge Manuskript auf amerikanischer Identität abgeschlossen und war am Thema des rassischen Konflikts in Russland interessiert. Russischer Nationalismus und eine Richtung der weißen Identität sind in der Putin/Medvedev Ära wieder auflebend gewesen. „Russland für Russen“ ist ein populärer Slogan. In dieser Hinsicht galten die tschetschenischen Leute von der Kaukasus-Region als eine ethische Minorität, nicht wirklich russisch. Die rassische Kennzeichnung war ironisch, der Ansicht seiend, dass der formale Ausdruck für weiße Leute „Kaukasier“ ist.

Es gab, Tepfenhart unterstrich, eine lange Zeitspanne des Konflikts zwischen Tschetschenen und der Moskau-Regierung und zurück ging zu Peter der Große. Die Zare wendeten Kraft auf, um zu versuchen, diese Leute in ihr Reich zu integrieren. Katharina die Große und Zar Alexander sendete ich Truppen in Chechnya. Das Tschetschene waren, wie das Sicilians in Italien, in clannish und rebellischen Leuten, das schnell avenge letzte Verletzungen waren. Es übten Sufism, eine mystische Art Islam, die sie uneins mit anderen Moslems setzte.

In einem Versuch an der ethnischen Säuberung, fuhr Zar Alexander zahlreiches Tschetschenen in die Türkei. Weil das Bolsheviks versprach, würden es ethnischen Minderheiten secede, viel Tschetschene erlauben, das mit der roten Armee gekämpft wurde. Jedoch brach Stalin diese Versprechung. Nachdem irgendein Tschetschene den Nazin half, verbannte er eine halbe Million Tschetschenen nach Kazakhstan und Sibirien. Khrushchev ließ sie zurückgehen. Jedoch hielten Russen die meisten guten Jobs in Chechnya. Eine Unabhängigkeitbewegung nahm Wurzel.

Ein Spiel-änderndes Ereignis war der Aufbau einer Ölpipeline, die tschetschenische Gegend kreuzte. Politische Unabhängigkeit wurde jetzt unmöglich. Tschetscheneaufrührer nahmen die Rohrlinie in Angriff, überfielen Flugzeuge und nahmen Geiseln. Tatsächlich ist Lösegeld für Geiseln eine HauptEinnahmequelle in Chechnya heute. Boris Yeltsin gesendet in russische Truppen, um die Aufrührer zu überwinden. Dieses Militärmaß kostete 40.000 bis 100.000 Leben und war schließlich erfolglos. Belagert durch Todesfälle der hohen Arbeitslosigkeit und der Familie, inszenierten die Tschetscheneaufrührer jetzt Angriffe auf russischem Boden.

1999 drangen tschetschenische Militaristen die benachbarte Republik von Dagestan ein, um einer Unabhängigkeitbewegung zu helfen. Eine Reihe Wohnungsbombardierungen fand in Moskau statt. Yeltsin trat den russischen Vorsitz zugunsten Vladimir Putins zurück. Präsident Putin hatte die schwierige Aufgabe des Beibehaltens der guten Relationen mit dem Westen (der häufig Russland von den Menschlichrechte Verletzungen beschuldigt hatte), beim den tschetschenischen Terror fest beschäftigen, um zu zeigen, dass er ein starker Führer war. Die Putin Regierung schickte Truppen in der Chechnya-Gebührenzählung sie als Krieg gegen islamischen Terrorismus. Nach 9/11 stützte die US-Regierung diese Politik.

Heute bleibt Chechnya ein Mitglied der Russischen Föderation. Ein Putin-Angestellter, Ramzan Kadyrov, Sohn eines Regierungsführers, der ermordet wurde, ordnet das Land mit einer Eisenhand an. Die Berufskategorie hat groß das Land verlassen. Tschetschenische Militaristen werden groß nach dem Geiselnahmenvorfall 2004 in einer Beslan-Schule diskreditiert. Die Herausforderung ist, die tschetschenische Wirtschaft aufzubauen.

Ein anderes Resultat ist, dass, da Amerikaner die Moslems brandmarkten, die den 9/11 Angriffen folgen, also neigen die russischen Leute, Tschetschenen als Terroristen anzusehen. Ihre Richtung der ethnischen und nationalen Identität, einschließlich Unterstützung für autoritäre Regierung, ist verstärkt worden. Der Vorführer, Mariana Tepfenhart, der aus Rumänien kommt, sagte, dass sie plante, einen Ph.D. in den ethnischen Studien auszuüben.

Der abschließende Satz von Diskussionen, die dieser Nachmittag am 3:45 P.M. anfing, nach einer minuziösen 15 Kaffeepause in der Fetzer Mittelvorhalle. Ich musste zwischen den Darstellungen, die von zwei neuen Freunden gebildet wurden, Pedro Geiger, dessen Thema „Kapitalismus, Internationalismus, sozialismus“ war, und David Maurer wählen und sprechen auf „Ursprung der Zivilisation“. Ich wählte Maurers Lernabschnitt, weil seine Identität bei dieser Konferenz (als unabhängiger Gelehrter) ganz wie meine Selbst war.

Der Lernabschnitt selbst wurde „Ursprung der Zivilisation“ betitelt. Er wurde von Anthony Stevens-Arroyo, der an einer Hochschule in OstStroudsburg, Pennsylvania unterrichtet, fünfunddreißig Meilen Süden von Milford vorgesessen. Ich sorgte mich Darstellung des Professors Stevens-Arroyos auf den drei Abrahamic Religionen bei der 2005 ISCSC Konferenz in Str. Paul. Ich aß mit dem Professor und seiner Familie zu Abend an einer Gaststätte Str.-Paul und ihm eine Kopie meines Manuskriptes, die später Argumente über Jesus messianischen Self-consciousness Buch im Albert-Schweitzers 1965 zusammenfassend, „das Königreich des Gottes und ursprüngliches Christentum“ geschickt ist.

David Maurer führte weg vom Lernabschnitt. Viel seines Gespräches bezog archäologischem Beweis der Stadien in der Entwicklung der frühen Zivilisation mit ein. Die Jägersammler Gesellschaft hatte für Jahrtausende existiert. Herum 9.000 B.C. beginnend, fanden Archäologen Beweis der Landwirtschaft, der Haustiere und der ursprünglichen städtischen Kultur; aber nicht bis die Uruk Kultur im 4. Jahrtausend B.C. tat, finden sie alles „Kommandowirtschaften“ und Zwangsarbeit vorschlagend, die mit Zivilisation sind. Maurer verwendet Ausdrücke wie „Aristokrat/Stammes- Gesellschaft“, „Aristokrat/ländliche Gesellschaft“, und „demokratisch/Markt“ Gesellschaft“, um zivilisierte Gesellschaften zu beschreiben, während sie sozial vorgerückter werden.

Ein springender Punkt, der Maurers in der Darstellung hergestellt wurde, der ich zustimme, war, dass eine Tempelkultur königlicher Regierung in der Entwicklung von Zivilisationen vorausging. Es war die Priester, die zuerst die Befehlsstruktur entwickelten, die war, Landarbeiter zu zwingen, Korn der Zentralbehörde zu übergeben, deren Überschuss andere Künste ermöglichte zu blühen. Zwangsenergie bekleidete in einer Hierarchie ist die definierende Markierung der Zivilisation. Könige übernahmen später diese Funktion.

Maurer, dessen Bruder ein römisch-katholischer Priester ist, merkte, dass fromme Priesterschaften von den Shamans der Stammes- Kultur entwickelten, die gedacht wurden, um sich direkt mit Gott (oder der Geistwelt) zu verständigen. Die Priester errichteten Tempel, um die Götter zu ehren. Fähig, die Auslieferung des Reichtums, wurden städtische Gemeinschaften unter ihrer Steuerung zu zwingen wohlhabend. Reichtum zog der Reihe nach Pillagers an. Könige waren Personen, die die Militärverteidigung organisierten, um diesen Reichtum zu schützen. Sie können temporäre Krieger, Maurer gewesen sein annahmen. ---- Auf jeden Fall nach 3000 B.C., ersetzten Könige Priester als Lehren der zivilisierten Gemeinschaften. Als die Könige der Reihe nach ihre Nachfolger mit Bewilligungen des Landes oder anderen Reichtums vergüteten, erschien eine aristokratische Kategorie. Die wesentliche Funktion der zivilisierten Gesellschaft war, eine Lache des überschüssigen Reichtums vom Korn herzustellen, das von den Landarbeitern konfisziert wurde, damit die höheren Funktionen entwickelt werden und aufrechterhalten werden konnten.

Der Verkleidungsstuhl, Anthonym. Stevens-Arroyo, sprach zunächst bezüglich „des Eschatology: das geheimnisvolle interne dynamische zum Aufstieg und zum Fall von Zivilisationen“. Er gab eine Geschichte der jüdischen Prophezeiung und seiner christlichen Konsequenz; es war die vollständigste Darstellung auf diesem Thema, das ich überhaupt gehört habe. Ich war mit etwas von dem Material durch mein Interesse an Schweitzer vertraut, aber Professor Stevens-Arroyo addierte viel Zusammenhang. Eschatology ist die Wissenschaft der Theorie der letzten Tage.

Das „nabi“ - Prophet - war jemand, das eingestellt werden könnte, um verlorene Esel zu finden. Wie Saul hatten sie ekstatische Anblicke und geübte Weissagung. Die jüdischen Prophete erbten ihre Selbst während des Zeitraums der zwei Königreiche, als sie dem Kult von Baal entgegensetzten und von Queen Jezebel verfolgt wurden.

Die Prophete Jesaja und Jeremias identifizierenten Mitteilung des Gottes mit politischen Entscheidungen des jüdischen Nationalstaats. Jesaja warnte gegen Judaeas (südliches Königreich) werden verbunden mit Assyria. Das Nordkönigreich von Israel drang Judaea aber wurde erobert der Reihe nach von den Assyrians ein, die die Religion der Vestal-Jungfrauen der eroberten jüdischen Nation auferlegten. Der Judaean König Josiah, verbunden mit den Babylonians, setzte dem ägyptischen Pharao am Kampf von Megiddo entgegen (alias Armageddon) aber wurde getötet. Es war Josiah, der rechtschaffene König, der die „verlorenen“ Bücher von Deuteronomy entdeckt und fromme Konventionalität wieder hergestellt hatte.

Josiahs Herrschaft markierte, die Spitze der frommen Konventionalität aber führte zu Vernichtung des Zustandes. Der Prophet Jeremias war von priesterlichem und von der Justizbehörde skeptisch. Für dieses wurde er geschlagen. Bald genug jedoch eroberten die Babylonians unter Nebuchadnezzar II Jerusalem in 587 B.C., in abgesetztem König Jehoiakim und sendeten die Auslese der jüdischen Gesellschaft in Exil in Babylon. Die Prophete schieden jetzt Energie des Gottes von den Vermögenn des jüdischen Zustandes. Hatten die Juden ihre Identität als Leute verloren? Nicht obgleich politisch besiegt, behielten sie ihre Einheit als Leute durch Religion. Prophete wie Deutero- und Trito-Jesaja unterrichteten, dass die Juden einen wohlhabenden Zustand wiedergewinnen konnten, wenn sie zum Gott zuverlässig blieben.

Die neuen prophetischen Schreiben sprachen von einem Messiah, der zuerst Erbe zum Haus von David war und, später, ein göttlicher Supermann, der des Mannes“ bekannt ist als „Sohn. Er würde ein Licht zu allen Nationen sein. Löwen würden sich mit Lämmern hinlegen. Ein erweiternder jüdischer Zustand würde Frieden zur Welt holen. Prophezeiung würde fromme Verbesserung holen, die das messianische Königreich ermöglichen würde.

Jüdische Prophezeiung wurde jetzt mit Clairvoyance - die Fähigkeit, Ereignisse zukünftig vorauszusagen ausgestattet. In Wirklichkeit war es nicht reale Vorhersage aber eine Art Schreiben bestanden nachdem die Tatsache, die einer religiösen Figur der Vergangenheit zugeschrieben wurde, die vor dem vorausgesagten Ereignis lebte. Z.B. schriftlich das Buch von Daniel - eine Abbildung des Babylonian Exils - wirklich Jahrhunderte später nach der Auflösung von Alexanders griechischem Reich. Jüdische Prophezeiung entwickelte auch das Thema der „guten“ und“ schlechten“ Heiden. Ruth war ein guter Heide. Solche Literatur basierte auf „dem Mimesis“ („Nachahmung ") annehmend zum Beispiel dass, wenn Reiche in der Vergangenheit fielen, sie so zukünftig wiederholen würden.

Schließlich sprach Professor Stevens-Arroyo vom Gebrauch von Numerology in der prophetischen Schrift. Das Buch von Daniel schließt numerische Symbole für Personen und Ereignisse ein. Das neues Testament-Buch von Enthüllung setzt diese Tradition fort. Geschrieben während der Herrschaft des römischen Kaisers Domitian, bezieht sich es auf eine Person, Nero, dessen Name durch die Nr. 666 angezeigt wird. Zurückgewiesenes apokalyptisches Denken des Judentums unterdessen. Es kann in der Klimakrise Gesichter dieser Menschlichkeit heute überleben.

Der dritte Sprecher in dieser Verkleidung war Annemarie Oulai, ein Afroamerikaner, der an der westlichen Michigan-Universität unterrichtet. Ihr Thema war „vom Tom-Tom zu den drahtlosen Kommunikationen: Voranbringende afrikanische Zivilisation in die globale Zivilisation.“ Seine Mitteilung war eine komplette Überraschung zu mir.

Afrikanische Gesellschaft basiert auf starken Familienbändern. Vor nicht allzu langer Zeit wurden Mitteilungen von Dorf zu Dorf durch den Schlag einer Trommel gesendet. Aber andererseits zogen Leute von den Dörfern auf die Stadt um, in der sie Funksignalen ausgesetzt wurden. Fernsprechdienst wurde ursprünglich von der Regierung zur Verfügung gestellt. Er war bürokratisch und erfolglos. Wenige Afrikaner - ungefähr 3% der Bevölkerung - hatten Zugang zu den Land-linetelefonen wegen der Regierungsungeschicktheit und der Schwierigkeit des Verdrahtens der Häuser für Service. Er konnte sieben Monate nehmen, um Telefonservice zu erhalten, nachdem er einen Auftrag mit der Regierung vergeben hatte.

Alles änderte dieses, als Telekommunikation gestört wurde. Privatunternehmen gründeten Netze für Kommunikation durch Handy. Es gab Konkurrenz zwischen den Fördermaschinen. Heute dröhnt das Cell-phonegeschäft in Afrika. Nigeria hat elf verschiedene Fördermaschinen; und andere Länder, zwischen drei und fünf. Es gab geschätzte 280 Million Kunden in Afrika 2007. Cell-phoneservice in Afrika übertrifft jetzt den in Nordamerika. (Kanada und die US hatten 277 Million Kunden 2007.) Bis zum 2012 kann es 500 Million afrikanische Cel-phoneteilnehmer geben.

Warum der Erfolg dieser neuen Technologie? Zuerst bezahlte 95% von Cell-phonekundengebrauch Subskriptionen voraus. Folglich brauchen sie nicht eingesetzt zu werden oder Bankkonten zu haben. Sie benötigen nicht Wohnadressen. Sie kaufen einfach $5 Telefonkarten und verwenden herauf die Zeit auf der Karte. Zweitens zahlen sie nicht für eingehende Anrufe. Einige Geschäftsleute verwenden diesen Service, um Anrufe von den Kunden zu nehmen. Zum Beispiel können Fahrerhausfahrer Anrufe von den Leuten nehmen, die Fahrten wünschen. Leute können zu jeder Zeit überall erreicht werden. Drittens benötigen Kunden nicht ein oder zweijährigen Subskriptionen. Sie müssen ein Telefon nur haben und die Karten kaufen. Sie können unbenutzte Zeit auf den Karten auf Verwandte oder Freunde auch bringen. Sie können ein altes Telefon wiederverkaufen oder verwendetes kaufen.

Kurz gesagt sind Cell-phonenetze verhältnismäßig einfach, in Afrika zu gründen. Der Service ist preiswert und für die Leute bequem, die auf diesem Kontinent leben. Das Cell-phonephänomen widerlegt unser Bild von Afrika als ökonomisch rückwärtiger Platz.

Das war es für den Tag. Die Podiumsdiskussion beendete am 5:15 P.M. Es gab eine Aufnahme für Mitglieder in der Fetzer Mitte. Die Hauptvorhalle schließt eine Ausstellung Karriere der John-Fetzers im Radio ein. Fetzer war der Regierungszensorzensor für Radiostationen während des Zweiten Weltkrieges. Er erwarb später Radiostationen in Nebraska und dann WKZO-AM und WKZO-FM in Kalamazoo, Michigan. Er archivierte einen wichtigen Prozess, der die Radioindustrie beeinflußte. Fetzer war auch der Inhaber des Detroit-TigerBaseballteams. Es gab Ausstellungen auf seiner Karriere in der Halle in der Fetzer Mitte. Es gab auch eine Tabelle für erschienene Bücher. Corinne Gilbs Tochter bot Freiexemplare der Bücher an, die sie geschrieben hatte und man durch Roger Wescott geschrieben. Gilb war 2004 gestorben.

Ich sprach mit Frau des Professors Stevens-Arroyos und seinem Sohn, Adan, das auch eine Darstellung bei der Konferenz bildete. Unter anderem sprachen wir von der Schwierigkeit, die heutige Hochschulabsolvent gegenüberstellten, wenn sie Beschäftigung fanden. Wir sprachen, in den entsetzlichen Tönen, unserer ändernden Gesellschaft. Andrew Targowski kam vorbei. Er fragte mich, ob ich interessiert sein würde, an, über Funktion Matt-Melkos zu sprechen am vergleichbaren Zivilisations-Bericht, wenn ich Bücher Gleichrezensenten zuwies. Der Antrag nahm mich durch Überraschung. Ich habe versucht, meinen Lieferschein zu löschen eher als nehme auf zusätzlichen Anweisungen. So erklärte ich Targowski, dass ich der nicht rechte Mann für diesen Job aber, wenn er jemand anderes nicht finden könnte, ich konnte nachprüfen war.

Als ich in David Wilkinson lief, bat ich ihn, wenn er meinen Bericht Buches des Andrew-Targowskis empfangen hatte, „Informationstechnologie und um um gesellschaftliche Entwicklung“, die ich drei Monaten früher geschrieben hatte. Er sagte, dass er nicht hatte. Ich beharrte, dass ich ihm den Bericht durch eMail geschickt hatte. Ich dachte, dass ich den Bericht beim vergleichbaren Zivilisations-Bericht für Publikation einreichte. Wilkinson erklärte mir, dass die Überblicke, die in diesem Journal veröffentlicht wurden bei den Jahreskonferenzen zuerst, vermittelt werden mussten. Wenn es nicht bei dieser Konferenz wiederholt wurde, würden wir ein anderes Jahr warten müssen. Andrew Targowski war selbstverständlich der gegenwärtige ISCSC Präsident. Leute würden an seinen Publikationen interessiert sein.

Westliche Michigan-Universität stellte Internetanschlüsse für Konferenzteilnehmer in einem Raum nahe bei der Hauptvorhalle zur Verfügung. Irgendwie lokalisierte Wilkinson meine eMail in seiner gespeicherte Mitteilungen an UCLA. Er schickte dann diese Mitteilung zurück zu meinem email address nach. Ich zog die Mitteilung auf dem WMU Computer hoch. Wir druckten zwei Kopien, eine für Wilkinson und eine für mich. Jetzt hatte ich Text für eine Darstellung bei dieser Konferenz. Ich überzeugte Wilkinson, um diesen Bericht morgigem Buchbesprechunglernabschnitt hinzuzufügen, der am 3:30 P.M. begann. Alle I mussten dann tun wurden gelesen der eMail-Kopie. Dieses würde meinen Bericht Targowskis vom Buch für CCR Publikation löschen.

Großes zu Mittag essend, übersprang ich Abendessen. Ich saß durch mich in einem Stuhl im Raum, in dem andere ISCSC Mitglieder speisten. Dieses gab mich, den eine Gelegenheit einige der Mitteilungsblattmaterialien las. I dann fest herum für die Jahresversammlung und die Wahl der Offiziere. Eine bedeutende Anzahl von den ISCSC Vorstandsmitgliedern hatte abgefunden. Wiedereinbaue wurden für die meisten ihnen gefunden. Konferenz des nächsten Jahres sollte an der Brigham- Younguniversität in Provo, Utah gehalten werden. Mein Freund Michael Andregg würde der Programmdirektor sein. Wir sahen Dias des Campus.

Ich ging zurück zu Hoekje Halle zur Umdrehung innen früh. Am 9:00 a.m. auf dem folgenden Morgen, würde ich meine eigene Podiumsdiskussion führen müssen. Ich wusste, dass mein Wecker nicht arbeitete. Ich war besorgt, dass ich verschlafen würde. Glücklicherweise hatte ich eine Uhr, die Zeit hielt.

 

Freitags Programm - Morgen

Glücklicherweise wachte ich am richtigen Zeitpunkt auf. Das erste Ereignis des Tages war, Frühstück in der Kursteilnehmercafeteria zu nehmen. Dann ging ich vorbei zu Fetzer mich für den Lernabschnitt in Putney Vorlesungssal vorbereiten. Angesichts der Zeitbegrenzungen hatte ich mich entschieden, meine Aussage zu lesen eher als liefert sie mündlich. Ursprünglich hatte die Aussage eine halbe Stunde genommen, um zu lesen. Während in Peking, hatte ich die Zeit zu 25 Minuten reduziert. Der Tag vor, hatte ich einige mehr Punkte vom Papier geschnitten. Die Verkleidungsvorsitzenden wurden angewiesen, Sprecher zu bitten, ihre Darstellungen 20 bis 25 Minuten einzuhalten so dort würden sein Zeit für Fragen.

Mein Lernabschnitt, betitelt „Aufstieg und Fall von Zivilisationen“ umfaßte drei Lautsprecher. Im aufgeführten Auftrag waren sie: David J. Rosner, sprechend über „Konservatismus und Chaos: Martin Heidegger und die Abnahme vom Westen“; ich, sprechend über „, warum Zivilisationen sinken“; und Donald G. McCloud, sprechend über „Globalisierung - der Aufstieg, die Abnahme oder die Veränderung der westlichen Zivilisation.“

Mein eigenes Papier sollte widersprechen der „diffusionist“ Ansicht von warum Zivilisationsänderung, die die Weltgeschichten-Verbindung, die französischen Förderer der 2006 ISCSC Konferenz und andere förderten. Es hatte auch Bedeutung zu, was ein Hauptthema der gegenwärtigen Konferenz schien: dass Klimabeschränkungen Änderung im Weisengeschäft zwingen würden, wird getan. Ich war einverstanden, mit dieser Position aber wollte auch die Spengler-Toynbee Ansicht von einem „internen dynamischen“ im Lebenszyklus von Zivilisationen erneut darstellen.

Was fehlte, glaubte ich, war ein Verständnis des Mechanismus, zum des civilizational Lebenszyklus zu erklären. Für das griff ich auf Philosophie zurück. Mein Entwurf hing lose mit Hegel aber im Allgemeinen meinen Selbst zusammen. Ich identifizierente eine Art Gedanke benannter „Self-consciousness“, die die Entwicklung der menschlichen Gesellschaften fuhr. Meine Darstellung würde dass Art des Gedankens und des Erscheinens erklären, wie IT-BEZOGEN der Entwicklung von Zivilisationen. Der Mechanismus des Gedankens verwirklichend fuhr Änderungen in der Gesellschaft.

Einer der anderen Lautsprecher, Donald McCloud, war bereits im Raum, als ich hereinkam. Er fiel aus, dass er der Dekan der internationalen Studien an der westlichen Michigan-Universität war. McCloud hatte in Malaysia für sechs Jahre früh in der anwesenden Dekade gewohnt. Der andere Lautsprecher, David Rosner, bald angekommen. Wir waren damit einverstanden, in den Auftrag zu gehen, der im Programm verzeichnet wurde. Wir würden die Fragen halten, bis alle Lautsprecher beendet hatten. Dass, ich dachte, garantieren würde, dass jeder Zeit haben würde, seine Darstellung abzuschließen. Bis zum der Anfangszeit hatte 9:00 a.m., der Raum mit 30 bis 40 Leuten einschließlich Andrew Targowski und andere ISCSC Führer aufgefüllt. Michael Andregg führte eine alternative Verkleidung diesmal.

David Rosner war ein Professor der Philosophie an der Metropolitanhochschule von New York. Sein scharf fokussiertes Gespräch betraf die Krise der Modernität. Im Allgemeinen argumentierte er dass im frühen - westliche Zivilisation des Jahrhunderts des Th 20 schien, auseinander zu fallen. Die alten Werte lösten auf sich und keine Wiederbeschaffungswerte waren im Anblick. Einen geistigen „Abgrund“ gegenüberstellend, suchte Menschlichkeit Trost in den veralteten Bildern, die ein an ein verlorenes „goldenes Zeitalter“ erinnern. Es gab die Idee „der Verwurzelung im Land“, in der Folkish Bewegung und im rassischen Nationalismus. Er verwies selbstverständlich auf VorNazi Deutschland. Aber kam andererseits die Entschließung dieser kulturellen Quals Hitlers in der Versprechung eines starken Führers, der deutsche Energie und Prestige nach dem Durcheinander des Ersten Weltkrieges wieder beleben würde. Militarismus gab die Illusion der Stärke. Tatsächlich führte er Deutschland und die Welt in ruhige tiefere Mühen.

Rosners Gespräch war dann über die Aussicht des politischen Messianism zuzeiten der Ungewissheit. Ängstliche Leute wünschen starke Führer Vertrauen wieder herstellen. Normalerweise bedeutet dieses konservative Führer, die zum Krieg Zuflucht nehmen. Obgleich ehemaliger Präsident George W. Bush nicht erwähnt wurde, nehme ich an, dass dieses eine Person war, die Rosner im Verstand hatte. Jedoch war sein Gespräch auch über das Streben nach neuen Werten. Spengler hatte eine neue Religion geprophezeit. Der `60s Counter-culture in den Vereinigten Staaten war solch ein Versuch, einen neuen Satz Werte zu ersetzen; aber dieses führte zu eine Kultur des Egoismus eher als, was Leute für längere Zeitabschnitte stützen könnte. Rosners Zusammenfassung war, dass wir von den absolutistischen Lösungen aufpassen sollten, um unsere geistige Qual zu adressieren.

Ich stellte dann meine erste Herausforderung als Moderator dieser Verkleidung gegenüber. Pedro Geiger, der in der ersten Reihe saß, stellte Rosner eine Frage, obgleich ich vorher verkündet hatte, dass Fragen gehalten werden sollten, bis alle Lautsprecher fertig waren. (Er hatte den Raum betreten, nachdem ich diese Ansage bildete und mich später für das Sprechen aus Umdrehung heraus entschuldigte.) Geigers Frage nahm einige Minuten, um zu bitten. Rosner gab dann eine ziemlich langatmige Antwort. Nachdem er getan wurde, wiederholte ich wieder den Antrag, Fragen zu halten. Ich bat auch Frager und Vorführer, ihre Aussagen kurz zu führen, damit jeder Zeit haben würde, Fragen in der Zeit zu stellen, die wir vorhandenes hatten. Ich fing dann meine eigene Darstellung an.

Kurz richtete mich ich mit Spengler und Toynbee aus, das glaubte, dass Zivilisationen Lebenszyklen folgten. Ihre Abnahme war dann eine natürliche Weiterentwicklung, die auf Alter bezogen wurde. Ich gab frei, dass ich 68 Lebensjahre war. Mein eigener Tod würde zur rechten Zeit durch den Alternprozeß kommen; jedoch war es möglich, dass ich eher sterben würde, wenn es in einen tödlichen Automobilabbruch mit einbezogen wird. So auch mit Zivilisationen. Sie stiegen und fielen entsprechend einer natürlichen Weiterentwicklung von Ereignissen aber, konnten ebenso ausgelöscht werden, wenn externe Katastrophen wie Eroberung durch eine anderen Leute oder Massensterben durch Verhungern auftraten.

Kam dann das Teil über Bewusstsein und Self-consciousness. Ich nannte ein Beispiel eines Adligs in einem Wagen, der änderte sein Verhalten nachdem es gekleidet gewesen war. Unter Verwendung meines eigenen Entwurfs von Zivilisationen, erklärte ich, dass die Kreuzzüge und andere störende Ereignisse in den Mittelalter das Pontifikat diskreditierten und führte zu den Wiedereinbau der Religion-zentrierten Kultur während der Renaissance. So auch die folgende Zivilisation, Zivilisation III, wurde durch eine Zivilisation ersetzt, die auf Unterhaltung in der Nachmahd des Zweiten Weltkrieges basierte. (Jedermann, das mein gesamtes Gespräch lesen möchte, kann zu http://www.worldhistorysite.com/internaldynamicd.html) gehen.

Der dritte Sprecher, Donald McCloud, besprochen, ob Globalisierung westliche Zivilisation ersetzen oder ändern würde. Er merkte zuerst die Konkurrenz zwischen China und Südostasien im Handel mit dem Westen. Die chinesische „Seidenstraße“ trug Waren über Land entlang einem Wohnwagenweg. Mit dem Portugiesen der kam das Steigen Wert des Handels durch Meer durch die Molucca straights und andere Wege die Ufer von Südostasien ab. So heute sehen wir das globale Handelssystem, das nach dem Zweiten Weltkrieg auftauchte, der ältere Modi des Geschäfts ersetzt. Wir können Geld ohne Banken jetzt global verschieben. Technologisches Wissen verbreitet schnell.

Sind die Idee von China als Mitte der Welt und das europäische Modell von Nationalstaaten in dieser neuen Ära überholt geworden. Während das Nationalstaatmodell noch unser Denken besetzt, passt Pakistan es nicht sehr gut. Die Nachkriegsführer der nationalen Unabhängigkeit wurden meistens in Europa erzogen. Das folgende Erzeugung der Führer wurde am Ort erzogen; sie hatten größere Sympathie für autoritäre Regierung.

McCloud besprach die Idee „der globalen Städte“, die er war Plätze sagte, die die intellektuelle Kapazität hatten, eine neue globale Kultur zu verursachen. Es gab auch Städte, ohne diese Kapazität, die als „Service-Mitten“ für globale Kultur auftrat. Der Schlüssel zur Schaffung der globalen Kultur war Ausbildung der Junge. Solche Ausbildung die jungen Leute erlaubt, die über ihren nationalen Identitäten hinaus getreten werden und als Bürger der Welt gesehen Sie.

Von seiner Erfahrung in Malaysia, dachte Dekan McCloud, dass chinesische Malaysians gute Beispiele dieser Art der Person waren. Die Chinesen in Malaysia wurden von der malaysischen Majorität verfolgt. Sie folglich identifizierenten völlig nicht mit der Nation von Malaysia. Sie hielten sich ethnisch Chinesen aber für nicht Bürger von China. Diese Leute wurden gut als Leute „der globalen Bürger“ - beschrieben, die zu Hause sein konnten überall: In Kuala Lumpur, in Sidney, in London oder in New York.

Wir hatten Zeit für viel von Fragen. Pedro Geiger bat andere ein. Tat so Andrew Andrew Targowski, Laina Farhat-Holzman, Matt Melko und andere, die im ISCSC vorstehend sind. Die Fragen wurden gleichmäßig auf die drei Teilnehmer verteilt. Ich wurde von einem Frager, der meinen Entwurf von Self-consciousness als „deduktive“ Argumentation kennzeichnete, aber zurückgewonnen ein wenig verwirrt, als ich sehen könnte, dass die Idee, dass der Wagen gekleidet sein würde, eine Zusammenfassung war vom Wissen einiger Vorkommen mit der Entscheidung „, die verursacht wurde“, um die Pläne zu ändern von diesem Wissen „, die abgeleitet wurden“.

Matt Melko kam zu mir nach dem Lernabschnitt auf. Er wurde noch durch meinen Gebrauch von dem Wort „Zivilisation“, zu beschreiben bemüht, was er wurde besser gekennzeichnet dachte, wie in der Entwicklung der Weltgesellschaft und -kultur „inszeniert“. Wie in meiner Diskussion mit John Hord, wiederholte ich die Meinung, dass „Zivilisation“ das beste Wort war, das ich finden könnte und niemand ein Monopol in solche Sprache hatten. Dann erwähnte Melko, ich würde sich entfremden von anderen Mitgliedern des ISCSC, das das Wort „Zivilisation“ auf eine bestimmte Art verwendete. Möglicherweise gehöre ich nicht im ISCSC, ich reagierte. Melko sagte, dass er glaubte, dass ich in dieser Organisation gehörte.

Ich wusste, dass Matt Melko, wie Spengler, Toynbee und andere Gelehrte, persönlich in der Idee der geographisch gegründeten Zivilisationen investiert wurde, und es gab kein Ändern von auch nicht unserer Ansichten. Wir würden nur mit diesem Widerspruch leben müssen.

Kam jetzt die zweite Vormittagssitzung, die am 10:45 a.m. anfing. Ich wollte meinen Schlafsaalfreund, Vladimir Alalykin-Izvekov hören, deren über Thema „von Sorokin nach Huntington und jenseits sprach: Zivilisationen zuzeiten der Änderung, des Überganges und der Krise“ im Lernabschnitt A. einerseits, Lernabschnitt C, „ökonomische Ausgaben“, auch appelliert mir. Es wurde von Dong Hyeon Jung, ein südkoreanischer Wirtschaftswissenschaftler vorgesessen, den ich bei den vorhergehenden ISCSC Konferenzen getroffen hatte. Ich denke, dass die globale Wirtschaft das neue Paradigma ist, das in der Gestaltung von US-Wirtschaftspolitik betrachtet werden muss, und Jung würde in diesem auskennen. Ich entschied mich, Jungs zur Darstellung zu gehen und drückte sogar meine Reue zu Vladimir aus, kurz bevor der Lernabschnitt anfing.

Der erste Sprecher im ökonomischen Lernabschnitt war ein junger Mann, der Cheol Hunne-Park genannt wurde. Sein Thema war „Wirtschaftswachstum und Entwicklung von Korea unter Park- Chung Heeund Chun-Doo Hwan Verwaltungen“. Dieser Titel bezieht sich zwei Präsidenten auf Korea, die Korea während seines Zeitraums des schnellsten Wirtschaftswachstums führten. Park Chung Hee war ein koreanischer General, der Staatsstreich 1961 inszenierte, ein Jahr nach Syngman Rhees Verdrängung als Staatsoberhaupt. Er ordnete Korea für achtzehn Jahre an, bis ermordet durch den Direktor der koreanischen CIA. Chun Doo Hwan war ein Armegeneral, der als Präsident von Korea zwischen 1980 und 1988 diente. Beide übten Politik des exportieren-geführten Wirtschaftswachstums aus.

Während ihres Zeitraums der Führung, wuchs die koreanische Wirtschaft bis zum 14mal, die mit 2.3mal für die Weltwirtschaft verglichen wurden. Korea bot preiswerte Arbeit für helle Herstellung an. Park Chung Hee umwarb Auslandsinvestition, um Waren für den Export zu produzieren. Er stellte Wachstum der Ziele für den Export ein. Später verschob sich die koreanische Wirtschaft auf schwere Herstellung und quoll gleichmäßig hervor. Koreanische Herstellung wird durch die großen Unternehmen beherrscht, angerufen „Chaebol“, das niedrigere Kosten durch großräumige Produktion und in der Forschung und Entwicklung zu investieren könnte. Der Preis zum zu zahlen war Hyper Inflation und Unwirtschaftlichkeit in überschneideninvestitionen.

Chun Doo Hwan, der Energie 1981 ergriff, beruhte weniger auf Zustandplanung und -mehr auf Prozessen des freien Marktes. Er erlaubte importierte Produkte in Korea und suchte erhöhte Technologie für Verbraucher und Produktionsgüter. Allerdings setzte er die Tradition der autoritären Führung eingestellt von seinem Vorgänger fort. Dieses schien erfordert zu werden, um mangelnde Stabilität in der Wirtschaft in sich entwickelnden Nationen zu bekämpfen. Das Ausfragen betraf die Notwendigkeit an der autoritären Regierung in den Nationen, dass das Phänomen von Korruption schnell und auch industrialisiert. Um um was wird das optimale Niveau der Korruption, zum des Wirtschaftswachstums, eine Person zu erzielen gebeten? Es gab eine langatmige Diskussion.

Ich ließ meine Hand für eine lange Zeit anheben, aber das Gespräch wurde von den Personen auf der anderen Seite des Raumes beherrscht. Schließlich setzte ich meinen Notizblock in meinen Aktenkoffer ein, stieg und ging vorbei auf der Tür. Der Verkleidungsstuhl, Dong Hyeon Jung, sagte dann, dass er sich vorbereitet hatte, mich zu erkennen. Was war meine Frage? Ich sagte, nur dass ich mich eine Darstellung in einem anderen Lernabschnitt verfangen möchte und heraus die Tür ging.

Leider hatte Vladimir Alalykin-Izvekov seine Darstellung beendet, bis ich ankam. Ich später erfuhr, dass sein Gespräch auf seine vereinheitlichte Evolutionstheorie der Kulturen und der Zivilisationen gerichtet wurde und verwendete als Punkt der Bezugskonzepte von Pitirim Sorokin, von Samuel Huntington und von anderen hervorragenden Gelehrten der Zivilisation des 20. Jahrhunderts. Um die Hauptstadien der Kulturen und der Zivilisationsentwicklung zu veranschaulichen, stellte der Lautsprecher einige Diagramme in denen Kulturen und Zivilisationen als Enthalten der Elemente der Körper- und differenzialen Natur gesehen werden und abgebildet werden konnten, sowie " dar; congeries." Vlad argumentierte, dass die Entwicklung der Kulturen und der Zivilisationen scheint, einer bestimmten vorhersagbaren Reihenfolge mit kreativen Fluktuationen und Zyklen während des Prozesses zu folgen. 

David Wilkinson, der der Buchherausgeber des vergleichbaren Zivilisations-Berichts ist, gab die folgende Darstellung, nachdem ich ankam. Sein Titel war: „Grenzsteine in der Vergleichsstudie von Zivilisationen“. Wilkinson war auch der Verkleidungsstuhl. Die „Grenzsteine“ waren Gelehrte, die zu unserem Verständnis der Zivilisation beigetragen hatten. Sein Gespräch betraf die Ideen der Hauptdenker in diesem Feld: Hegel, Danilevsky, Spengler, Sorokin, Toynbee, Caroll Quigley, Matthew Melko und Samuel Huntington (Antragsteller des „Zusammentreffens von Zivilisationen ").

Der deutsche Philosoph, Georg W.F. Hegel, der an der Universität von Berlin in den 1820s unterrichtete, entwickelte einen großartigen Entwurf der Geschichte, in dem Zivilisation von Ost-West über dem eurasischen Kontinent sich bewog. Geschichte, sagte er, würde in Zustand der Freiheit für alle Leute beenden.

Nicollay Danilevsky, ein russischer natürlicher Wissenschaftler im des späten 19. jahrhunderts Jahrhundert, war erstes, zum von Geschichte in einer Reihe Zivilisationen ausgedrückt zu schreiben. Er nahm Zivilisation über Eurasia hinaus, um Mesoamerica mit einzuschließen. Allerdings war Danilevsky Russocentric. Wilkinson bezog sich auf Künstler Saul Steinberg' s-Arbeit, „Ansicht der Welt von der 9. Allee“, in der die Details der nahe gelegenen Gegenstände auf 9. Allee klar sind, während die Szene als eine flockig wird, bewegt sich weg von irgendjemandes eigenem Standpunkt. So mit Danilevskys Ansicht der Welt. Dieser russische Historiker, der von den parasitschen Verhältnissen zwischen Zivilisationen begriffen wurde und sah einen „abschließenden Krieg“ voraus.

Oswald Spengler, das frühe - deutscher Gelehrter des Jahrhunderts des Th 20, der „Abnahme des Westens“ schrieb, brach mit der eurozentrischen Ansicht der menschlichen Zivilisationen. Es gab eine „ägyptische Zivilisation“, eine „indische Zivilisation“, eine „westliche Zivilisation“, etc., aller gegebene gleiche Status. Arnold Toynbee, ein britischer Historiker, der in der Mitte und spät im 20. Jahrhundert lebte, gefolgtes Spengler aber kam sein sein eigener Entwurf der Geschichte auf. Toynbee war zum Ändern seines Verstandes nach dem Empfangen von Kritik fähig. Seine Neuausgaben, eingeschlossen in Volumen 11 „einer Studie der Geschichte“, waren so interessant wie der ursprüngliche Text.

Pitirim Sorokin war ein Emigrant von Sowjetrussland, das die Abteilung der Soziologie in Harvard gründete. Er, wie Toynbee, sorgte sich die Konferenz 1961 in Salzburg, das die internationale Gesellschaft für die Vergleichsstudie von Zivilisationen gründete. Sorokin bekannt für seine zyklische Ansicht der Geschichte, in der „ideational“ und „sensate“ Kulturen abwechseln. Ideational Kultur ist eine Kultur, die durch Ideen beherrscht wird; und sensate Kultur, eine beherrscht durch Materialismus. Sorokin dachte, dass westliche Zivilisation überwiegend eine empfindliche Kultur war, die auf technologische Zuführung gerichtet wurde. Es würde in eine dekadente Phase fallen und gefolgt von einer Wiedergeburt der ideational Kultur.

Carroll Quigley, der einen Zweisemester Kurs auf Zivilisationen an der Georgetown-Universität unterrichtete, starb 1977. Unter seinen vielen Kursteilnehmern war Bill Clinton, der zukünftige Präsident. Sein Buch, „Entwicklung der Zivilisation“, hatte eine starke Auswirkung auf ISCSC Mitglieder. Quigley war auch die Quelle vieler Schreiben über „Verschwörungtheorien.“ Wilkinson betonte Quigleys Idee der Zivilisation, die auf Wirtschaftswachstum bezogen wurde. Die Wirtschaft, die unter politischen Schutz erweitert wurden und die Manager entleerten dann viel des Reichtums weg für selbst. Die Gesellschaft, die ein Zeitraum des Konflikts als Menschlichkeit eingeführt wurde, wurde in den imperialistischen Kriegen verfasst und wissenschaftliches Wissen wurde respektlos behandelt. Es dauerte viele Jahre, um sich von jenen Mühen zu erholen.

Immanuel Wallerstein war ein Professor der Soziologie an der McGill Universität und dann an der Landesuniversität von New York (SUNY) bis seinen Ruhestand 1999. Er veröffentlichte ein Dreivolumen Buch, das moderne Welt-System und brachte die Ideen von Karl Marx und von Fernand Braudel (wer das Thema eines Gespräches durch Robert Hanson bei der 2004 ISCSC Konferenz am Tag war, bevor er ertrank) und „Abhängigkeitstheorie“ zusammen, die Gesellschaft zwischen „Kern-“ und „Peripherien“ Bereichen teilte. Wilkinson besprach Wallersteins Idee, dass Zeiträume des Wirtschaftswachstums im Allgemeinen bis zum Zeiträumen der Abnahme gefolgt wurden. Wallerstein sah die Vereinigten Staaten als „hegemon in der Abnahme“. Er ist eine einflussreiche Abbildung in der Anti-globalisierung Bewegung.

Matt Melko, Präsident des ISCSC zwischen 1983 und 1986, entwickelte ein Register von Zivilisationen wie Quigleys. Er ist Diskussionen bei den früheren ISCSC Konferenzen vorgesessen, die betrachteten, ob „Afrikaner“, „lateinamerikanisches“ oder andere Gesellschaften unserer Liste der amtlichen Zivilisationen hinzugefügt werden sollten. Melko, ein Professor an der Wright-Landesuniversität in Dayton, Ohio, hat auch eine Studie vom Krieg und vom Frieden gebildet. Allgemeine Kriege wie die zwei Weltkriege sind selten. Sie sind nicht „Wendepunkte der Geschichte“ und sind tatsächlich häufig bedeutungslos.

Samuel Huntington, der im Dezember letztes Jahr starb, war ein Politischwissenschaft Professor in Harvard, das für diese These am bekanntesten ist, dass ein „Zusammentreffen von Zivilisationen“ die Weltgesellschaft kennzeichnen würde, die dem kalten Krieg folgt. Konflikte zwischen fromm oder ethnisch gegründete Zivilisationen würden ideologische Konflikte ersetzen. Solche Theorien sind nicht geprüft worden. Huntington war ein ISCSC Mitglied, das sich meines Wissens keine Konferenzen sorgte. Er glaubte, dass intercivilizational Konflikte verringert werden konnten, wenn Regierungen aufhörten, sich in den Angelegenheiten anderer Leute zu einmischen.

Während der Diskussion den Zeitraum, der folgte, schlugen einige vor, dass andere Gelehrte der Zivilisation wie Lewis Richardson (wem die Ursachen des Krieges studierte), Fernand Braudel (ein ökonomischer Historiker, Autor „der Zivilisation und Kapitalismus ") braten, und Feliks Koneczny (ein polnischer Philosoph und ein Gelehrter von Zivilisationen) soll unserer Liste der Grenzsteine hinzugefügt werden. Laina Farhat-Holzman schlug vor, dass niedrige Geburtenziffern in Westeuropa, in Russland und in Japan eine spürbare Auswirkung auf die Zukunft der Zivilisation haben würden.

Eine Frage, die an den anderen Teilnehmer, Reedsmith gerichtet wurde, dessen Darstellung gebildet wurde, bevor ich ankam, bezog sich Spenglers auf Idee „der Verzögerungen gegen Großstadt“. Europa wurde eine große Stadt, wie das Grenzgebiet der Vereinigten Staaten zwischen Boston und Washington, DC. Es gab Diskussion über Sorokins Idee von Zivilisationen als seiend bloße „Congeries“, die Ansammlungen Sachen eher als Systeme sind. Einige spekulierten, dass zukünftige Wissenschaft auf den Reich der sehr kleinen und des Erzeugnisses Konzepte im Gegensatz zu Religion gerichtet wird. Während Geschäft größer wächst, wird es amoralisch. Die waren einige der ausgedrückten Gedanken.

Freitags Programm - Nachmittag

Der Mittagessenzeitraum fing am 12:30 P.M. an. Ich hing um die Fetzer Mittelhalle und ging dann zurück zu dem Schlafsaal für ein kurzes Haar. Pedro Geiger entschuldigte sich für das Stellen einer Frage nach der ersten Darstellung meines Lernabschnittes. Er bekannte zu irgendeiner Schwierigkeit mit der englischen Sprache. Dann ging ich zurück zum Schlafsaal und übersprang das Mittagessen. Ich hatte keinen Funktionswecker, aber, da mein eigenes Ereignis schwer zugänglich war, machte es nicht soviel aus.

Matt Melko adressierte eine Plenarsitzung am 2:00 P.M. bezüglich „des Krieges, des Friedens und der Zivilisation.“ Ich war über eine späte halbe Stunde. In vielen Jahren hatte Melko versucht, den Ausbruch von Kriegen mit anderen Bedingungen aufeinander zu beziehen. Frieden war die überwiegende Situation, aber Kriege traten häufig in der ganzen Geschichte auf. Da ich nicht Kenntnisse nahm, kann ich an alles nicht mich erinnern, dass gesagt wurde. Ich glaube jemand gebetenes Melko, wenn seine Studie zu festen Schlussfolgerungen gekommen hatte. Er bekannte zu etwas Zweifel. Es war manchmal hart, Krieg vom Frieden zu unterscheiden und härter, Erklärungen noch zur Verfügung zu stellen. Matt Melko mindestens hatte eine systematische Studie dieses Themas versucht.

Jetzt beginnend am 3:30 P.M., hatten wir unsere letzte Podiumsdiskussion des Tages. Ich wurde gezwungen, mich Lernabschnitt B zu sorgen, „Bücher: Mittelmeerraum“, vorgesessen von George Von Der Muhll, weil ich meinen Bericht Buches des Andrew-Targowskis lesen würde, den wir vom Internet am Vorabend zurückgeholt hatten. Der andere Rezensent, außer Von Der Muhll und ich, war Midori Yamanouchi-Rynn.

Ich hatte mich sie, wieder zu treffen gefreut und fortgesetzt möglicherweise das Gespräch, das wir über Cocktails bei der Newark-Konferenz 2001 hatten. Dieses war nicht zu sein. Yamanouchi-Rynn war immer beschäftigte Unterhaltung mit alten Freunden; sie war in der Organisation zurück in den neunziger Jahren vorstehend gewesen. Ich erfuhr, dass, nach ihren Mühen an der Universität von Scranton, sie eine hoch qualifizierte Verwaltungsposition an der Lackawanna Hochschule angenommen hatte, die auch im Scranton Bereich ist.

Midori Yamanouchi-Rynn führte weg mit zwei Buchbesprechungen. Das erste war von einem Buch durch Vassos Karageorghis betiteltes „frühes Zypern“. Die Ostmittelmeerinsel von Zypern exportierte Kupfer in Sumer (Mesopotamien) im 18. Jahrhundert B.C. Sie stellte später Bauholz zum Minoans auf Kreta zur Verfügung. Es gab lebhaften Handel zwischen Zypern und Ägypten während der Herrschaft des Pharaos Ikhnaton.

B.C. beginnend im 7. Jahrhundert, wurde Zypern ein wichtiger Vorposten der phönizischen Händler. Dieses war historisch bedeutend, weil die Phöniziere das Alphabet erfanden, das von den westlichen Völkern verwendet wurde. Sie stellten Karthago und andere Colonialausgänge in den östlichen und westlichen Teilen des Mittelmeeres her. Nach der Eroberung von dem Libanon, hielten die Assyrians Zypern für hundert Jahre. Später steuerte der Grieche diese Insel. In den neueren Jahren wurde Zypern für Produktion der Möbel, einschließlich Throne und verzierte Bücher bekannt. Das 6. Jahrhundert war B.C. die Blütezeit der zypriotischen Skulptur.

Das andere Buch, das von Midori Yamanouchi-Rynn gewiederholt wurde, war Sybile Haynes', „Etruscan Zivilisation“. Das Etruscans waren Leute, die Mittelitalien vor den Römern steuerten. Sie werden manchmal „Tarquins“ angerufen. Toynbee schließt ihre Zivilisation an die der Hittites in der anatolischen Türkei an. Haynes das Buch, gedruckt in Hong Kong, wurde mit hochwertigen Abbildungen gefüllt. Der Autor, der z.Z. an der Universität von Oxford unterrichtet, hat einen Museumshintergrund. Dieses Buch kann die endgültige Sichtansammlung der Kunstprodukte sein, die von der Etruscan Gesellschaft erfasst werden.

Mein Bericht Informationstechnologie der Andrew-Targowskis „und der gesellschaftlichen Entwicklung“ kam zunächst. Ich las einfach die eMail-Kopie. Targowskis Computerhintergrund zeigt in der Organisation dieses Buches, sagte ich. Es wurde mit Flussdiagrammen und Diagrammen der verschiedenen Art gefüllt. Ich war gegenüber einigen der Kategorien, die, um verwendet wurden die Diskussion zu gestalten und der mathematischen Formeln, die Konzepte, aber quantitativ bestimmten kritisch pries im Allgemeinen das Buch als komplette Studie der Entwicklung in der Computertechnologie heute. Der Fokus war auf, wie diese Technologie an den Funktionen in der zeitgenössischen Gesellschaft angewendet wurde. Als einer der Pioniere der Computertechnologie in Polen während der Siebzigerjahre und als Professor der Informationswissenschaft in der Schule des Geschäfts an der westlichen Michigan-Universität, hatte Targowski die Bescheinigungen, zum dieser Art des Buches zu schreiben.

In der Buchbesprechung übte ich einen Zankapfel aus, das meine eigene Ansicht der Zivilisation betrifft. Ich ringe, dass Amerikaner hauptsächlich in Zivilisation IV leben, die das Alter der elektronischen Unterhaltung ist. Die Idee, dass Unterhaltung die Basis der Gitter einer Zivilisation auf den Nerven der civilizational Gelehrter wie Targowski sein kann. Das Streben nach „Spaß“ ist in allen Gesellschaften anwesend gewesen und ist möglicherweise ein zu unserious in Zusammenhang mit der Studie der Zivilisation verwendet zu werden Konzept. Targowski argumentierte, dass solche Verfolgungen Gesellschaften in der Abnahme kennzeichnen, während Gesellschaften, die nützliche Waren und Dienstleistungen produzieren, eine Zukunft haben. Ich verweigerte, ein Apologet für „La dolce vita“ zu sein unterstreichend, dass Unterhaltung historisch eine Alternative zum grimmigen Geschäft des Krieges war. Wir Spaß-liebevolle Amerikaner haben ein Renommee für Sein weich.

Schließlich George Von Der Muhll, mein housemate bei der 2002 ISCSC Konferenz im Jamaika-, des wiederholten Kevin-Metzgers Buch, „römisches Syrien und den Mittlere Osten.“ Dieses war eine Studie der römischen Richtlinie in den Gegenden jetzt einschließlich Syrien, den Libanon, Israel, Jordanien, die Türkei und den Irak, aber nicht Ägypten, von 63 B.C. zu 636 A.D., als moslemische Armeen den Bereich eroberten. Die drei Themen, die im Buch erforscht wurden, wie von Der Muhll erklärt waren: (1) organisierende Zeit und Raum, (2) ökonomische Produktion und Verbrauch und (3) Aufbau der Gemeinschaften.

In Bezug auf Strukturen der Zeit und des Raumes, stellten die Römer den Kalender her, der in dem Reich benutzt wurde. Historiker können Ereignisse datieren, indem sie auf imperiale Verwaltungen sich beziehen. Jesus Christus war zum Beispiel während der Herrschaft von Caesar Augustus geboren. Die Gegend, die durch Rom gesteuert wurde, wurde in Provinzen unterteilt, die ein Maß der lokalen Richtlinie genossen. Die politischen Lehren erwarben die Identitäten, die auf ihrem Grad Mitarbeit mit Rom basierten.

Ökonomisch war dieser Bereich als der westliche Terminus der Seidenstraße bedeutend, die von China zu das Mittelmeer führt. Tunesien, in Nordafrika, war der Brotkorb des Reiches. Römische Architektur und Straßen waren ein körperliches Zeichen dieser Zivilisation. Unser Wissen der Geschichte kommt beide von den römischen imperialen Quellen - Erlässe, Steuereinzug und Münzen - und von den eingeborenen Aufzeichnungen, wie Schreiben im christlichen neuen Testament, die neigen, eine ausführlichere Abbildung, welches Lebens zu geben wie dann war.

Warum wurde Rom, das an seinen Levantine Provinzen, Von Der Muhll interessiert wurde gebeten? Ein Grund war, dass dieser ist, wo römische Generäle ihr Renommee bildeten. Von der Esparsette und von Marius zu Trajan und zu Hadrian, wurden berühmte Generäle miteinbezogen, wenn man diese Region beruhigte. Pompey, Caesars Rivale, Judaea unter römische Richtlinie geholt. Diese Region stellte auch eine Grenze mit Parthia, ein Königreich dar, dass die Römer nicht imstande waren zu erobern. Zwar auf der östlichen Peripherie des Reiches, Roms waren nahöstliche Provinzen politisch wichtig. Sie waren auch selbstverständlich wichtig fromm, auch.

Nach diesem Lernabschnitt hatten wir einen zweistündigen Bruch vor Abendessen in der Fetzer Mitte. Sie war während dieser Zeit, ich zurückruft, dass ich ein anderes bedeutendes Gespräch im Fetzer Aufenthaltsraum hatte. Donald Burgy, dem ich den ersten Abend getroffen hatte, erklärte mir seines Interesses an den paläolithischen Beschreibungen. Er glaubte, dass diese nicht einfach naturalistische Zeichnungen aber tatsächlich ein Vorläufer zu schriftlicher Sprache waren. Die orthodoxe Ansicht ist, dass ideographisches Schreiben in Mesopotamien und in Ägypten im 4. Jahrtausend B.C. anfing. Sie wurde zuerst verwendet, um Handelsgeschäfte zu notieren. Dieses war alles Unrecht, sagte Burgy. Das Schreiben fing wirklich Zehntausendjahre früh in den Beschreibungen an, die Archäologen auf Felsen und den Wänden der Höhlen gefunden haben.

Außerdem sagte Burgy, dass er einige diese Beschreibungen übersetzt hatte. Er hatte vier Artikel im vergleichbaren Zivilisations-Berichterklären veröffentlicht, was die Symbole bedeuteten. Einige letzte Ausgaben von CCR lagen auf einer Tabelle. Wir betrachteten eine Ausgabe von Fall 2004. Der Bleiartikel durch Robert Duncan Enzmann und Donald Thomas Burgy wurde „betitelt, Europas paläolithisches Schreiben lesend“. Ich hatte diesem Artikel nur einen flüchtigen flüchtigen Blick gegeben, als ich zuerst das Journal las, weil ich nicht seine Bedeutung verwirklicht hatte. Jetzt Burgy und sein Kollege behaupteten, „gelesen zu haben“ den Beschreibungen, sie in einem archäologischen Zusammenhang nicht bloß zu betrachten.

Der Artikel fing mit einer Deutung einer Beschreibung in einem Felsen an, der in Gonnersdorf, Deutschland gefunden wurde und B.C. ging bis 12.500 zurück. Die Autoren behaupteten, dass die Markierungen drei Frauen in verschiedenen Stadien des Lebens - eine alte alte Frau, eine Matrone und eine Maid, die ein Kind trägt darstellten. „Innerhalb der drei weiblichen Schattenbilder sind abstrakte Zeichen graviert, die sie identifizierenen, wie alte Jungfern, die Fasern in Stränge des Gewindes verdrehen, Schnur, Garn, Lampenölerfilze, Schnüre, etc.“, der Artikel sagten. Germanische Legende erwähnt drei Frauen - altes Urth, Mittelalter Verdandi und junges Skuld - die unter dem Baum des Lebens die Gewinde der Leben der Leute spinnend sitzen. Möglicherweise waren diese die Frauen in der Beschreibung.

Ein bestimmtes Symbol - das „Torsionzeichen“ - war ein Schlüssel zum Verständnis sie. Dieses Symbol ist in den Abbildungen der griechischen Frauen gefunden worden, die Garn auf Beinauflagen verdrehen; Schreiben in bekannten Sprachen erklären ihren Zweck. Er ist auch den Symbolen ähnlich, die in den ägyptischen Hieroglyphen, Minoan im lineares b-Index und in den chinesischen Schriftzeichen verwendet werden.

Ich wurde durch Burgys Geschichte fasziniert. Er hatte eine möglicherweise revolutionäre Entdeckung gebildet, dennoch kannten niemand in ihr aus oder sogar interessierten sich. Burgy sagte, dass er zahlreiche Beschreibungen von den archäologischen Journalen und von anderen Quellen gesammelt hatte und hatte langsam genügend Wissen erfasst, um in der Lage zu sein, die Beschreibungen zu übersetzen. Jedoch, als er bat, Kopien der ursprünglichen Fotographien zu kaufen, wurde sein Antrag immer verweigert. Ihm wurde Erlaubnis verweigert, die archäologischen Fundstätten zu besichtigen. Ein Herausgeber verweigerte sogar das Bestehen einer Beschreibung, die sein eigenes Journal veröffentlicht hatte.

Die einzige Person, die Burgy die Uhrzeit geben würde, war Laina Farhat-Holzman. Als Burgy seine Artikel bei CCR für Beurteilung durch eine Peer-Gruppe einreichte, empfahlen sich alle Rezensenten gegen Publikation. Farhat-Holzman, wie Herausgeber, hatte sie überstimmt. Das ist, warum Donald Burgy war, seinen Artikel zu veröffentlichen.

Plötzlich ging Laina vom Sein eine Ziege zu einer Heldin in meinen Augen. Die gleichen Qualitäten der persönlichen Hartnäckigkeit, die sie geführt hatten, ihre eigenen politischen Sichten in das Journal einzuspritzen, erlaubten ihr, eine zweite Chance zu geben einem einsamen Gelehrten, der etwas haben konnte, das ziemlich wichtig ist zu sagen. Das war mehr als genug, zum zurückzukaufen, was Befürchtungen ich einmal gehabt haben konnte. Ich hatte kam zu dieser Konferenz mit einem Span auf meiner Schulter über ihren Artikel auf Verschwörungtheorien und jetzt wollte ich Laina Farhat-Holzman eine Medaille geben.

Allerdings hatte I auch mein Misstrauen. Wie wusste Donald Burgy, was die Beschreibungen bedeuteten? Es war nicht genug, zum zu sagen, dass er zu bestimmten Zusammenfassungen durch „Studienjahre“ gekommen war. Bewilligt, war Burgy ein Berufskünstler, der intuit bestimmte Sichtsachen könnte; dennoch verlangt die Welt des historischen Stipendiums mit Recht Beweis. Ich schlug zu Burgy vor, dass er alle seine Beschreibungen zusammenbaut und ein „Wörterbuch“ von Bedeutungen herstellt. Burgy widerstand der Idee. Möglicherweise war sein Beweis nicht so fest, wie er behauptete.

I dann gesagt, dass I, wie Skeptiker, bereit sein würde, sich mit ihm hinzusitzen und zu versuchen, den Beweis auf eine logische Art zusammen auszubessern. Möglicherweise könnten wir ein induktives Argument entwickeln, um mündliche Bedeutungen von zerstreuten Beschreibungen herzustellen. Vom Standpunkt von Zivilisationen, würde solche Arbeit von der höchsten Bedeutung sein. Burgy war an dem interessiert.

So hatte ich einen anderen nichtakademischen Gelehrten bei der Konferenz gefunden, die wieder mit dem Aufdecken der Wahrheit besessen gewesen wurde. Eine was für Gruppe dieses war! Es zog passende Stücke, Exzentriker, laienhafte Gelehrte - oder, kurz gesagt, Leute wie ich an. Nur Personen mit einigen losen Schrauben würden oben gemischt erhalten, wenn sie etwas benannte „Zivilisation“, der ist abhängig von, also viele verschiedenen Deutungen und Disziplinen oder Interessengebiete studierten. Schicksal hatte mich zu dieser Konferenz geholt. Erster Maurer, dann Burgy - was würden andere interessante Buchstaben ich hier treffen?

Ich hatte ein anderes Gespräch während des Bruchzeitraums, der nicht so glücklich war. Ich sah Pedro Geiger, im Fetzer Aufenthaltsraum allein zu sitzen. Obgleich ich nicht mich seine Darstellung gesorgt hatte, hatte ich eine Idee seiner Interessen und Gesichtspunkte von den vorhergehenden Diskussionen und von einer Kopie seines Papiers. Pedro war ein Mann, der lateinamerikanische und Weltpolitik kannte. Er war vor kurzem ein Berater zu den Stadtverwaltungen in Rio de Janeiro in Brasilien gewesen. Ich habe meine eigenen politischen Interessen und war eifrig, bestimmte Ausgaben mit ihm zur Sprache zu bringen.

War die Welt, die zum sozialismus oder an Kapitalismus sich wendet? Pedro sagte, dass es ein Mischling beider ökonomischen Philosophien wurde. Brasilien hatte, einen nominal linksorientierten Präsident aber wurde ein Pfosten von Weltkapitalismus. Ich nehme an, dass Sie die gleiche Sache über die chinesische Regierung sagen konnten. Sie war ökonomisch und politisch Misch-oben Welt. Unsere waren auch eine geographisch erweiternwelt in Bezug auf Energienmitten. Während des kalten Krieges beherrschten die Vereinigten Staaten und die Sowjetunion Weltgeopolitik. Heute Nationen wie China-, Indien-und Russland-Erscheinen das schnellste Wirtschaftswachstum.

Papier Pedro-Geigers lief durch die Geschichte der Weltpolitik, die von einer marxistischen Perspektive beginnt. Karl Marx hatte vorausgesagt, dass sozialismus Kapitalismus ersetzen würde und die Änderungen international eintreten würden. Er geschah nicht so. In der laufenden Phase begriff Geiger von einem System mit drei Kategorien: Kapitalisten (wer die Geschäfte besitzen), Lohnmanager, die die gebildeten Leute sind, welche die Geschäfte laufen lassen und ungebildete Lohnarbeiter. Die Lohnmanager sind das neue Element in der Gleichung. Sie sind die CEOs, die Manager und die Fachleute, die Reichtum aus der Wirtschaft heraus entleeren, um sich zu fördern. Geiger sah eine Konvergenz zwischen bestimmten Sektoren des links und dem neuen Recht und trug etwas faschistische Tendenzen.

Ich hoffte, neue Tendenzen in den lateinamerikanischen und Weltpolitiken zu besprechen, aber, da wir zusammen auf dem Sofa sassen, blieb Pedro Geiger auf letzter Geschichte. Wann immer ich vorschlug, dass die US-Regierung die amerikanischen Leute und müssen geändert werden verließ, war er anderer Meinung. Er dachte dass Barack Obamas Wahl, während Präsident zeigte, dass das amerikanische politische System zur Änderung fähig war. Es gab keine Notwendigkeit an der heftigen Revolution.

Verglichen mit Europa, zeigten die Vereinigten Staaten die anbietenpersonen der bemerkenswerten Kategorienmobilität, die in der Armut eine Wahrscheinlichkeit, reich zu werden geboren waren. Diese Hauptbeschäftigung mit Reichtum verursachte der Reihe nach ein Verabscheuen von sozialismus. Jetzt Obamas wurde Gebrauch von öffentlichen Mitteln, Wirtschaftsprobleme zu lösen „sozialistisch“ von einigen Kritikern genannt. Pedro Geiger schlug vor, dass die, die Regierung ändern möchten, einen marxistischen Hintergrund haben sollten. Jedoch dachte er, dass die Ära der heftigen linksorientierten Revolutionen vorbei war, mindestens in entwickelten Ländern. Ich sagte, dass ich nicht war und war nie ein Marxist gewesen.

Die korrekte Weise, Regierung zu ändern, sagte Geiger, war, eine Majorität Amerikaner zu überzeugen, die Ihr Gesichtspunkt korrekt ist. Theoretisch bin ich mit dieser Einschätzung; aber wie erhalten Sie hinter den Mitteln? Geiger glaubte, dass die Handelsmittel, möchten eine ausgedehnte Unterseite der Kunden anziehen, erlaubt, dass verschiedene Gesichtspunkte ausgedrückt werden. Zum Beispiel veröffentlicht New York Times die liberalen und konservativen Feuilletonisten.

Wir schlossen nicht hier an. Ich hatte eine bestimmte Idee, die ich mit Pedro Geiger teilen wollte. Als ich „sagte, es gibt eine andere Weise“ in Erwiderung auf eine Anmerkung von seinem, warf Geiger zurück seinen Kopf, gesagt war er müde, und gebeten, allein verlassen zu werden. (Pedro erklärte später, dass, seiend 86 Lebensjahre, er einfach müde war; sein Antrag wurde nicht durch irgendeine bestimmte Meinung aufgefordert, dass ich. ausgedrückt hatte) Ich ging. Das war das letzte Mal, das wir sprachen.

Ich glaubte Schlechtem über dieses, weil ich Pedro Geiger nicht für den Rest der Konferenz sah. Er konnte früh verlassen haben und nach Brasilien zurück gegangen sein. Hatte ich ihn gequält? Der erste Abend, hatte ich ihn zurück zu dem Schlafsaal entlang einem unnötigerweise langen Weg geführt. Dann hatte ich versucht, ihn weg von zu schneiden, als er eine Frage während der Podiumsdiskussion stellte, dass ich vorsaß. Ich hatte mich jemand anderes Darstellung gesorgt, während sein Gespräch gegeben wurde. Schließlich hatte ich mich in einem unproduktiven politischen Argument mit ihm engagiert, nicht unfreundlich aber möglicherweise zu argumentativ. Auf jeden Fall was ich dachte, konnten eine gegenseitig interessante und informative politische Diskussion sein, die auftreten nicht können wurde.

Das formale Abendessen begann mit 7 P.M. Ich hatte nicht für Mahlzeiten in der Fetzer Mitte gezahlt, aber, da a hinter Präsident von ISCSC (Michael Palencia-Roth) eine Bankettrede geben würde, dachte ich, dass ich einen Stuhl ergreifen und in der Rückseite sitzen konnte. Andrew Targowski lud mich ein, in einem leeren Platz an einem Tisch nahe der Nahrung in der Rückseite zu sitzen. Ich half mir nicht zu irgendeiner Nahrung oder trank aber am Tisch bloß gesessen. Nach links mein war Vladimir Alalykin-Izvekov, mein Freund vom Schlafsaal; rechts mein war eine attraktive junge Frau Carrie schneller McDonald, ein Absolventkursteilnehmer an der westlichen Michigan-Universität.

Vlad wohnte in Washington, DC. Er war der erfolgreiche Verleger eines Spielraumführers nach Washington, das in die russische Sprache geschrieben wurde. Die Stimme von Amerika hatte sie in einer seiner Sendungen erwähnt. Es gab Internet-Werbung außerdem. Aber Vlad sehnte sich nach einem prestigevolleren Benennen. Er wollte Zivilisationsstudien ausüben und eine Unterrichtsposition an einer Universität dann annehmen. Von meiner Erfahrung als Selbst-verleger, habe ich erlernt, die Weltpublikationen zu respektieren, die ein Publikum anziehen und den Autor stützen. Vlad hatte Einkommen und im Kapitol zu besuchende das Wissen der interessanten Plätze unserer Nation. Der war Erfolg in meinen Ausdrücken.

Michael Andregg stellte unseren Sprecher, Michael Palencia-Roth vor. Ich hatte gesehen, Palencia-Roth bei einigen Konferenzen aber nie mit ihm gesprochen. Er hatte einen bemerkenswerten Hintergrund als Professor von Literaturwissenschaften an der Universität von Illinois in der Ebene. Ein Eingeborener von Kolumbien, war er in einigen Sprachen fließend. Die kolumbianische Regierung hatte ihm einen Preis sogar gegeben. Palencia-Roth war Präsident des ISCSC für sechs Jahre, zwischen 1986 und 1992 gewesen, recht nach Matt Melko.

Das Thema seines after-dinner Gespräches war der Ursprung unserer Organisation, die internationale Gesellschaft für die Vergleichsstudie von Zivilisationen. Es wuchs aus einer week-long Konferenz heraus, die in Salzburg, Österreich, zwischen 9. Oktober und 15. Oktober 1961 gehalten wurde. Das Thema der Konferenz war „die Probleme Zivilisation“. 1964 wurden die Verfahren dieser Konferenz in den Niederlanden veröffentlicht. Palencia-Roth führte heraus ein Blatt, das, auf einer Seite, den Teilnehmern bei dieser Konferenz - 26 Personen in allen - und, auf der anderen Seite, dem Konferenzzeitplan der Ereignisse für jeden Tag verzeichnete.

Arnold Toynbee und Pitirim Sorokin waren die zwei großen Gewehren. Beide nahmen aktiv an den Gesprächen teil und manchmal stießen in ihren Gesichtspunkten zusammen. Es gab einen anderen Stuhl für Lernabschnitt jeden Tages. Die Themen der täglichen Diskussion waren, in der Folge: (1) „das `reality von Zivilisationen“, (2) „die Studie von Zivilisationen“, (3) „civilizational trifft“, (4) „das Problem Universalgeschichte“, (5) „die Zukunft von Zivilisationen“, (6) „eine Welt an: der Beitrag der Humanwissenschaften zur ruhigen Vereinheitlichung von Menschlichkeit“. Die Konferenz lief von Montag zu Sonntag, Donnerstag, der übersprungen wurde. Sie erregte anscheinend viel öffentliche Aufmerksamkeit. Zum Beispiel sendete Albert Schweitzer ein Telegramm.

Der 50. Jahrestag dieser gründenkonferenz würde 2011 - zwei Jahre ab jetzt auftreten. Palencia-Roth schlug vor, dass die ISCSC die gleiche Tagesordnung wie bei der Konferenz 1961 annehmen. Ich mochte die Idee. Eine meiner Beanstandungen über ISCSC Konferenzen war, dass die Sprecher hinter einander sprachen, anstatt, Themen zu debattieren. Die vorgeschlagene Tagesordnung würde uns eine Wahrscheinlichkeit geben, solche Fragen wie zu debattieren „, was ist eine Zivilisation?“ - vom besonderen Interesse zu Matt Melko und ich - sowie „die Zukunft der Zivilisation“ und „des Probleme Universalgeschichte“. Sie waren alle Fragen des persönlichen Interesses und des Interesses.

Nach Palencia--Roth'sdarstellung erbte ein Band den Bankettraum. Es war Zeit für Tanzen. Meine Frau war leider in Peking; und ich wusste nicht irgendwelche der Damen gut genug, um um einen Tanz zu bitten. Ich saß an einem Tisch mit Dong Hyeon Jung und zuerst entschuldigte mich für seinen Lernabschnitt früh gegangen haben, der Nachmittag und Wirtschaftslehre der aussenwirtschaftlichen Beziehungen dann besprechen. Meine Haustiertheorie ist, dass vorgerückte Industrieländer ihre Arbeitszeit verkürzen müssen, Vollbeschäftigung beizubehalten. Jung stimmte nicht mit dieser Idee überein. Er sagte, dass Korea kürzere Stunden nicht sich leisten könnte, weil seine Arbeitsproduktivität an einem untergeordneten als die in konkurrierenden Industrienationen stand.

Ich wurde mich peripher zwei Damen auf dem Tanzboden bewusst. Sie wurden elegant gekleidet und blondes Haar gut-coiffed. Eins war - möglicherweise in ihren frühen dreißiger Jahren jung - und das andere, Mitte alterte. Sie hatten eine elegante Schönheit und eine würdevolle Weise. Diese waren die Frauen, die Teile der Konferenz videotaped, einschließlich meinen eigenen Lernabschnitt. Jeder wollte mit ihnen tanzen.

Am Donnerstag hatte ich sie mich kurz im Gespräch außerhalb der Fetzer Mitte engagiert. Sie sprachen etwas Englisch aber nicht genug für ein langes Gespräch. Ich erfuhr, dass diese Frauen aus Sibirien kamen. Sie wohnten in Kemerovo, eine Stadt nahe Novosibirsk, das eine Schwesterstadt zu Minneapolis und zu Str. Paul ist. Jetzt schien Vladimir Alalykin-Izvekov, sie auszuüben; oder mindestens er war ihr konstanter Begleiter. Wenn ich fließenden Russen sprach, würde ich sicher die selben getan haben. Bei einer Konferenz, die hauptsächlich durch von mittlerem Alter älteren amerikanischen Akademiker oder akademische Wannabes beachtet wurde, waren diese zwei stilvollen Damen eine angenehme Ablenkung.

Nach dem Freitag-Nachtbankett ließen ich Fetzer Mitte zur selben Zeit wie Vlad und diese zwei Frauen, die zusammen auf russisch sprachen. Ich fragte, ob ich sie auf ihrem Weg zurück zu Hoekje Halle begleiten könnte. Sie stimmten höflich zu. Jedoch da sie ihre russische Diskussion fortsetzten, stellte ich fest, dass ich eine Plage in restlichem Teil einer Gruppe wurde, in der ich offensichtlich nicht gehörte. So bei einem Punkt, nahm ich eine Abkürzung über einem Parkplatz und bildete meine eigene Weise zurück zu dem Schlafsaal.

Ich benutzte dann meinen Handy, um Alan Morrison, ein Freund anzurufen in Minneapolis, das um mein Mieteigentum sich kümmerte, während ich gegangen wurde. Wir hatten eine „Abschnitt 8 Re-kontrolle“ bei einem meiner Eigenschaften gehabt, die Tag. Wenn er ausfallen, ich viel von Miete des nächsten Monats einbüßen würde. Glücklicherweise überschritten wir. Gerade dann, holten Vlad und die zwei russischen Frauen mich vor Hoekje Halle ein. Ich hatte ein Papier aus den Grund fallen gelassen. Eine dieser schönen Damen holte ihn für mich ab.

Ich hatte wenig gehabt, zum dieses Tages nach meinem großen Frühstück in der Kursteilnehmercafeteria zu essen. Nicht möchte eine große Mahlzeit essen, ging ich durch den Kellereinkaufenbereich in der Bernhard-Mitte. Es gab einen Untergrundbahn-Sandwichplatz im Mini-Mall, gebesetzt mit einem jungen hispanischen Mann und einer Frau. Der Speicher schloß und die Nahrung war weg gesetzt worden. Als ich fragte, ob irgendwelche anderen Plätze geöffnet waren, änderte der junge Manager seinen Verstand. Er bildete mich ein Fuß langsandwich für $5.00 schnell. Ich bestellte auch ein alkoholfreies Getränk. Dieses war genügend Nahrung für diesen Tag. Nachdem ich das Sandwich gegessen hatte, ging ich zurück zu dem Schlafsaal und ging schlafen. Es war genügend Aufregung für einen Tag.

Samstages Programm - Morgen

Die Konferenz wickelte unten. Höhepunkt dieser Tages würde die Exkursion zu Saugatuck, der beliebte Erholungsort auf Michigansee sein, in dem unser „Konferenz-Abendessen“ stattfinden würde. Ich hatte mich für dieses Ereignis angemeldet. Da wir eine große Mahlzeit am Ende des Tages haben würden, dachte ich, dass meine beste Wahl, nahe dem Kursteilnehmerschlafsaal zu frühstücken und das Mittagessen dann zu überspringen war. Ich ging zurück zum Untergrundbahn-Sandwichgeschäft im Keller der Bernhard-Mitte. Die gleichen zwei Leute waren Umhüllungkunden. (Sie war nicht beschäftigt. Dieses war, schließlich der Sommerlernabschnitt.) Ich aß ein anderes Fuß langsandwich und Wurzelbier und dann gegangen zur Fetzer Mitte mit meinem grünen Segeltuch-Aktenkoffer.

Laina Farhat-Holzman, ein Bewohner von Kalifornien, das einen Ph.D. in den Literaturwissenschaften hat, gab eine „Grundsatzrede“, die am 9:00 a.m. im Kirsh Auditorium beginnt. Sein Titel war „Religion abschwächt das Zusammentreffen von Zivilisationen?“ Von ihren vorhergehenden Schreiben wusste ich, dass Farhat-Holzman hauptsächlich über die jihadist Bewegung und den radikalen Islam betroffen wurde. Diese Art der Religion zweifellos würde nicht zum Weltfrieden beitragen oder das „Zusammentreffen von Zivilisationen“ abschwächen.

Es war ein interessantes und weit reichendes Gespräch. Farhat-Holzman fing an, indem er beobachtete, dass das ISCSC unter akademischen Verbindungen beim Konzentrieren auf „die große Abbildung“ einzigartig war. Nicht viele Universitäten haben Studien in der Zivilisation, obgleich es einige School-Kurse mit diesem Thema gibt. Samuel Huntington, der im Dezember des letzten Jahres starb, holte die Idee des Zusammenstoßens von Zivilisationen zur vordersten Reihe der öffentlicher Aufmerksamkeit. Heutzutage war politischer Konflikt nicht ideologische oder ökonomische aber beteiligte unterscheidene kulturelle Werte. Es war Konflikt zwischen Zivilisationen mit verschiedenen Religionen und insbesondere zwischen militantem Islam und dem weltlichen Westen.

Farhat-Holzman unterstrich, dass frommer oder kultureller Konflikt zwischen Christen und Moslems in Nigeria (zentrierend in Kaduna, in dem mein Buch, fünf Epochen der Zivilisation, wiederholt wurde), zwischen Moslems und Hindus im indischen Subkontinent, zwischen Moslems und Buddhisten in Thailand existiert, und selbstverständlich zwischen Moslems und Juden im Mittlere Osten. Sie kennzeichnete fromme Militanz, während eine Minorität des Gläubigerwerdens in einer Idee aufholte. Häufig fromme Konventionalität maskiert Habsucht und den Wunsch nach Energie. Dieses führte zu, was Farhat-Holzman „vernunftwidrige Geschichte“ nannte, die ein Hauptthema ihres Gespräches war.

Ein Beispiel rationalen Leute waren die alten Phöniziere. Sie gaben uns unser Alphabet und entwickelten Geschäftswege in der Mittelmeerreligion. Jedoch ließen diese Leute Historikern wenige Selbst-geschriebene Aufzeichnungen. Folglich wissen wir von den Phönizieren hauptsächlich, was ihre Feinde schrieben. Sie beteten Baal, einen Ergiebigkeitgott an, der Gemetzel des First-bornkindes einer Familie verlangte. Andere pragmatische Völker waren das Mayans und die Azteken von Mexiko. Sie machten wichtige Fortschritte in der Astronomie und entwickelten möglicherweise 50 Prozent der Arten der Welt der Nahrung. Einerseits hatten sie auch Furcht erregende fromme Praxis. Ihre Krieggötter verlangten menschliche Herzen. Zuzeiten der Mühe würden die Azteken zu den Sicherungsopfern für das folgende Aderlaßritual in den Krieg gehen.

Einige andere Beispiele des vernunftwidrigen Verhaltens in der Weltgeschichte waren- die Spanier des 15. und 16. Jahrhunderts. Nach Jahrhunderten des Kämpfens der Moslems, entwickelten sie eine Phobie über andere Religionen. Sobald die Iberische Halbinsel überwunden wurde, beharrte die spanische Monarchie, dass Juden und Moslems in Christentum umwandeln. Die, die ablehnten, wurden weggetrieben. Solches Verhalten bekämpfte Protestanten. Es produzierte einen Exodus der begabten Leute und zerstörte eine Kultur, die zu h5ochstentwickeltem Europa gehört hatte. Viel des Silbers und des Goldes, die Spaniens in den amerikanischen Kolonien gegewonnen wurden, ging nach China. Die spanische Regierung wurde schließlich bankrott.

Andere Beispiele von Irrationality zitiert von Farhat-Holzman umfaßten die deutschen Nazin, die, in ihrem Hass der Juden, eine „Abwanderung von Fachkräften“ ausfällten. Hitler band oben die deutschen Eisenbahnen, die Juden zu den Konzentrationslagern transportieren, als dieses Hilfsmittel besser benutzt worden sein konnte, um die Kriegbemühung zu stützen. Die Sowjetunion war ein vom Unglück verfolgtes Experiment, das basierte auf, wie Leute sich benehmen sollten - seien Sie classless und unselfish - eher als auf, wie sie sich benahmen. Die Palästinenser konnten einen ruhigen Zustand gehabt haben, wenn sie den UNO-Plan für die Aufteilung von Palästina angenommen hatten, aber sie beschlossen, den eben unabhängigen Staat Israel anzugreifen. In den letzten Jahren haben wir vernunftwidrige Ethnie gesehen, in der Religion sich zu verbergen.

Die moslemische Bruderschaft zum Beispiel möchte das 7. Jahrhundert Kalifat wieder herstellen. Es unterwirft Frauen einer minderwertigen Rolle. Während des Irans der islamischen Revolution stellten sich Kursteilnehmermilitaristen vor, dass der Iran eine westliche Artrepublik werden würde und der Ajatollah Khomeini eine bloße Repräsentationsfigur sein würde. Stattdessen listeten die Mullas sie über. Shi'ite-Klerikere nutzten den des Shahs Umsturz, um eine theokratische Regierung zu bilden. Die Pashtun Stämme von Nordpakistan funktionieren noch entsprechend einem alten vernunftwidrigen Auftrag der Gesellschaft. Sie lehnen alle mögliche Geschenke vom Westen außer Kampfmittel ab.

In den alten Zeiten bildeten der Grieche und die Römer viele positiven Beiträge zur Zivilisation und veranschaulichten die „rationale“ Grundregel in der Geschichte. Der römische Kaiser Constantine verwendete Christentum, um Mithraism zu bekämpfen. Interessant behauptete Farhat-Holzman, dass Monotheism zum Judentum über die Zoroastrianreligion kam. (Ich hatte Gedanken Moses war sein Autor.) Ursprünglich hatten die Juden, die in Canaan wohnen, die Anwesenheit anderer Götter bestätigt. Jedoch sagte der persische Prophet Zoroaster, dass es nur einen einzelnen Gott gab und diese Lehre von den jüdischen religiösen Führern während ihres Exils in Babylon und in Persien angenommen wurde. Alexander der Große eroberte den persischen Zustand und sendete Zorastrianism in Abnahme. Diese Religion wurde besonders in Sassanian Persien wieder belebt, das die repressiven Taktiken von Byzanz verwendete, um diese Religion zu fördern. Dann besiegten die Moslems das Sassanian Reich.

Kann Religion das Zusammentreffen von Zivilisationen abschwächen? Im Allgemeinen dachte Farhat-Holzman nicht. Es gab zu viel der „Gott-MIT uns“ Haltung in den civilizational Konflikten. Die Kriege, die unter Nationen gekämpft wurden, um mehr Land zu erwerben und die Betriebsmittel waren rational, wenn sie nicht auch häufig irregeführt werden. Vernunftwidrige Kriege führen durchweg zu Armut und Unterdrückung. Farhat-Holzman dachte, dass vernunftwidrige Religion schließlich seine eigenen Verfechter entfremden würde, während Leute von der Kultur des Todes müde wuchsen und Araberregime die Fähigkeit verlor, fromme Kriege zu finanzieren, als „grüne Technologie“ Erdölchemikalien als Energiequelle ersetzte.

Einerseits war militanter Atheismus auch keine Lösung. Die Nazin und das Bolsheviks zeigten dem Schaden, dass gottlose politische Regime tun können. Schließlich können Bevölkerungsabnahme oder Mäßigung im Wachstum der Bevölkerungen das Zusammentreffen der Zivilisation erleichtern. Gebildete Frauen neigen, wenige Babys zu haben. In Europa neigen die Fruchtbarkeitsziffern der moslemischen Immigranten, mit denen der weißen Europäer zusammenzulaufen.

Bevölkerung neigt, dann waren ein hoffnungsvolles Zeichen. Wachsender Respekt für den Rechtsgrundsatz war anderer. Religion würde fortfahren, einen nützlichen Zweck zu dienen, wenn sie Gemeinschaften verursachte, in denen Leute für einander sich interessieren. Es gab auch Raum für emotionale Religion, besonders zuzeiten des Unfalles. Gesellschaften ohne Religion waren auch entwicklungsfähig, obgleich es irgendeinen Satz Werte geben muss. Weltlichkeit ist eine Vorbedingung für fromme Freiheit, in der Leute ihren eigenen Glauben wählen können. Farhat-Holzman beobachtete, dass im Iran der Film „, der titanisch ist“, ziemlich populär war, weil er zeigte, wie eine temperamentvolle junge Frau Wahl ihr Mutter eines Verbindungspartners herausfordern könnte.

Zusammenfassend waren Kämpfe hinsichtlich der frommen Identität positiv, wenn Leute positive Schritte zum Gewinnrespekt unternahmen; sie waren negativ, wenn Leute Gewalttätigkeit verwendeten. In dieser Ader argumentierte ein junger Frager, Adan Stevens-Arroyo, dass Idee des Verbreitens von Demokratie durch Kraft war die falsche Annäherung Neo-hereinlegen Sie. Ein anderer Frager, Ashok Malhotra, gemerkt, dass bei den ökumenischen Konferenzen wie „das Parlament von Religionen“ die Teilnehmer schien, interessierte hauptsächlich für ihre eigene Religion zur Vernachlässigung von gemeinsamen Werten. Diese pessimistische Einschätzung wurde durch die Tatsache verstärkt, dass fromme Extremisten, sich neigen solche Konferenzen nicht zu sorgen. Es war eine lebhafte Diskussion.

Ich erreichte, mich Laina Farhat-Holzman in der Halle von Fetzer zu verfangen, um etwas unerledigtes Geschäft zu adressieren. Plante CCR überhaupt, meinen Kontrapunktartikel oder -leserbrief zu veröffentlichen reagierend auf ihren Artikel auf Verschwörungtheorien? Sie sagte, dass sie ihre Hände voll als Herausgeber dieser Publikation hatte und hatte auch neue Gesundheitsprobleme gehabt: Krebs. Ich reagierte, dass meine eigene Frau sich z.Z. Krebsbehandlung unterzog und ich ihre Situation verstehen könnte. Ich dankte ihr auch für das Geben Donald Burgy einer Wahrscheinlichkeit, in CCR trotz der negativen Beurteilungen durch eine Peer-Gruppe veröffentlicht zu werden. Sie schien, diese Anmerkung zu schätzen. Wir beide Gedanke, dass die Idee, die paläolithische Beschreibungen zu schriftlicher Sprache geführt hatten, ziemlich interessant und möglicherweise bedeutend war und zweifellos ein passendes Thema für Betrachtung durch ISCSC Mitglieder war.

Es gab ein, das mehr von den Diskussionen für die Personen eingestellt wurde, die diese Konferenz sich sorgen. Es begann am 10:30 P.M. Wir mussten zwischen vier Lernabschnitten wählen. Alle schienen zu mir interessant. Andrew Targowski führte eine Diskussion, die „Religion und die Zukunft“ betitelt wurde. Ein anderer Lernabschnitt wurde betitelt „russische Pädagogik-Ausgaben.“ Andere betrafen „die in Bewegungforschung“. Das Viertel, im Putney Vorlesungssal, wurde „Zivilisation gestern, heute und morgen“ betitelt. Es wurde von Ashok Malhotra, ein Professor der Philosophie an der Oneonta Hochschule im Staat New-York vorgesessen, der auch einige Schulen in Indien gegründet hat. (Das gegenwärtige ISCSC Rundschreiben schlägt vor, dass er für den Friedensnobelpreis. ernannt wird) Dieser Lernabschnitt umfaßte Darstellungen auf Indien, Japan und der Globalisierung und füllte in den Abständen in meiner Konferenzerfahrung.

Ich lehnte mich in Richtung zum Sorgen Malhotras von Lernabschnitt, als eine hohe, red-headed Frau zu mir in der Halle aufkam und fragte, ob ich mich sorge den Lernabschnitt auf russischer Pädagogik gefallen würde. Es war in der Tat meine zweite Wahl. Ich bin nicht ein Lehrer, also trifft pädagogische Theorie nicht auf meine Situation zu. Auch die Idee der Einprägung der moralischen oder frommen Werte in den allgemeinen Schulen widerspricht mit unserer amerikanischen Idee der Trennung von Kirche und Staat. Einerseits schien dieser Lernabschnitt, ein Teil einer wichtigen Entwicklung in der zeitgenössischen russischen Gesellschaft zu sein; und jene geheimnisvollen, schönen Frauen, die ich am Abendessen gestern Abend beobachtet hatte und an anderen Malen während der Konferenz würden vermutlich den Lernabschnitt führen. Es war nicht eine aggressive Verkaufstaktik.

Lernabschnitt C, „russische pädagogische Ausgaben“ wurde in der Tat von jenen zwei Frauen geleitet. Der erste Lautsprecher, Liubov F. (verzeichnet als L.F.) Mihaltsova war der zwei Frauen und des Verkleidungsstuhls das ältere. Sie ist ein Anwärter der pädagogischen Wissenschaft und Assistenzprofessor des Stuhls von Theorien und von Techniken der Berufsausbildung an der Kuzbass Zustand-pädagogischen Akademie in Kemerovo, Russland. Ihr Thema war „die zukünftigen Lehrer und die Anordnung der orthodoxen Werte im pädagogischen Prozess in der Highschool der Lehrer.“ Ihr Partner in dieser Darstellung war Olga A. (aufgeführtes O.A.) Milinis, die sprach über das Thema „Self-realization der Kursteilnehmer in der pädagogischen Highschool auf der Grundlage von orthodoxe Kultur und moralisches Leben.“ Sie hält eine ähnliche Position an der Kuzbass Akademie. Weil das Wissen der Lautsprecher von Englisch begrenzt war, hatten sie einen Übersetzer, Lyudmyla Pustelnky. Sie war die red-haired Frau, die mich erbeten hatte, um sich diese Diskussion zu sorgen. Sie studierte auch Kommunikationen an der westlichen Michigan-Universität.

Für beide Gespräche hatten wir den Text der Darstellung des Lautsprechers auf einem Schirm in der Frontseite. Der Lautsprecher würde das Gespräch auf russisch liefern und Frau Pustelnky würde es ins Englische übersetzen. Es war nicht mündliches Englisch aber eine formale und manchmal unbeholfene Version unserer Sprache. (Aus Furcht dass ich scheine mich zu beschweren, lassen Sie mich, dass diese zwei Frauen weit, um gereist waren zu beachten, diese Konferenz sagen und mein Wissen des Russen ist Light-years hinter ihrem Gebrauch von der englischen Sprache.) Folglich verstärkte ein Sichttext, was mündlich gesagt wurde. Das half.

Mihaltsova fing an, indem er beobachtete, dass Ausbildung ein lebenslänglicher Prozess ist und verstehenein wichtiger Aspekt des pädagogischen Prozesses ist. Lehrer sind traditionsgemäß in Russland respektiert worden. Jetzt gibt es kulturelle Einflüsse, die neigen, den Wert der Ausbildung zu untergraben. Ihre Schule, die Kuzbass Zustand-pädagogische Akademie, versuchte, seine Position und Prestige wieder herzustellen. Die Akademie erzieht Leute für wichtige Positionen in der Gesellschaft, wie Betriebsleitern. Das Ziel der Ausbildung ist, Pers5onlichkeiten mit einer moralischen Lagebestimmung völlig entwickelt zu haben. Persönliche Werte sind wichtig.

Mihaltsovas Schule versucht, christliche Werte zu verstärken, damit junge Leute auf einem korrekten Kurs in einer Kultur der Unterhaltung bleiben können, die sie führen kann abweichend. Die Mittel fördert schlechte Werte. Ausbildung muss die frommen und geistigen Werte unterrichten, zum dieses Einflusses zu widerstehen. Folglich versuchen Kursteilnehmer an ihrer Schule, solche Konzepte wie „Sünde“, „Versuchung“ und „Heiligkeit“ zu verstehen. Sie schreiben Reports auf ihr eigenes Verhältnis zur Religion und zu den jungen und alten Leuten. Nachdem man Kategorie sich gesorgt hat, werden sie gebeten, an den Programmen des Services zur Gemeinschaft teilzunehmen. Mit teilen Sie an Mitteleinflüsse, sie werden unterrichtet mit, dass der Lord uns Versuchungen schickt, uns zu prüfen. Wir werden gesund und stark, indem wir jenen Versuchungen widerstehen.

In den Czarist Zeiten unterrichteten die Schulen Religion. Der Zweck traditioneller russischer Ausbildung war, jungen Leuten beizubringen, wie man eher wie Gott wird. Sie wurden unterrichtet, dass der Zar der Kopf der Gesellschaft war, und die Leute waren sein Körper. Während der kommunistischen Ära wurden Kirchen zerstört. Fromme Werte wurden entmutigt. Jetzt wird es verstanden, dass der orthodoxe Glaube von der russischen Seele untrennbar ist. Es ist der Kern der russischen Kultur. Diese Religion vereinigte viele unterschiedlichen Slavicstämme und bildete sie eine leistungsfähige Nation. Kursteilnehmer werden unterrichtet, dass der Lord die russischen Leute mit der orthodoxen Religion betraut hat. Wenn Leute diese Religion üben, werden sie gesund. Religionserziehung ist der Schlüssel zur nationalen Wiederbelebung.

Einige Fragen fragten in diesen Kursen waren: Was bedeutet sie, zu sein ein Russe? Warum ist Moskau die russische Hauptstadt? Was ist die respektierte Ikone in Russland? Von welchem Zustand wird Christentum ausgeborgt? Die Antwort zur letzten Frage war, ich denken, Byzanz oder das römische Ostreich. Ich bin nicht von den anderen Antworten sicher. Auch Kursteilnehmer wurden mit der Bibel vertraut und wurden bestimmte fromme Symbole unterrichtet.

Einige der frühen Publikumsfragen, gefragt durch George Von Der Muhll und andere, betrafen das Verhältnis der Religionserziehung zu anderen Themen, die in einer School-Ausbildung, wie Mathematik oder Literatur gefunden wurden. Empfingen Schuleabsolvent Grad in der Mathematik oder gerade in einem pädagogischen Grad? Wir wurden erklärt, dass Absolvent der Schule einen Grad in der pädagogischen Wissenschaft mit Spezialisierung in der Mathematik empfingen, oder was auch immer der Kursteilnehmer beschloß, zu studieren.

Ja gab es unreligiöse Kurse im Lehrplan. Kursteilnehmer waren frei, ihre eigenen Kurse zu wählen. Kurse in der orthodoxen Religion stellten möglicherweise 10% der Gesamtmenge dar. Das Ziel war nicht, den orthodoxen christlichen Glauben Leuten aufzuerlegen oder sie zu fromme Fachleute zu machen. Viele Lehrer und Wissenschaftler sind fromm. Die russische Verfassung garantiert der Religionsfreiheit und erkennt jedoch dass die meisten Religionen ähnliche Werte haben. Kursteilnehmer sind frei, ihren eigenen Glauben zu wählen und zu üben.

Ich fragte, ob es Kurse in der Bibelstudie gab. Nicht gab es nicht, aber eine Jerusalem-Bibel war für Kursteilnehmer vorhanden und sie war häufig benutzt. Die Kursteilnehmer an ihrer Schule waren normalerweise von 17 bis 21 Lebensjahre. Es gab auch einige internationale Kursteilnehmer.

Ich fragte auch, ob russische Ausbildung, wie unsere in den Vereinigten Staaten, auf der Basis gefördert wurde, dass Schulabgänger die besseren Jobs halten würden. Die Antwort war ein wenig vage. Ja fanden Absolvent von dieser Schule häufig bessere Jobs, aber das Hauptgewicht war auf dem Verbessern der Gesellschaft. Es war unmöglich, eine starke Zivilgesellschaft in Russland zu verursachen, ohne einen moralischen Grundstein zu legen, der in den orthodoxen Werten zentriert wurde.

Ich wollte auch wissen, wenn Zustandverwalter den Lehrplan einstellten, oder Lehrer frei waren, dieses zu entwerfen selbst. Die Antwort war die, das gesetzte Standards angeben für, welches erlernt zu werden erforderliche aber Lehrer eine bestimmte Freiheit hatte, zum der Kurse zu verursachen.

Jetzt war es Zeit für den anderen Lautsprecher, Olga A. Milinis. Sie war ein älterer Lektor auf pädagogischer Theorie an der Schule. Dieses betraf den „Berufsself-realization der zukünftigen Lehrer“. Milinis Gespräch war Mihaltsovas aber gesetztem größerem Wert auf den Wert der moralischen Entwicklung in einem verursachenden gesunden Leben ähnlich. Ein musste feststellen, dass körperliche Gesundheit irgendjemandes Geistes- und geistigem Zustand des Seins folgte. Gute Gesundheit ist nicht gerade das Fehlen persönlichem Wohl der Krankheit aber des Gesamt, das von der Aussicht einer Person Weltabhing. Wieder erwähnte sie die perversen Versuchungen, die durch die Mittel angeboten wurden. Der Präsident von Russland hob den Wert der moralischen Werte hervor.

Milinis stieg in einige der Probleme ein, die heute Russland gegenüberstellen. Schlechte Haltung und Verhalten beigetragen zu den Problemen mit Spiritus, einer fallenden Geburtenziffer, verringerter Arbeitsleistung und vorzeitigem Altern. Unzufriedenheit mit Selbst ist der Kern dieser Probleme. Wir müssen verstehen, dass jede Person eine Seele hat und dass Bewusstsein alles ist. Harmonie muss zwischen Körper und Seele existieren. Das Fehlen von einem geistigen Kern führt zu Langeweile, eine Richtung der Leere und persönliche Probleme wie Alkoholmissbrauch. Übermäßigen Gebrauch des Spiritus und Abtreibung gelten als Sünden.

Wenn Leute geistige Krisen gegenüberstellen, können orthodoxe Werte helfen, sie zurück zu einem gesunden Zustand zu holen. Neurosen resultieren, wenn Leute eine Bestrebung ermangeln. Traditionsgemäß haben Doktoren als Heilige gegolten. Religion und das Heilen werden untrennbar verbunden. Solche unterrichtende Techniken wie Role-playing, formale Argumente und Diskussionen wurden in ihrer Schule verwendet.

I gepfefferte Olga mit Fragen, wie ich mit dem vorhergehenden Lautsprecher getan hatte. Das, das die größte Antwort herausbekam, betraf Geld. Ich fing an, indem ich beobachtete, dass Postkommunist Russland gedacht wurde, um unsere Selbst zu ähneln „wilder Westen“, als Leute für Reichtum krochen. Die russischen Oligarchs hatten die Oberhand in der russischen Politik auf einmal. War dieses eine Situation, die eine Ausbildung in den orthodoxen Werten adressieren konnte? Als Olga gab, was ich für eine übermäßig ausgedehnte Antwort hielt, stellte ich die Frage erneut dar: War ein ungewöhnlich starker Wunsch nach Geld betrachtete eine „Sünde“ im orthodoxen Glauben und wenn ja was sollte über dieses getan werden?

Olga merkte, dass es nicht nur Russen ist, die Geld anbeten. Ob es gut ist oder, Schlechtes hängt davon ab, wie das Geld benutzt wird. Ich sagte, dass Jesus eine stärkere Stellung gegen Geld als ihrs genommen hatte, als er sagte, dass Mann entweder Gott oder Geld anbeten könnte. Dass beendet dieser bestimmten Diskussion aber Olga schien, belebt als vorher zu sein.

Während wir uns vorbereiteten, den Raum zu räumen, wollte der Übersetzer, Lyudmyla Pustelnky, erklärt mir, dass die zwei russischen Frauen planten, eine Konferenz an ihrer Schule im November zu haben und ihnen Ausländer einladen zu beachten. Die Konferenzorganisatoren würden bereit sein, Reisekosten zu zahlen.

Dieser Vorschlag anziehend geklungen. Meine Frau und ich hatten gesprochen, über wie wir zu interessanten Plätzen um die Welt reisen sollten, während unsere Tochter Celia als Flugbegleiter bei United Airlines beschäftigt wird. Wegen sie können wir zu bestimmten Städte für freies auf einer stand-by Basis reisen. Jedoch sind unsere persönlichen Finanzen von spät wegen der Krankheitskosten und des schwierigen Hauswirtgeschäfts zusammengedrückt worden. Wir mussten nicht nur über Spielraumkosten aber die Kosten der Nahrung, der Unterkunft und anderer Unkosten in den Plätzen betroffen werden, die wir besichtigten.

Ich erklärte Lyudmyla Pustelnky, dass ich an diesem Vorschlag interessiert war, wenn meine Chinesisch-geborene Frau auch beachten könnte. Wenn ja konnten wir die Spielraumkosten ein wenig verringern, indem wir auf einer Stadt näeher an Sibirien flogen, aber wir mussten wissen, ob Nahrung und unterbringenkosten gedeckt würden. Pustelnky sagte, dass sie dachte, die geordnet werden konnte. Ich hatte die email address der zwei Frauen und wir könnten Arbeitssachen heraus, während die Konferenzpläne definitiver wurden.

Ich wollte es deutlich machen zu den zwei Frauen, dass ich nicht ein Lehrer oder ein Professor an irgendeiner akademischen Anstalt war und also konnte meine Teilnahme bei einer Pädagogischakademie Konferenz von wenig Wert in den US-akademischen Kreisen sein. Ich identifizierente mich als Autor von „fünf Epochen der Zivilisation“ und eines anderen Buches, „Rhythmus und Self-Consciousness“, der über die neuen Werte der elektronischen Zivilisation war. Möglicherweise könnte ich über dieses Thema sprechen, schlug Pustelnky vor. Ich sagte, dass ich auch ein politischer Anwärter gewesen war. Pustelnky sagte liebenswürdig, dass sie für mich wählen würde, wenn ich wieder lief.

Olga Milinis druckte ihr Namens- und Adresse auf meiner Anmerkungsauflage im Index, den ich stark fand, um zu dechiffrieren. Lyudmyla Pustelnky kopierte ihn im lesbareren römischen Index. Ich versprach, Olga-Kopien meiner Bücher zu verschicken, als ich nach Minnesota zurückkam.

Meine Ahnung war korrekt gewesen, die der Lernabschnitt auf russischer Pädagogik das ein I war, das benötigt wurde, um zu beachten. Und ich war also nah zum Sorgen sie nicht gekommen. Hier empfingen wir einen Bericht über eine Hauptverschiebung in der russischen Politik und Kultur lieferte, während sie und durch die Personen auftrat, die mit dem Prozess beschäftigt gewesen wurden. Diese zwei Frauen waren nach Amerika an der beträchtlichen Bemühung und an den Unkosten, ihre Mitteilung zu liefern gekommen. Und jetzt schien ich, eine Einladung für eine all-Unkosten-zahlende Reise für meine Frau und mich nach Sibirien zu haben.

Stalins in der Zeit würde diese Art der Versprechung als Galgenstimmung gegolten haben. Heute jedoch ist sie eine jener seltenen Gelegenheiten, die sich an sich rechtfertigt, die Kalamazoo Konferenz sich gesorgt zu haben.

Samstages Programm - Nachmittag

Der Lernabschnitt auf russischer Pädagogik beendete am 12:15 P.M. Der Zeitplan von Ereignissen verzeichnete jetzt ein Mittagessen für neue Vorstandsmitglieder am 12:30 P.M. Ich wurde nicht zu diesem eingeladen. für die allgemeine Mitgliedschaft hatten wir einen freien Nachmittag. Dann am 3:30 P.M., würden wir den Bus vor Fetzer Mitte treffen, die uns zum Konferenzabendessen in Saugatuck fahren würde. Ich hing heraus in der Vorhalle der Fetzer Mitte für eine Weile und kam dann zum Schlafsaal für ein Haar zurück.

Pedro Geiger schien, die Konferenz gelassen zu haben. Während Andrew Targowski vorbei ging, erklärte ich ihm, dass ich sein Buch am vorhergehenden Nachmittag wiederholt hatte. Ich war traurig, dass dieses Ereignis nicht im Programm gewesen war, damit interessierte Personen beachten konnten. Targowski fragte, ob ich sein Buch kritisiert hatte. Ich sagte, dass es wenig von dem, aber nicht zu viel gab.

Ich setzte dann meine Diskussion mit Donald Burgy über sein Dechiffrieren der paläolithischen Beschreibungen fort. Jetzt hatte viel der naiven Aufregung sich zerstreut. Ich wollte den Gesichtspunkt eines Skeptikers zur Untersuchung Burgys von Argument holen. Wenn er jeden Beweis auf die Tabelle setzen und genau erklären könnte, wie er wusste, was die eingeschriebenen Symbole bedeuteten. Burgy selbst schien, bestimmte Ansprüche übermäßig sich zurückzuziehen, aber er wurde noch interessiert an, mir zeigend, was er hatte, wenn wir die Zeit finden könnten, wieder zu besuchen.

Ich hatte auch ein Gespräch mit Michael Andregg. Aufgeregt erklärte ich ihm, dass ich eine Einladung von den zwei russischen Frauen hatte, sich eine Konferenz in Sibirien zu sorgen, allen gezahlten Unkosten. Zu Andregg klang dieses zu gut, zutreffend zu sein. Er warnte mich, meine Hoffnungen nicht aufzustehen. Kein Datum war schon für die Konferenz eingestellt worden. Normalerweise zahlen Organisatoren solcher Ereignisse nicht die Unkosten der nichtteilnehmenden Gäste. (Und er hat viele solchen Ereignisse selbst. organisiert) Ich musste über das Werden achtgeben mit einbezogen diesbezüglich. Ich argumentierte, dass ich eine bessere Idee der Vorbereitungen für die sibirische Konferenz haben würde, nachdem ich mit den russischen Frauen durch eMail mich geverständigt hatte.

Ich geschah auch, die Badezimmersituation zu erwähnen. Andregg sagte, dass er erfahren hatte, dass einige Männer, welche die ISCSC Konferenz sich sorgen, unter Verwendung des Badezimmers der Frauen verfangen worden waren. Bestimmte Frauen wurden erschrocken. Einige hatten Vorkehrungen getroffen, um Badezimmer im zweiten Stock zu benutzen. Es war eine freie Verletzung der Richtlinien, damit Männer das Badezimmer der Frauen benutzen.

Ich dachte, dass Andregg über das Badezimmer auf seinem Flügel des Gebäudes sprach. Jetzt deutete er an, dass mein Gebrauch der Badezimmer signifikanten „Frauen“ auf meiner Seite des Gebäudes einer jener beunruhigenden Vorfälle war, die zu seiner Aufmerksamkeit geholt worden waren. Ich war sicher, dass nicht der Fall war. Ich hatte dieses Badezimmer möglicherweise Zeiten Dutzend benutzt und es war immer leer. Wie über die Zeiten, als ich eine Dusche genommen hatte? Möglicherweise hatten eine Frau oder zwei das Badezimmer dann betreten und ich könnte sie mit Wasser nicht hören, das in den Duschestall läuft? Ich musste zulassen, dass dieses möglich war, obwohl ich keine gesehen oder gehört hatte.

Ich dachte noch, dass er nicht falsch, dieses Badezimmer zu benutzen war. Obgleich der Schlafsaalmonitor mir, dass der herüber von meinem Raum für Frauen und die Tür war, war offenbar signifikante „Frauen“ erklärte, hatte Vlad mich erklärt, dass wir die Erlaubnis gehabt wurden, um dieses Badezimmer zu benutzen. Die Tatsache, dass Urinals der Männer offenbar sichtbar waren, als man die Tür zu diesem Badezimmer „der Frauen“ öffnete und dass das Badezimmer immer leer war, hatte mich überzeugt, dass es sicher war, die Anlage zu benutzen. Aber jetzt war ich nicht sicher. Wenn Andreggs Informationen korrekt waren, kann ich einer jener Männer gut mich gefehlt haben, die unknowingly Frauen geterrorisiert hatten, indem sie Duschen nahmen oder den Urinal in den Anlagen verwendeten, die für sie aufgehoben werden.

Ehrlich kann ich nicht mich erinnern, an wenn ich an diesem Badezimmer am Samstag-Nachmittag teilnahm oder spähte. Zu einem bestimmten Zeitpunkt nahm ich eine Dusche in den Badezimmer signifikanten „Männern“ auf der anderen Seite des Gebäudes. Nach dem Zurückbringen zur Hoekje Halle nach der Samstag-Podiumsdiskussion, weiß ich, nur dass ich zu meinem Schlafzimmer ging, vorbereitet meiner Kleidung für die Rückreise nach Minnesota am Sonntag, und hielt dann ein Schlaefchen. Eine große Mahlzeit am Abend erwartend, aß ich nicht zu Mittag. Der Druck war aus und ich stand gut still.

Ich war im Begriff, meinen Anzug aber und erfuhr, dass beiläufiges Kleid, ausgedrückt wurde, mich, zu tragen änderte schnell Kleidung und ging zurück zu Fetzer. Personen unterzeichneten oben für das Abendessen warteten, bis einen von vier Packwagen zugewiesen zu werden, die die Reise bilden würden. Ich ritt in das, das von Betsy Drummer gefahren wurde, der Geschäftsvorbereitungen für die Konferenz behandelte. Ich saß im Rücksitz nahe bei Lee Stauffer, der New Mexiko-Nordhochschulprofessor. Geringfügigen Kopfschmerzen habend, sagte ich nicht viel. Die meisten des Gespräches zentrierten um Ashok Malhotra im mittleren Sitz.

Die Fahrt im Packwagen dauerte ungefähr siebzig Minuten. Saugatuck ist lokalisierter Nordosten von Kalamazoo auf dem Ostufer des Michigansees, nicht weit von Holland, Michigan. Wir gingen zuerst zu einem Kondominiumkomplex am östlichen Ende einer Bucht, die mit Segelbooten gezeichnet wurde. Andrew Targowski und seine Frau (wer ein Arzt ist), eine der Maßeinheiten besitzen. Unsere Gruppe versammelt im Parteiraum, in dem Gemüseimbisse und Getränke gedient wurden.

Ich sprach mit Adan Stevens-Arroyo über den Zustand der Welt. Zusammen mit Oleg Benesch, ist er einer der jungen Männer, die steigende Sterne im ISCSC gelten. Hoffnungsvoll können er und seine Zeitgenossen die Ränge einer Organisation ergänzen, die mit alten Männern gefüllt wird. Wir hatten ein temperamentvolles Gespräch. Dann sprach ich mit meinem 2002 Zimmergenossen, George Von Der Muhll, ein hartnäckiger Reisender, der bald eine Reise zum Schwarzen Meer plant. Er erklärte mir einer wundervollen Segelnkreuzfahrt in den Innenseen von Chile, Antriebssüden einer ungefähr Stunde von Santiago. Wie ich sagte, träumen meine Frau und ich vom Spielraum. Erstes Sibirien, dann Chile, mit einer Reise nach Deutschland innen geworfen - das uns Weltreisende bilden würde.

Abendessen würde an der Coral- Gablesgaststätte in Saugatuck selbst gedient. Die Gruppe plante, von der Eigentumswohnung zu Saugatuck zu gehen. Es würde eine halbe Stunde dauern. Ich selbst würde es vorgezogen haben zu gehen, aber jemand änderte die Pläne wegen des hellen Regens. Der Packwagen ließ uns weg in Saugatuck fallen. Wir grasten die touristischen Geschäfte und warteten dann außerhalb der Gaststätte. Ich legte einen Handyanruf zu Alan Morrison zurück in Minneapolis. Sie hatten starken Regen erfahren. Sobald jeder zusammengebaut wurde, stieg unsere Gruppe in die Gaststätte zu einem großen Raum in der Rückseite ein.

Ich saß an einem Tisch mit Michael Palencia-Roth und normannischem Rothman, das nahe Wilkes-Barre lebt, Pennsylvania, das 60 Meilen westlich von Milford ist. Er ist ein vielseitig begabter Gelehrter mit einem Wissen der verschiedenen Kulturen. Palencia-Roth, ein ehemaliger ISCSC Präsident, hatte am Abendessen Freitag-Abend gesprochen. Ich erklärte ihm, dass ich mit seiner Idee des Nochmals besuchens von Themen der Diskussion bei der Konferenz 1961 in Salzburg einverstanden war. Wir benötigten fokussierte Diskussion, nicht unterschiedliche Aussagen. Palencia-Roth sagte, dass es über Zeit war, der wir dieses Format versuchten. Ich besprach später, mich dass Schwester meiner Frau jetzt in der Ebene lebt, Illinois. Ihr Ehemann arbeitet an einem Regierungsprojekt im medizinischen Feld. Andernfalls wir kaum Speiche.

Normannisches Rothman hatte einerseits viel zu sagen. Die Mühe war, dass er in einer weichen Stimme sprach, während der Ton von Gesprächen an anderen Tischen um den Raum widerhallte. Ich könnte ihn kaum meistens hören. Reedsmith, dessen Darstellung auf „Megalopolitans und Verzögerungen“ am Freitag ich rechts mein verfehlte, saß. Er war ein Rechtsanwalt von Metaire, Louisiana, das ein New- Orleansvorort ist. Werbend in den 2004 Democratic Präsidentenprimär, war ich mit dem Gelände vertraut.

Reed Smith hatte durch Hurrikan Katrina gelebt. Er hatte die Lose, zum über dieses Ereignis, Louisiana-Politik und andere Themen zu sagen. So wurde unsere Tabelle auf jene Themen gerichtet. Smith war einer jener laienhaften Gelehrten, der Brunnen, der im ISCSC dargestellt wurde und durch mich geliebt, dessen Studien aus intellektueller Neugier eher als Karrierevorteil heraus durchgeführt werden.

Nach Abendessen hingen wir um die Frontseite der Gaststätte. Die zwei russischen Frauen, begleitet von Vlad Alalykin-Izvekov, waren ein Teil der Masse. Ich kletterte, auf einem mechanischen Pferd aber stellte fest, dass ich keine Viertel hatte, zum in die Maschine einzuziehen. Packwagen des Betsy Schlagzeugers kam an und wir brachten den Kondominiumkomplex zurück. Die vier Packwagen wurden in einer Reihe gezeichnet, die wartet, um zu Kalamazoo zurückzugehen. Leider hatte Frau des Anthony Stevens-Arroyos (Adans Mutter) gewordenes Illinois. Das Targowskis suchten ärztliche Behandlung. Das verzögerte unsere Abfahrt für einige Minuten.

Von meiner Perspektive wurde der hour-long Antrieb zurück zu Kalamazoo durch Gespräch im mittleren Sitz belebt. Ashok Malhotra erklärte persönliche Geschichten. Fast ohne sein Wissen, war er auf einen Schiefer der Anwärter für Delegierten für Democratic des Nationalkonvent2008 in Denver eingesetzt worden. Ohne zu werben gewählt wurde er. Unternehmensinteressengruppen zahlten seine Reisekosten nach Denver und setzten ihn oben in fantastische Hotels ein. Er frühstückte mit den Gleichen des Lautsprechers des New York, hörte zu den Gesprächen durch Hillary Clinton und hatte im Allgemeinen eine gute Zeit, alle, beim politische Bloge zu den Mitteln zurückschicken nach Hause: „Nur in Amerika“, wie sie sagen.

Seine andere Geschichte war über seine studiert in der Philosophie als junger Mann. Ziehen Sie sich in diesen Tagen, Personen wie Jean-Paul Sartre zurück und Soren Kierkegaard, dessen Schreiben übermäßig dicht oder übermäßig düster waren, waren die Philosophen des größten Interesses. Und so musste Ashok Malhotra durch dieses ganzes düstere Material waten, das ihm von den Philosophieprofessoren zugewiesen wurde. Er überlebte die Zerreißprobe, wurde ein Philosophieprofessor selbst und fuhr dann fort, eine geistige Wiederaufnahme durch Yoga zu bilden.

Wir kamen zurück bei Fetzer um 10:30 P.M., ich würden schätzen an. Ich ging dann zurück zu dem Schlafsaal. Nahe der Haustür fragte Vlad mich, ob ich meinen Handy benutzen würde, um Betsy Schlagzeuger anzurufen. Ein Licht war heraus in einem Schlafsaalraum, der bis eine der russischen Frauen gehört. Ich hatte nicht Zahl des Schlagzeugers, aber ich hatte Targowskis. Ich benannte eine Zahl und erreichte eine Aufnahme, die mich auf eine andere Zahl verwies. Die war auch eine Aufnahme. Nachdem ich oben hing, schlug Vlad vor, dass ich die Zahl wieder benenne, um eine Mitteilung zu lassen, dass das Schlafsaallicht heraus war. Da Schicksal es haben würde, war mein Handy jetzt tot. Die Batterie wurde völlig entladen. Vlad sagte, dass er versuchen würde, irgendeine andere Vorkehrung zu treffen.

Ich zog mich aus, an gesetzt meinen Pyjamas und ging schlafen. Dann musste ich zum Badezimmer gehen. Es war nachts und scheinbar auf stille Art spät. Ich öffnete die Badezimmertür „der Frauen“ und ging das Innere, das in meinen Pyjamas gekleidet wurde. Dort rechts mein, auf der anderen Seite des Raumes, gestanden einer jungen Frau. Es war Olga Milinis, völlig gekleidet. Wasser lief in einen Duschestall im Bereich hinter sie. Olga bewog süß an mir wellenartig. Ich entschuldigte mich schnell und zog zu meinem Raum zurück. Ich hatte das Mühefallen schlafend diese Nacht. Möglicherweise hatte Michael Andregg schliesslich Recht

Sonntags-Morgen - wir wickeln oben das Konferenz

Die meisten Konferenzteilnehmern hatten bis zum Sonntag verlassen. Zeitlich geplante Ereignisse umfaßten ein 8:30a.m.-Frühstück für die mit Mahlzeitkarten an der Hochschule von Künsten und Wissenschaften, 20-Minutendarstellungen durch sechs Kursteilnehmer an der westlichen Michigan-Universität, die Sieger in einer Konkurrenz waren, förderten durch Targowski, Mittagessen am Mittag und dann an zwei weiteren Kursteilnehmerdarstellungen. Die Konferenz würde offiziell am 1:50 P.M. beenden.

Michael Andregg und ich hatte vorher darin übereingestimmt, dass wir Kalamazoo am Mittag lassen würden. Er musste in Str. Paul, Minnesota zurück sein, am frühen Abend, also könnte er bei der Arbeit am 6:00 a.m. auf dem Montag-Morgen, zum der Universität Gymnasiums des Str.-Thomas zu erschließen sein. Sein Job hing vom Halten dieser Verpflichtung ab.

Ich entschied mich, ein komplettes, Frühstück $7.00 zu haben an der Kursteilnehmercafeteria in der Ellsworth Halle. Andregg und ich hatten darin übereingestimmt, dass wir unsere Beutel früh morgens, lassen sie im Schlafsaalraum, uns sorgen die restlichen Konferenzlernabschnitte (bis Mittag) und zurückgehen dann mit dem Auto zum Schlafsaal, wohin wir uns in unsere Schlüssel drehen würden, aufheben unser Gepäck und sind dann auf unserer Weise verpacken würden. Es war hervorgehoben worden, dass das Vergessen, die Schlafsaalschlüssel zurückzubringen das ISCSC $7.00 pro Schlüssel kosten würde.

Die Kursteilnehmerdarstellungen, anfangend am 9:00 a.m., fanden in Putney Vorlesungssal statt. Der erste zeitlich geplante Sprecher, John Chrisman, war ein Nichterscheinen. Andrew Targowski bildete einige auserlesene Anmerkungen über das. So zogen wir an auf den zweiten zeitlich geplanten Lautsprecher, Luydmyla Pustelnyk um. Ihr Thema war „die orange Zivilgesellschaft oder die orange Sozialbewegung“. Eine Fallstudie der ukrainischen Revolution von 2004. Targowskis einstellung gegenüber ihr war beträchtlich wärmer. Sie war, sagte er, ein Gefährte Pole, der geschah, zu leben einige Meilen über dem Rand mit Ukraine. Ich sah sie als der fähige Übersetzer im von gestern Lernabschnitt mit den zwei russischen Frauen.

Luydmyla Pustelnyks Gespräch betraf den Bürgeraufstieg, der 2004 auftrat. Viktor Yanukovych, der gegenwärtige Premierminister, wurde Präsident von Ukraine in einer in Ordnung gebrachten Wahl gewählt. Dieses Ereignis führte zu die ruhige „orange Revolution“ in, welchen 10 Tausenden Protestors Straßensammlungen für einen fast Monat inszenierten, bis die Wahlergebnisse aufgehoben waren. Der Oppositionsanwärter, Viktor Yushchenko, wurde dann Premierminister. Pustelnyk hatte zu den Protestors in den täglichen Massen gehört.

Jedoch war Yushchenko, einmal im Büro, eine große Enttäuschung zu seinen vorhergehenden Verfechtern gewesen. Trotz der weit verbreiteten Unzufriedenheit sind Ukrainer nicht imstande gewesen, anzubringen Proteste an der Skala von, was 2004 organisiert wurde. Das Thema von Pustelnyks Gespräch war der Unterschied zwischen einer „Sozialbewegung“, die Leute um temporäre Beschwerden vereinigen könnte, und „Zivilgesellschaft“, die Durchhaltevermögen hatte.

Pustelnyk, ein Kursteilnehmer der Kommunikationen, sah die offiziellen Medien als eine Anstalt an, die Legitimität zu bestimmten Ursachen gab, indem es über sie berichtete. Die Beeinträchtigung ist, dass sie häufig von der Regierung gesteuert wurden. Das Internet konnte nicht kontrolliert einerseits so leicht sein. Die Führer der „orange Bewegung“ benutzten sie, um logistische Informationen über die Sammlungen mitzuteilen - zum Beispiel, wo Protestors aus von der Stadt heraus ohne Gebühr bleiben konnten.

Pustelnyk sagte, dass sie Ukraine fast als ein gescheiterter Staat ansah. Es hatte ein Identitätsproblem in Bezug auf eine kulturelle Spalte zwischen den östlichen und westlichen Teilen des Landes. Die Ukraine ermangelte einen Mittelstand mit beständigen politischen Institutionen. In Abwesenheit von einer starken Zivilgesellschaft würden Sozialbewegungen sofortige „heiße Knöpfe“ aber andererseits ausnutzen und ermangeln würden gegenseitige Kontrolle, sich tragen heraus. Ihre vorhergehende Leidenschaft konnte nicht wieder belebt werden. (Anmerkung: Meine Erfahrung als Coführer einer Hauswirtgruppe in Minneapolis entspricht Luydmyla Pustelnyks Erfahrung auf einem viel Klein.)

Der folgende Kursteilnehmer, sprechend über „Carbongutschriften und den globalen handelnmarkt“, war Steven Srivastava, der in der technischen Hochschule an WMU eingeschrieben wird. Seine war eine ausführliche Darstellung einer neuen ökonomischen Erfindung, die Carbongutschrift, die aus internationalem Abkommen heraus wuchs, um Treibhausgasemission zu verringern. Die Grundidee war industrielle die und andere Unternehmen, die solche Gase ausstrahlten, würden eine zulässige Begrenzung in der Entladung des Kohlendioxyds oder „gleichwertiges GHG“ der Emissionen empfangen. Wenn sie über diese Begrenzung hinausgingen, würden sie irgendein unbenutzte Carbongutschriften von einem anderen Unternehmen kaufen müssen, das unter seiner Begrenzung oder sonst Lohn eine Geldstrafe zu einer Regierungsorganisation war.

Dieses Handelssystem in den Carbongutschriften wuchs aus den Begrenzungen heraus, die von den Regierungen resultierend aus dem Gipfel der Erde-1992 in Rio de Janeiro und der Kyoto-Versammlung 1997 auferlegt wurden. Es würde eine andere Internationale Konferenz in Kopenhagen 2012 geben, zum des Fortschritts festzusetzen, wenn man Treibhausgase verringerte. Carbongutschriften werden auf einem „Chicago-Klima-Austausch gehandelt“, der vom Dr. Richard Sanders angefangen wird. Sie handeln z.Z. bei $1.20 pro Gutschrift in den Vereinigten Staaten und $20 in Europa. Firmen müssen damit einverstanden sein, im Handelssystem einzuschreiben.

Studien zeigen, dass das System wirkungsvoll gewesen ist, wenn es Treibhausgasemission in den europäischen Nationen wie Deutschland und Dänemark verringerte; kleiner so, in den Vereinigten Staaten, im Japan und im Mexiko. Es ist ein hybrides Produkt der Regierungsverordnung und des Unternehmungsfreiheitsystems.

Benjamin Roush, ein College-Student im 2. Jahr an WMU, folgende Speiche auf „entwicklungsfähigen Lösungen für stützbare Wassersysteme“. Trinkwasser ist ein wesentliches aber manchmal ignoriertes Hilfsmittel, das von den Menschen benutzt wird. Erforderliche Verbesserungen zu den städtischen Wassersystemen werden hinausgeschoben. Ein Schlüsselkonzept Roushs im Gespräch war, dass Abwasser entsprechend seinem folgenden Gebrauch aufbereitet werden muss. Trinkwasser muss zu einem höheren Grad an Sauberkeit als Wasser verarbeitet werden, das in den industriellen Prozessen, in den Toiletten, in den Kanälen und in der landwirtschaftlichen Bewässerung benutzt wird. Außer dem „guten“ Wasser für das Trinken. Das meiste Regenwasser kann für nicht-trinkbaren Gebrauch sofort benutzt werden.

Es gibt Computer Modellieren oder Steuertechniken wie städtische Wasser Optioneering Werkzeuge (UWOT und integriertes städtisches Wasser-System (IUWS) obgleich Roush sie nicht viel erklärte. Gefragt, ob Desalinization eine effektive Art war, Trinkwasser zur Verfügung zu stellen, warf er „kaltes Wasser“ über der Idee, sozusagen. Er stimmte, dass die biologischen Prozesse, zum des Algenwachstums zu behandeln irgendeine Versprechung anboten zu, aber wieder sagte nicht viel über dieses.

Seit dem folgenden Lautsprecher war Michael Kreutzjans, nicht, wir ging gerade zur Darstellung eines Nachmittagssprechers, Richard Seim anwesend. Sein Thema war „das neue Aufklärung: Das Alter von Consilience in den Wissenschaften.“ Seim war ein Student im Aufbaustudium an WMU. Er fing an, indem er beobachtete, dass bestimmte Zeiträume der Geschichte - klassisches Griechenland, Gupta Indien, die italienische Renaissance, der Edozeitraum in Japan und 17. oder 18. Jahrhundert Europa - Zeiträume des Aufklärung betrugen.

Seim schlug vor, dass wir an einem neuen Zeitraum des Aufklärung heute teilnehmen, hauptsächlich weil die unterschiedlichen akademischen Disziplinen der Anfang sind, zum zusammenzuarbeiten. Es gibt eine Vereinheitlichung der natürlichen und Sozialwissenschaften. Solche Konvergenz der akademischen Disziplinen wird „consilience“ genannt. Das Konzept wurde durch William Wieweld im 19. Jahrhundert und E.O. Wilson im 20. Jahrhundert entwickelt. ISCSC Mitglieder konnten erwartet werden, solches Denken zu bevorzugen.

Nach Jahren der übermäßigen Spezialisierung, haben Wissenschaftler angefangen zusammenarbeiten, in den Mannschaften, zum bestimmter Probleme anzusprechen. Ein Beispiel solcher Mitarbeit ist gewesen, wenn es PTST, einen neurologischen Zustand behandelte. Eine der wirkungsvollsten Behandlungsarten ist „Morita Therapie“, eine japanische Technik gewesen, die aus den aufmerksamen Methoden des Zen sich ergibt. PTDST ist Hypererwecken des Gedächtnissystems. Der erste Schritt zum Beschäftigen diese Bedingung ist, es eher als und versuchend anzunehmen, es zu ändern analysierend. Aus irgendeinem Grund funktioniert Morita Therapie gut nicht in den afrikanischen Ländern.

Der Deconstruction, die vereinheitlichenden Konzepte zerstörend, ist eine Tendenz in der Akademie Ende des 20. Jahrhunderts gewesen. Infolgedessen sind Akademiker gegen Bemühungen, Informationen von einigen Disziplinen zu synthetisieren beständig. Wir haben folglich „Silos“ der Informationen, in denen Wissen des Ganzen schwer bestimmbar bleibt. Dieses ist ein Problem zum Beispiel in der Nachrichtendienstgemeinschaft gewesen.

Ich ließ Putney Vorlesungssal während einer Zeit. Als ich zurückkam, beendete Michael Kreutzjans sein Gespräch auf der „geentmystifizierten Gutschriftkrise“. Sie betraf die Erfindung der Ableitungen. Von welchem ökonomischen Gebrauch sind diese Finanzierungsinstrumentarien? Robert Kaufman von WMU stellte diese Frage. Letztes Jahr lief ich für Kongreß gegen ein Mitglied des Haus-Finanzservice-Ausschusses und, während einer Radiodebatte, kritisierte ihn und seine Kollegen für das Ansprechen nicht des Ableitungsproblems, das ich mich wunderte, wenn die US-Regierung die Gesetzgebung nicht einfach verordnen könnte, die Ableitungsverträge unenforceable in den US-Gerichten aufnimmt. Zugegebenermaßen kann es Probleme Verfassungsmäßigkeit in solch einer Annäherung geben.

Nachdem dieses Carrie McDonald das schnelle Gespräch kam, das „Barack Obama betitelt wurde: eine Aussicht für ein neues Aufklärung oder gerade einen anderen Superstar CEO.“ War Präsident Obama ein Beispiel „der Transformationsführung“ oder war er einfach ein „charismatischer“ Führer. Der Schlüsselunterschied, entsprechend Smith, war, ob der Führer Änderung für die Wertsteigerung der Gesellschaft oder für die Wertsteigerung von förderte. Superstar CEOs weisen Begrenzungen auf ihrer Berechtigung zurück, während Transformationsführer nicht tun.

Obamas an den ersten hundert Tagen war es hart, zu erklären, welche Art des Führers er war. Die wichtige Sache war, dass die Präsidentenverwaltung einen ethischen Fokus haben und Politik diese Nutzengesellschaft auf lange Sicht ausüben. Carrie schneller McDonald war ein Student im Aufbaustudium im Geschäft an WMU. Ich saß Netz zu ihr am Abendessen Freitag-Abend. Sie arbeitet auch an einer Automobil-Verkaufßtelle.

Das abschließende Gespräch des Tages wurde von einem Kursteilnehmer in der Schule der Ausbildung geliefert, deren Name Masashi Izumi war. Sein Titel war „Rolle des Gipfels des Weltlehrers, zum des pädagogischen Zusammenhangs zu verbessern.“ Der Sprecher hatte Schule in Japan für 10 Jahre unterrichtet. Er wurde durch den wachsenden Mangel an Disziplin unter Kursteilnehmern bemüht. Diese Kursteilnehmer übersprangen Kategorien, geräucherte Zigaretten, zerstörtes Schuleeigentum und argumentierten häufig mit Lehrern. Wie konnten die Schulen straffällige Jugend beschäftigen? Izumi dachte, dass eine Antwort, eingeführt in den amerikanischen Schulen, unterschiedliche Schulen für straffällige Kursteilnehmer herzustellen war. Japan hat einen einzelnen Satz Schulen für jeder.

Izumi stellte dann fest, dass Änderung dieser Art von vielen Leuten eher als von den einsamen Kreuzfahrern zusammen aufgenommen werden musste. Er dachte auch, dass das japanische Modell der Ausbildung einige gute Eigenschaften hatte, die andere Nationen wünschen konnten, um anzunehmen. Aus diesem heraus kam der Traum eines „Weltlehrer-Gipfels“, das Lehrer zusammen von vielen verschiedenen Nationen holen würde, optimale Verfahren in der Ausbildung zu besprechen. Er applaudierte die Tatsache, dass WMU fremde Lehrer an der Schule der Ausbildung studieren lässt. Er selbst hatte dort für drei Jahre studiert. Internationale Austäusche unter Lehrern waren seine Sache.

Jetzt conferenced wir „ganz heraus“ und bereiten vor, um nach Hause zu gehen. An diesem Punkt lud Andrew Targowski die Leute ein, die bei der Konferenz zu einem Mittagessen in der Fetzer Mitte bleiben. Ich saß nahe bei Lyudmyla Pustelnyk. Ich würde froh ein Privatgespräch mit ihr gehabt haben, aber dieser Raum war so klein, dass nur ein einzelnes Gespräch am Tisch stattfand. Häufig Andrew Targowski oder Michael Andregg beherrschten das Gespräch.

Ich dachte, dass ich Aufmerksamkeit auf die Automobilindustrie lenken würde, bevor ich Michigan verließ. Diese Woche, Motors-Korporation hatte Bankrott erklärt. Mein Vater war ein Hauptleiter mit amerikanischen Motoren in den fünfziger Jahren und in den frühen 60er-Jahren gewesen, während wir in Detroit wohnten. Ich erklärte folglich die Geschichte von, wie Henry Ford einmal seine Ingenieure angewiesen hatte, Eisenbahnriegel über Beton zu legen, also die felsige Grundlage nicht während der Stürme abfressen würde. Wie die Ingenieure vorausgesagt hatten, prüfte diese Lösung unpraktisches. Sie führte zu unkontrollierbare Erschütterungen. Jedoch wurde Henry Ford nicht umgekippt. Er antwortete einfach: „Jetzt wissen wir.“

Dass, schlug ich vor, war von Ford „illustrativ, kann Geist tun“. Sorgen Sie nicht sich um Kritik. Einfach versuchen Sie sie und sehen Sie, was arbeitet. Ich bin nicht sicher, dass andere am Tisch so enthusiastisch waren, wie ich über diese Annäherung war, aber ich bin froh, etwas über Henry Ford gesagt zu haben, bevor ich die Kalamazoo Konferenz lasse.

Sonntags-Nachmittag und Abend - wir kommen zum Minnesota zurück

Die Konferenz war jetzt vorbei. Andrew Targowski ordnete, damit bestimmte Leute zum Flughafen gehen. Ich bat Donald Burgy, sein Namens- und Adresse auf ein Blatt Papier zu schreiben um mich. Die russischen Frauen waren vor Fetzer Mitte, zusammen mit Vladimir Alalykin-Izvekov. Ich dachte, dass sie bald Kalamazoo lassen würden. Michael Andregg glaubte noch, dass die Reise nach Sibirien problematisch war. Lyudmyla Pustelnyk, das mit den Russen gesprochen hatte, geglaubt gab es eine feste Versprechung. Auf jeden Fall hatte ich ihr email address.

Andregg und ich fuhren zurück zu Hoekje Halle, um unsere Beutel aufzuheben und die Schlüssel zu übergeben. Während ich heraus die Haustür mit meinem Koffer und Aktenmappe des Grüns ging, war ich überrascht, die zwei russischen Frauen zu sehen, oben in eine Limousine wie Filmstars an einer Weltpremiere zu fahren. Möglicherweise planten sie, eine andere Nacht am Schlafsaal zu bleiben, da Vlad vorgeschlagen hatte. Sie können jetzt sich vorbereitet haben, den Anblick in Kalamazoo zu sehen. Ich bewog Auf Wiedersehen wellenartig, während sie abtrieben.

Wie mit der Reise zu Kalamazoo, wollte Michael Andregg fahren. Er war mit der unvorhersehbaren Kupplung vertraut. Wir bildeten, unseren Ausweg vom WMU Campus aber fanden nicht den Weg, durch den wir angekommen waren. Wir fuhren folglich einige Blöcke zum Norden, während ich einen Einsatz von Kalamazoo im Michigan-Landstraßendiagramm studierte. Wir fanden unsere Weise zur Hauptstraße, gingen westlich von US-Landstraße 131 und schnitten dann mit zwischenstaatlichen 94, wo wir nach Westen zu Chicago vorangingen. Während auf Hauptstraße, füllte ich Andreggs Gasbehälter unter Verwendung meiner Kreditkarte auf. Wir waren damit einverstanden gewesen, Reisekosten gleichmäßig aufzuspalten.

Es wurde im Auto, obwohl nicht unbequem so, während wir Westen und dann Süd auf I-94 fuhren, das Städte wie Benton Hafen und Str. Joseph in Michigan führt, und Michigan Stadt und Chesterton in Indiana warm. Wir führten einen Bereich nah an Michigansee mit Sanddünen. In Kürze hatten wir meine Lieblingstankstelle in Gary, Indiana geführt. Dann da wir Chicago uns näherten, fing der Verkehr an zu errichten. Wir erfuhren bumper-to-bumper Verkehrsstockung für mindestens 10 Meilen, während wir durch die Südseite von Chicago überschritten. Es war vier Uhr an einem Sonntags-Nachmittag. Leute konnten von den Wochenendenreisen nach Hause zurückgekommen sein. Dieses war der Preis, den wir für das Bleiben in Kalamazoo über unserem Mittagsstichtag hinaus zahlten.

Der Verkehr ließ nach, nachdem wir im Stadtzentrum gelegenes Chicago führten und den Nordwesten des Weges I-90 hinter Rockford nahmen. Geabwichen hatte vor, ich beschmutzte den Platz auf der Landstraße, in dem ein Chicago-Streifenwagen vorbei in meinen Weg drei Jahren und belief mich auf mein Auto. Meine Frau und ich mussten einen Windhundbus zurück zu Minneapolis nehmen. Und die Stadt von Chicago lehnte ab, jede mögliche Haftung für den Unfall anzunehmen. Ich verachte Chicago-Politik, aber nicht notwendigerweise sein Hauptprodukt, Präsident Obama.

Wie auf der Reise zu Kalamazoo, sprachen Michael Andregg und ich fast ununterbrochen. Dieses Mal, hatte die Diskussion einen politischen Rand. Den Vorwand für „Ethik“ durch einen der Lernabschnitlautsprecher erinnernd an, erwähnte ich, dass ich Leuten misstraute, die Ethik erwähnten. Ich hatte ein bestimmtes Problem mit diesem Konzept, das von der Bildungseinrichtung gefördert wurde. Die Erzieher täuschten vor zu sein also ethisch, dennoch nahmen sie sehr große Geldsummen von den Kursteilnehmern während, unter dem Mantel des Vorbereitens sie für Jobs und sendeten sie heraus in eine Welt, in der Stellenangebote nicht mehr existierten. Das war in meiner Ansicht unmoralisch. Ich nahm besonders die Tatsache, dass Professoren in den Volkswirtschaftabteilungen kraftvolle Verfechter des Freihandels waren, solche Politik war die treibende Hauptkraft hinter dem Verlust der US-Jobs übel.

Ich berücksichtigte leichtsinnig die Tatsache, dass solches Gespräch zu Michael Andregg beleidigend sein konnte. Schließlich er und seine Frauarbeit an einer Universität, Str. Thomas. Als fromme Hochschule behauptet sie, ein spezielles ethisches Maß zu haben. Außerdem ist Andregg selbst in der Friedensstudienabteilung aktiv. Dieses ist zweifellos über Ethik. Ich geschehe, mit Andregg in seinen Ansichten auf Krieg und Frieden einverstanden zu sein, und er kann etwas Sympathie für meine Ansichten über Handel und die Verarmung der jungen Amerikaner haben. Anders als irgendwelche Hochschulverwalter oder -lehrkörper zeichnet Andregg nicht ein großes Gehalt für seine Arbeit. Die meisten von, was er tut, wird aus einer aufrichtigen Verpflichtung gegenüber der Ursache des Arbeitsfriedens heraus getan. So möglicherweise war mein Needling ihn über Ethik eine übermäßige Spitze.

Michael Andregg hat ein besonderes Interesse in den Spionen und in der Intelligenzarbeit. Wie ich ist er an den Theorien hinsichtlich einer Verschwörung in der Kennedy-Ermordung und in den 9/11 Angriffen interessiert. Ich holte ihm eine Kopie eines Artikels in einer Boulevardzeitungzeitung über Mary Meyer, eine Geliebte des Präsident Kennedy, der zum Tod in einem Washington geschossen wurde, DC-Park im Oktober 1964. Sie wurde einmal geheiratet, um Meyer, einen Beamten der Oberseite CIA zu schnüren. Vom Interesse zu mir, wird sie im Milford Kirchhof nicht weit von einen ernsten Aufstellungsort begraben, in dem meine Brüder begraben werden und wo ich eines Tages begraben werde. Mein später Bruder Andrew war ein Freund ihres Sohns.

Andregg war selbstverständlich an allem dieses interessiert, aber es war nichts neues für ihn. Er hat ein einzigartiges Verhältnis zu den Spionen kultiviert und gegangen zu ihren Versammlungen aber zu abfallenden Gelegenheiten, Sicherheitsabfertigung zu gewinnen. Dieses gibt ihm die Freiheit, um über Angelegenheiten hinsichtlich der Spionage öffentlich zu sprechen und zu schreiben, wo Personen mit Sicherheitsabfertigung eingeschränkt würden in, was sie sagen können. Er ist sogar eingeladen worden, Gespräche an den Versammlungen der Nachrichtenoffiziere zu geben. Wem sonst würde solch ein geheimes Benennen ausgeübt haben?

Da wir unsere Reise durch die Abgabenstände von nordwestlichem Illinois abschlossen und Wisconsin betraten, fingen Michael und ich an, ernstere Widersprüche zu haben. Sie betrafen die ersten zwei Änderungen zur US-Konstitution. Ich glaube, dass Amerikaner das Recht haben, fast allem zu glauben und zu sagen, solange es nicht Gewalttätigkeit oder im Wesentlichen die Schmerzen jemand produziert. Andregg glaubt, dass bestimmte „Hassrede“ beschränkt werden soll.

Zum Beispiel veranschaulicht der Abtreibungs-Protestierender, der Dr. Tiller in Wichita schoss und tötete, Kansas, die Art der Person, die Gedanken nicht von der Tätigkeit trennen kann. Verteidigte ich sein Recht der Redefreiheit? In diesem Fall würde ich ließ ihn seine verhassten erkennenden Ansichten äußern jedoch haben dass die Belästigung der Frauen, welche die Klinik betreten, gelten konnte als eine Form der schädlichen Tätigkeit. In einem besseren Beispiel sagte ich, dass ich nicht der Rede eines von mittlerem Alter Mannes verzeihen würde, der einem sechsjährigen Mädchen ausdrückliche Anweisungen im Geschlecht erteilt. Im Allgemeinen jedoch würde ich Redefreiheit in den ausgedehntsten möglichen Ausdrücken definieren und verteidigen. Die Alternative ist, Leute für ihre politischen Sichten zu brandmarken. Wir haben zu viel von diesem, ich dachten.

Unser anderer Widerspruch betraf die zweite Änderung. Michael Andregg wuchs in Nevada auf, in dem jeder erlernt, eine Gewehr zu benutzen. Ich wuchs in einer Stadt auf, in der Gewehr-in Verbindung stehende Gewalttätigkeit häufig ist. Ich bekannte, dass meine persönliche Neigung, Handgewehren zu verbieten sein würde. Ich könnte keine Situation mich vorstellen, in der ich bequem oder gerechtfertigt glauben würde, wenn ich eine Gewehr verwendete, um irgendeine andere Person zu schießen. Andregg unterstrich, dass Besitz der Gewehren unserer Freiheit garantiert. Faschistische und kommunistische Regierungen haben Gewehren verboten. Er beschuldigte mich verärgert vom Wunsch, die US-Konstitution zu ignorieren. Gut dann schlug ich vor, lassen Sie uns, die zweite Änderung zu widerrufen. Es war albern, dass Leute an die Anwendung der Pistolen und der Gewehre denken sollten, um eine Regierung zu besiegen, die mit Flugzeugen, Flugkörpern und Behältern bewaffnet wird, wenn der der Zweck war. Es gibt bessere Weisen, Regimeänderung zu erleichtern.

Während wir die Landstraße herunterrissen, die diese verärgerten Diskussionen hat, gab es plötzlichen schreienden Geräusche. Es war mehr als ein flacher Gummireifen. Das Auto schien, auseinander zu fallen. Wir rutschten zu einem Halt im linken Weg von I-94 nahe einer Betonmauer. Es gab keine Schulter hier für das Ziehen weg von der Landstraße. Andreggs Auto kam zu einem Anschlag im überschreitenen Weg einer HauptAutobahn.

Michael Andregg hat einen kühlen Kopf während der Dringlichkeiten. Er ging Unterstützung die Landstraße, die vorbei entgegenkommenden Autos und LKWas zum Zug in den rechten Weg signalisiert. Dann versuchte er, einen Cell-phone herzustellen, bis 911 zu benennen, die die Wisconsin-Zustandlandstraßenpatrouille zusammenrufen würden.

Bei der Platzierung des Anrufs, bat Andregg mich, das Zeichen herauf die Straße zu lesen, Polizei die Position unseres Unfalles zu geben. Ich schielte, um das Zeichen zu lesen aber könnte nicht so tun. Schließlich lief ich herauf die Straße, bis ich in der Lage war, die Wörter zu sehen, „Oakdale, 1 Meile.“ Wir waren ein Meilensüden des Oakdale, Wisconsin, Ausgang auf I-94.

Dann hatten wir einen Anschlag des guten Glücks. Ein großer LKW stoppte im linken Weg, um zu sehen, wenn er uns helfen könnte. Ein Begleiter-LKW blockierte den rechten Weg. Der African-Americanfahrer sagte, dass er eine Kette in der Rückseite seines LKW hatte. Er spannte ihn um die defekte vordere Welle an und schleppte unser untaugliches Auto herüber zur rechten Seite der Landstraße, in der es eine Schulter gab. Als es sicher weg von der Landstraße war, trennte er die Kette und war auf seiner Weise. Die Linie des blockierten Verkehrs hinter dem anderen LKW fing an, wieder sich zu bewegen. Das vollständige Manöver nahm ungefähr 10 Minuten. Es könnte viel schlechter gewesen sein.

Noch stellte Michael Andregg ein ernstes Problem gegenüber. Er musste in Str. Paul in der Zeit zurück sein, das Gymnasium Str.-Thomas am 6:00 zu öffnen der folgende Morgen. Seine Frau war in das Black Hills von South Dakota gereist, das weekend. Sie war passende Rückseite in Str. Paul nach Mitternacht. Da er den Handy hatte, war aller, den er jetzt tun könnte, ihr Haupt zu benennen, hoffend, dass sie dort sein würde. Sie war nicht.

Ich dachte an das Anrufen meines ehemaligen Schwageres und Freunds, Alan Morrison, um zu sehen wenn er bereit sein würde, einen Flachbett-LKW in den Doppelstädte zu mieten, um das Auto zurück zu zu Str. Paul zu schleppen. Er hatte dies einmal vorher getan, wenn er zurück mein ruiniertes Auto von Chicago holte. Da die Batterie meines Handys gestorben war, musste ich Andreggs verwenden, um den Anruf zu setzen. Glücklicherweise antwortete Morrison. Er überprüfte Ausrüstungmiete Geschäfte in den Doppelstädte, aber nichts war geöffnete Sonntags-Abende.

Unterdessen war die Zustand-Polizeibeamte auf der Szene angekommen und geordnet, damit ein Schleppseil-LKW Andreggs Auto von der Schulter der Landstraße zu einem Platz entfernt, in dem sie Nacht gehalten werden könnte. Ich rief dann Alan Morrison an, um zu fragen, ob er bereit sein würde, zum Platz zu fahren, in dem wir das Auto parken würden, abholt uns und fährt uns dann zurück zu den Doppelstädte. Es war eine große, große Bevorzugung, aber er war damit einverstanden, uns zu helfen. Er würde bald gehen. Wir würden ihn zurück zu geben die Position benennen, in der wir ihn warten würden.

Der Oakdale Ausgang ist ungefähr sieben Meilen Süden des Tomah Ausganges auf I-94. Tomah ist, wo Landstraßen I-90 und I-94 auseinander laufen. I-90 geht nach Westen zum LaCrosse. I-94 fährt nördlich hinter Eau-Claire fort. Bald kam ein Schleppseil-LKW an. Der Fahrer war ein älterer Mann, der einen Lagerboden sowie einige andere Kleinbetriebe laufen ließ. Für $100 sagte er, dass er Andreggs Auto zu einer Reparaturwerkstatt in Tomah schleppen und uns dann weg an der Tomah McDonald's Gaststätte nahe I-94 fallenlassen würde. Dieses würde ein bequemer Platz sein, damit unsere Fahrt ankommt. Tatsächlich stoppen die Windhundbusse, die zu den Doppelstädte reisen regelmäßig, für eine Ruhepause an dieser bestimmten Gaststätte.

Es war nach 9 P.M. Ich rief Alan Morrison wieder an, um ihn zu informieren unsere Position. Er sagte, dass er auf seiner Weise war. Ich bestellte einen kleinen Hamburger und Michael Andregg bestellte auch etwas. Dann sassen wir in der Rückseite der Gaststätte den Fox News-Kanal aufpassend auf einem Fernsehenschirm. Da mein grundlegender Kabelservice nicht Fox News umfaßt, interessierte die Programmierung mich. Ehemaliger Arkansas-Gouverneur und republikanischer Präsidentschaftsanwärter Mike Huckabee interviewten Kathy Lee Greif und den `60s Sänger Dion. Ich erinnere mich, eine französische Version zu hören sein Lied, „der Wanderer“, am Sommer von 1962. Dieses und andere Fox-Programme töteten schnell die Zeit. Der McDonald's-Manager bat uns, auf die Frontseite der Gaststätte vor Mitternacht kurz umzuziehen. Alan Morrison kam in seinem roten LKW einige Minuten später an.

Wir gingen bald zurück zu den Doppelstädte entlang dem Nordweg von I-94 voran, das schwarze Fluss Fälle, Eau-Claire und Menomonee führte, bevor es den Fluss Str.-Croix kreuzte und Minnesota betrat. Es war eine 165-Meilen-Reise. Ich geglaubt wie das Erklären von Alan ganz über die Konferenz und über jene interessanten neuen Leute, die ich mich - Leute wie David Maurer getroffen hatte, Pedro Geiger, Donald Burgy, Mariana Tepfenhart, Lyudmyla Pustelnyk, Vlad und die zwei russischen Frauen. Ich bin nicht normalerweise gesprächiger der. Und ich denke Alan genossene Hörfähigkeit an die Konferenz. Wenn alles, es ihn wach hielt.

Einmal in Str. Paul, fuhren wir Haus zum Michael-Andreggs, in dem ich mein eigenes Auto aufhob und nach Hause nach Minneapolis fuhr. Alan, der im gleichen Haus wie I lebt, fuhr seinen LKW zum derselben Ort. Er war nach 2:30 a.m. Mit einem Schlaf zwei Stunden würde Michael Andregg zur Arbeit fertig werden müssen. Ich könnte innen schlafen.

Ich verwirklichte, beim Sprechen über die Konferenz im Auto, dass ich etwas interessante Lebenerfahrungen gehabt hatte. Vorher war ich über das Sorgen von ISCSC Konferenzen lauwarm. Ich dachte, dass dieses mein sein konnte dauern. , viel der Zeit habend, Geschichten über die Konferenz, stellte fest mir zu erklären, dass dieser Satz Erfahrungen ziemlich ungewöhnlich war. Ich entschied, meine Erfahrungen bei der Konferenz, diese Darstellung dann und dort aufzuschreiben, die das Resultat ist.

Die Moral dieser Geschichte ist: „Das Leben ist, was Ihnen geschieht, wenn Sie bemüht sind, andere Pläne zu bilden.

Sehen Sie: Symbolische Implikationen meiner „Untertageansicht“ der 2009 ISCSC Konferenz

 

 zurück zu:  Natur von Zivilisationen

Klicken Sie für eine Übersetzung dieser Seite in:

Englisch - Französischer - Spanisch - Portugiese - Italiener

Über diese Sprachen 

HOME PAGE | Was sind 5 Zivilisationen? | Kommunikationstechnik | über Religion | Unterhaltung | DIE ZUKUNFT VORAUSSAGEN | Geschichte der kulturellen Technologie | DIAGRAMM |
Geschichte unterrichtet | Weihnachten | diese Theorie zusammenfassen | BUCH 
schnelles Klicken (oben)


COPYRIGHT 2007 THISTLEROSE PUBLICATIONS - ALL RIGHTS RESERVED
http://www.worldhistorysite.com/communication.html