schnelles Klicken (unten)   

HOME PAGE | Was sind 5 Zivilisationen? | Kommunikationstechnik | über Religion | Unterhaltung | DIE ZUKUNFT VORAUSSAGEN | Geschichte der kulturellen Technologie | DIAGRAMM |
Geschichte unterrichtet | Weihnachten | diese Theorie zusammenfassen | BUCH

   
WARNUNG: Dieses ist eine maschinelle Übersetzung von Englisch durch Babelfish. Es kann Ungenauigkeiten geben.
   

zu:  auf Rhythmus und Selbst-Bewußtsein    zu:    Übersichtsseite der Vorhersage

Warum es unmöglich ist, die Zukunft der Börse und solcher Sachen vorauszusagen  

durch William McGaughey

 

Wenn Sie die Zukunft der Börse voraussagen konnten, konnten Sie ein Milliardär schnell werden. Der beste, gut-zahlende Verstand hat auf diesem Problem gearbeitet, aber alle sind ausgefallen. Warum? Nicht ist Börseleistung abhängig von Kausalität? Ja selbstverständlich. Das Problem ist, nicht daß Aktienpreise nicht verursachende Erklärungen haben, aber daß unser Wissen der erforderlichen Elemente unvollständig ist.

Ein kann vollkommenes Wissen solcher Sachen nie haben, weil das erfordern würde, daß wir den Inhalt des Verstandes einer anderen Person kennen. Beabsichtigt diese Person, einen bestimmten Vorrat zu kaufen oder zu verkaufen? Im Respekt zu den Börsepreisen, würden wir den Inhalt von Tausenden von einzelnem kennen müssen und Verstand der institutionellen Anleger für ihn ist die kumulative Balance der Kauf- oder Verkaufsentscheidungen, der feststellt, ob der Preis eines Vorrates steigt. Wir würden dieses blitzschnell wissen müssen - im Moment, bevor der auf lagerauftrag erteilt wird - das effektiv Mittel, daß wir würden sein müssen, Gedanken vorauszusagen, bevor wir Zeit haben, sie zu beobachten.

Soviel in dieser Welt ist vorhersagbar. Die Welt, die durch die natürlichen Wissenschaften beschrieben wird, befolgt regelmäßige Gesetze, die Wissenschaftler gekennzeichnet haben. Die Personen, die mit solchem Wissen ausgerüstet werden, sind manchmal als eine besitzende wundersame Energien der Vorhersage gesehen worden. Z.B. würden westliche Missionare eine Eklipse des Mond und Erzeugnis Awe in den Savages voraussagen, die von der Astronomie unwissend sind. Moderne Technik kann für eine Reihe Explosionen nahe bei den strukturellen Unterstützungen eines Gebäudes ordnen, die plötzlich sie veranlassen zu implodieren. Ein was für Wunder es scheint, daß jemand voraussagen könnte, daß dieses Gebäude in seinen eigenen Raum einstürzen und nicht irgendeine angrenzende Struktur stürzen würde. Aber in diesem Reich der körperlichen Wissenschaften, folgt Natur vorhersagbaren Mustern. Wir vertrauen, daß der Demolierungexperte weiß, was er tut, wenn er die Taste zum Satz weg von den Explosionen betätigt.

Was wir dann sagen ist, daß es wirklich zwei unterschiedliche Welten gibt. Eins ist die verursachend knowable Welt der leblosen Gegenstände. Die andere ist die Welt der lebenden Geschöpfe. Solche Geschöpfe leben entsprechend einem Zyklus von Fällen, der teilweise bekannt. Sein Lebenszyklus schließt die Prozesse der Geburt, des Wachstums, der Reife, des Zerfalls und des Todes ein. Innerhalb dieses Rahmens jedoch kann viel geschehen. Folglich ermangeln die Vorhersagen, die auf dem Lebenszyklus der lebenden organismen basieren - einschließlich Zivilisationen - die Sicherheit der Vorhersagen, die auf Wissen der körperlichen Wissenschaften basieren. Sie bieten nur eine rauhe Anzeige über an, was zukünftig geschehen konnte.

Lebende organismen haben eine eigenartige Eigenschaft, die nicht durch träge Gegenstände geteilt wird. Sie neigen, entgegenwirkende organismen anzuziehen. Ein bestimmter Betrieb wird Nahrung für ein weiden lassendes Tier. Die kleineren Sorten der Tiere werden Nahrung für größere Tiere. Die, die auf Betrieben weiden lassen, werden Nahrung für fleischfressende Tiere. Wölfe prey auf Herden der Rotwild. Und so wird die Welt der Betriebe und der Tiere vertikal in einer Nahrungsmittelkette organisiert. Dies heißt, daß man das Wissen der Wolf- und Rotwildbevölkerungen haben muß, zum zu können jeder Willensfahrpreis zukünftig. Eine Swellingbevölkerung der Rotwild wird ein Fest für den Wolfsatz, der seine Bevölkerung veranläßt sich zu erhöhen. Während die Wolfherde erweitert, ißt sie mehr Rotwild, welche die Rotwildbevölkerung veranlassen sich zu verringern. Natur bleibt folglich in der ökologischen Balance zwischen zwei entgegensetzenden Kräften. Der Wolf muß die Rotwild aber nicht zu viele von ihnen essen, aus Furcht daß sein eigenes Nahrungsmittel-Versorgungsmaterial verschwinden.

Es gibt eine andere Art entgegenwirkendes Sein innerhalb der Sorte selbst. Menschen, keinen natürlichen Fleischfresser habend, sind dennoch Wirt zu den nicht willkommenen Viren und Mikroben. Diese minuziösen organismen bringen sich zu anderen lebenden Geschöpfen an, die ihre Betriebsmittel sapping sind, die zum Punkt des Todes gleichmäßig sind. Um sich zu unterstützen, benötigt die Mikrobe einen gesunden Körper den sie anstecken kann. Entweder der Körper stirbt, oder er entwickelt Widerstand zur Infektion, die Gesundheit schließlich wieder herstellen kann. So müssen Mikroben von Körper zu Körper reisen, um ihre Sorte zu verewigen.

Computer-Software hat eine Struktur, die der der lebenden Geschöpfe ähnelt. Nicht überraschend, kann sie durch Viren auch in Angriff genommen werden. In diesem Fall muß es ein menschliches Wesen mit boshaften Absichten geben, das das Virus erfindet und es absichtlich verbreitet. Aber Computer geeks können ein ornery Bündel sein, die solche Sachen tun, weil sie können. Wieder veranläßt die Verbreitung eines bestimmten Computervirus Forscher bei den Software-Firmen, "Anti-Virus Software" zu verursachen, die eine bestimmte Art Infektion verhindern oder entgegenwirken kann. Eine Balance zwischen diesen zwei unvereinbaren Kräften wird beibehalten.

Philosophische Implikationen

Plato nahm an, daß die Welt der menschlichen Gesellschaft als die körperliche Welt auf beinahe gleiche Art und Weise bekannt könnte. Er würde bestimmten regelmäßigen Mustern folgen, die mit Sicherheit bekannt konnten. Die auffallenden Elemente in der Welt waren, was Plato "Ideen" oder "Ideale" nannte - zum Beispiel, das Konzept von "Gerechtigkeit". Diese Ideale waren zeitlose Muster (oder logische Möglichkeiten) an die spezifische worldly Gegenstände sich anpaßten. Die Idee einer "Kuh" zum Beispiel gab alle lebenden Kühe um. Plato glaubte, daß er kritisch war, die korrekte Definition einer Idee zu finden. Daß bekannt, zutreffendes Wissen der Besonderen folgen würde.

Philosophie Platos arbeitet ziemlich gut in der Technik auffangen. Die natürlichen Wissenschaften stellen allgemeine Muster des Wissens her, die eine Technologie werden. Technisch kompetente Personen besitzen das Wissen der Theorie und die praktische Erfahrung, um sie an den bestimmten Situationen erfolgreich anzuwenden. Jedoch strebte Plato, seine Art der Philosophie zu benutzen, um Zustände zu regeln. Er dachte, daß der Zusammenhang der Philosophie und der politischen Energie die vollkommene Gesellschaft verursachen würde. Er berechnete nicht mit der Tatsache, daß Zustandfertigkeit die verschiedenen Beweggründe der Leute in Betracht ziehen muß. Eingeladen nach Syrakus, um seinen jungen König zu beraten, prüfte Plato unpassendes als Verwalter.

Hegel, der deutsche Philosoph, hatte eine bessere Richtung von, wie die reale Welt arbeitet. Er erkannte, daß Ideen nicht die statischen Wesen sind, die in der Ewigkeit aber in Einflüssen bestehen in einem bestimmten historischen Kontext bestehen. Hegel glaubte, daß Geschichte ein dynamischer Prozeß des Verursachens der Gesellschaft durch Ideen war. Bestimmte Anstalten entstanden, während diese Ideen verwirklicht wurden. In einer berühmten Formulierung begriff Hegel, daß jede "These" oder Idee, die ursprünglich ausgedrückt wurde, sein Entgegengesetztes, die "Antithese" verursachten und daß die zwei entgegensetzenden Kräfte in einer dritten Idee behoben werden mußten, die "Synthese", die komplizierter war. Gesellschaft entwickelte als Ganzes sich zu überhaupt komplizierteren und pluralistischen einsetzen Anstalten.

Hegel schrieb häufig "von der Verwirklichung" von von Ideen oder vom Bilden der Ideen "Beton". Dies heißt, daß eine Idee, die in jemand Verstand entsteht, ein Muster wird, durch das bestimmte Sachen in der Welt vollendet werden. Diese Ideen werden "Beton", wenn wir ihre Muster in der Welt sehen können oder, das heißt, die Konsequenzen der Tätigkeiten, die auf den Ideen basieren. Leute, die Ideen haben, arbeiten, um sie eine Wirklichkeit zu bilden. An erstem unsichtbarem "verwirklichen" die Ideen. Bestimmte Zwecke werden zu anderen sichtbar (als die, die auf ihnen arbeiten) wenn ihr Projekt erzielt wird. Die Welt enthält jetzt neues etwas.

Die Bedeutung von diesem ist daß Ideen, die erfolgreich ausgeübte Änderung die Welt sind. (Demgegenüber, ändern Ideen, die nicht weiteres vorrücken, als, seiend im Verstand einer Person, nicht die Welt, weil nichts, sie zu verwirklichen. erfolgt ist) Der Erfolg einer Idee untergräbt sein Bestehen. Das ist, weil eine Idee gebildet wird, wenn eine Person die Welt in einer bestimmten Weise betrachtet und die Welt sieht, während sie dann ist. Wenn die Idee jedoch verwirklicht wird ist die Welt nicht der gleiche Platz wie vorher, weil sie jetzt das Produkt der erfüllten Idee enthält. Die Person kann nicht die ursprüngliche Idee beibehalten, weil Gedanke auf eine andere Welt gerichtet wird. So die Hegelian dynamische Antriebe Geschichte.

Dieses ist der Prozeß: Die Welt betrachtend, hat eine Person einen bestimmten Gedanken oder eine Idee, die einen Zweck verursacht. Die Person arbeitet, um den Zweck zu erfüllen, der bedeutet, es eine Wirklichkeit in der Welt zu bilden. Sobald der Zweck verwirklicht wird, wird die Welt in so geändert. Die Person betrachtet jetzt die Welt wieder und muß die neue Situation in Betracht ziehen. Der Inhalt des Gedankens ist unterschiedlich. Ein neuer Zweck wird verursacht, der die Welt in ruhigem eine andere Weise ändert. Um die Welt als Ganzes zu verstehen, muß man die verschiedenen Zwecke wahrnehmen und sehen wie jedes verwirklicht wurde. Es ist eine kompliziertere Art Verstehen als die, als die ursprüngliche Idee begriffen wurde.

Ich nenne dieses "selbstbewußte" gedacht im Vergleich mit "bewußtem" Gedanken. Das letzte ist eine einfache Vorstellung der Welt. Das ehemalige ist eine Nebeneinanderstellung von zwei Gedanken - die Welt, wie sie ursprünglich war und die Änderung, die durch einen vorhergehenden Gedanken man verursacht wurde, gehabt haben hatte oder konnte. Reconnoiter holen in dieser Welt, muß man ein hoch entwickelteres Bewußtsein zur Situation. Ein muß nicht nur anwesenden Ausdrücken aber die zusätzlichen Schichten der Bedeutung berücksichtigen beigetragen durch letzte Erfahrung. Was wir "benennen, Kontext" besteht aus den Elementen, die in der Vergangenheit eingeführt werden, die auch erkannt werden müssen, um die volle Bedeutung einer Situation zu verstehen. Es ist eine Art doppeltes Bewußtsein man holt zur Situation. Wir können dieses ziemlich offenbar sehen, wo zwei Leute an einem adversarial Verhältnis teilnehmen, das das Schätzen der anderen der Gedanken oder des Geisteszustands Person erfordert. Eine einzigartige Art Logik wird verursacht, die ich einen dialektischen Doppelventilkegel nenne.

Dialektische Doppelventilkegel: Situation Eine

Betrachten Sie dieses Ereignis besprochen Mary Cheneys im Buch, "jetzt es ist meine Umdrehung: Chronik einer Tochter des politischen Lebens." Mary Cheney ist die Tochter des Vereinigte Staaten Vizepräsidenten Dick Cheney. Sie ist auch ein Lesbier. Bietend rechts fromme, hat die Bush Leitung eine Position gegen homosexuelle Verbindung und andere Positionen, die im Allgemeinen von den Homosexuellen und von den Lesbiern bevorzugt werden genommen. So bestand eine bestimmte Spannung hier, die Explosivstoff politisch sein könnte.

Während der 2004 Präsidentenkampagne, debattierte Vizepräsident Cheney den Vizepräsidentenanwärter John Edwards des Demokraten. Wie ich zurückrufe, wurde jeder Anwärter gebeten, etwas zu sagen, das über seinen Konkurrenten gut ist. Als es seine Umdrehung kam, John Edwards beglückwünschtes Cheney und seine Frau für die Weise, die sie ihrer Tochter nach Hörfähigkeit "umfaßt" hatten, daß sie ein Lesbier war. Mary Cheney, sitzend in den Publikum, reagierte hörbar auf diese Anmerkung mit "einem Vierbuchstabe Kraftausdruck," es wurde berichtet.

Logisch kann die Situation folgendermaßen analysiert werden:

(1) Auf dem einfachsten Niveau, versuchte Edwards, zu Mary Cheney freundlich zu sein, sowie zum Vizepräsidenten und seine Frau, indem er den Vizepräsidenten auf seiner Toleranz der sexuellen Präferenz seiner Tochter beglückwünschte. Mary zeigte eine irrtümliche Reaktion, indem sie mit Fluchwörtern reagierte. Nur ein simpleton würde diesem, jedoch glauben.

(2) Auf einem tieferen Niveau, da Mary Cheney selbst die Situation deutete, versuchte John Edwards, etwas debattierende Punkte gegen ihren Vater zu zählen, indem er herauf das Thema ihrer sexuellen Lagebestimmung holte. Zuerst sagte er, daß er, Edwards, Ethik der Toleranz in Richtung zu den Homosexuellen und Lesbier und andere sozial benachteiligte Gruppen teilte. Das heißt, selbstverständlich, eine Kernhaltung unter den Demokraten, sicher, der Unterseite der Parteien zu gefallen. Andererseits würde sie republikanische Unterseite ihres Vaters, besonders seinen fundamentalistischen christlichen Wahlkreis bemühen, erinnert zu werden, dem der Vizepräsident eine lesbische Tochter hatte. So versuchte lächelnde Herr Edwards, Vizepräsidenten Cheney politisch zu verletzen, indem er herauf einen möglicherweise umstrittenen Aspekt des persönlichen Lebens seiner Tochter holte. Mary Cheney hatte Recht, Handlung zu nehmen, wenn man ihren Namen durch den Schlamm folglich schleppen ließ.

(3) In der Verteidigung, konnte John Edwards argumentieren, daß er nur auf eine Frage reagierte. Sein Hinweis auf Mary Cheney und ihre sexuelle Präferenz konnte eine spontane Antwort gewesen sein, die unter Druck gegeben wurde. Edwards war aufrichtig, wenn er den Vizepräsidenten für seine Toleranz der Homosexueller und der Lesbier bewunderte, da viele Republikaner eine andere Ansicht nehmen.

(4) In Erwiderung auf dieses, konnte jemand unterstreichen, daß John Edwards ein reifer Proberechtsanwalt und ein Politiker auf der Kampagne Spur war. Er nicht "unschuldig" holte oben das Thema Mary Cheneys des lesbischen Status. Als jemand, das schlecht gewinnen wollte, wußte er, was er tat. Er kannte diese Steuerung die Diskussion dadurch, daß Richtung Vizepräsidenten Cheney in der Debatte verletzen könnte.

Es ist möglich, auf einer Frage so rund und rund zu gehen. Es kann endgültig vereinbart werden, nur indem man John Edwards fragt, was seine Absicht war, wenn sie diese Anmerkung bildete; und dann, nur wenn Edwards eine offene Antwort gibt. Möglicherweise hatte Edwards selbst Motive gemischt. Möglicherweise war die Anmerkung ein aufrichtiges Kompliment zum Vizepräsidenten aber auch ein bewußter Versuch, ihn politisch zu verletzen. Der Punkt ist: Das Leben ist kompliziert. Man kann nicht alles durch einfache Logik immer erklären.

Postskriptum:

In ihrem Buch kritisierte Mary Cheney Anwärter John Edwards für das Holen herauf ihre sexuelle Lagebestimmung in einer Debatte mit ihrem Vater, Vizepräsident Dick Cheney. Vor kurzem (März 2007), bildete Dick Cheney die gleiche Kritik, als CNN Reporter Wolf Blitzer eine Frage über seine Tochter stellte. Ich denke, daß dieses ein Fall von einem Argument ist, das in einer Situation und in Unrecht in anderen recht ist.

Ich denke, daß Mary Cheney Recht hatte, Edwards zu kritisieren. Seine Anmerkung wurde im Kontext einer Vize-präsidentendebatte gebildet, in dem Anwärter erwartet werden, Punkte an den anderen Unkosten zu zählen. Wenn er sagte, daß er die Toleranz der Cheney Familie ihrer Tochter genehmigte, tappte sich Edwards auf der Rückseite für seine eigene Toleranz und erinnerte Wähler, besonders das fromme Recht, daß Vizepräsident Cheney eine lesbische Tochter hatte. Dieses war self-serving und creepy.

Andererseits hob Wolf Blitzer das gleiche Thema im Kontext eines Presseinterviews an. Bis dahin war die sexuelle Lagebestimmung Dick Cheneys der Tochter eine zugängliche Information. Wie so? Für eine Sache setzte Mary Cheney selbst dieses Thema in das public domain, indem sie es in ihrem Buch erwähnte. Auf einem persönlichen Niveau ist der Widerspruch zwischen Werten der republikanischen Unterseite und die Situation der Cheney Familie ziemlich interessant. Blitzer war nicht aus Linie, wenn er diese Frage heraus stellte.

So die dialektischen Radumdrehungen.

Dialektische Doppelventilkegel: Situation Zwei

Frühem 1976 war Richard M. Nixon das Ausgestossen der amerikanischen Politik, nachdem erabgefunden den Vorsitz der Vereinigten Staaten unter dem Druck zwei Jahre früher erabgefunden hatte. Jedoch war der ehemalige Präsident ein Inhalt des Mannes nie, zum auf den Nebenerwerben der politischen Kampagnen zu sitzen. Er war ein Mann des falschen Denkens, genannt "Tricky Dick" von seinen Verleumdern. Ist es möglich, daß Richard Nixon, trotz seiner Unpopularität, versuchte, die PräsidentenKampagne der wahl zu beeinflussen 1976?

Im Februar 1976, Nixons nahm mit der Hand gepflückter Nachfolger, Gerald Ford, in Ronald Reagan an einem haltbaren Kampf für die republikanische Präsidentennennung teil. Die Abstimmungen zeigten Reagan etwas voran in New-Hampshire, Szene vom ersten Primär Anfang März. Gerald Ford war weit für das Begnadigen von von Nixon im vorhergehenden Jahr kritisiert worden. Folglich kam es als Schlag zu vielen von Verfechtern Fords, zu erfahren, daß Richard Nixon eine Einladung von Hua Kuo-feng angenommen hatte, die Volksrepublik China auf dem vierten Jahrestag auf seinem Ausgangsbesuch zu besichtigen und an Februar, den angefangen die Zeitungen von den Geschichten über Reise Nixons nach China voll sein würden und Wähler an Gerald Fords nahe Verbindung mit diesem unpopulären Mann erinnert.

Was waren Motive Nixons? War die Zeit seiner Reise ausschließlich übereinstimmend? Allerdings muß Nixon, der schlaue Politiker, daß die resultierende Werbung eine Auswirkung, One-way oder den anderen haben würde, nach Gerald Fords Wahrscheinlichkeiten festgestellt haben, das Primär New-Hampshire zu gewinnen. Er muß entschieden haben, voran mit der Reise zu gehen, die absichtlich beabsichtigt, seinem Nachfolger im Weißen Haus zu helfen oder zu verletzen. Welches war es?

(1) War Richard Nixon heraus, Präsidenten Ford zu verletzen. Frühem 1976 war Nixon ein bitterer Mann. Er war verärgert, daß beiden mit Gerald Ford und Henry Kissinger, der hatte, von ihm politisch disassociated. Er, Nixon, hatte sie gebildet, was sie waren, und jetzt, in seiner dunkelsten Stunde, drehten diese zwei Männer ihre Rückseiten auf ihm in der Öffentlichkeit. Die Reise nach China bot Nixon eine Weise an, sogar zu erhalten.

(2) Erkannte Sein ein erfahrener Politiker, Nixon das "Zahnflankenspiel" Potential, das er in dieser Kampagne haben konnte. Die Primärwähler in New-Hampshire würden zu intelligent sein, ihn zu erlauben "behinderen" Gerald Fords Kampagne. Wenn sie nicht durch seinen Unfug sahen, dann würden die Mittelkommentatoren ihn ihnen erklären. Die Wähler würden Nixons ungracious Klaps bei Gerald Ford zurücksenden - wer, schließlich ihn des kriminellen Vergehens begnadigt hatte - und Stimme für Ford anstatt Reagan. Wirklich war Nixon zu Gerald Ford für die Entschuldigung dankbar, wünschte er seinen gewählten Nachfolger gut, und er stellte fest, daß Ford ihn öffentlich ableugnen mußte, um ein entwicklungsfähiger Anwärter zu bleiben. Folglich war die Reise nach China eine backhanded Weise, Ford zu helfen und ließ seine gehaßten Mittel, die Kritiker das notwendige Klima der Meinung verursachen. Amperestunde, süsse Rache!

(3) "Tricky Dick" kann haben outsmarted. Es könnte ein "Zahnflankenspiel gegen das Zahnflankenspiel" geben, das allgemeines Gefühl zurück zu seiner Ausgangsstellung holen würde. Wenn die Wähler in New-Hampshire wahrnahmen, daß Nixon versuchte, sie in das Wählen für Gerald Ford zu betrügen, konnten sie für Reagan anstatt wählen. Möglicherweise verwirklichte Nixon selbst dieses. Er wirklich wollte bei Ford und bei Kissinger zurück erhalten und seinem Gefährtekalifornier, Ronald Reagan helfen, das, wie er, eine ansteigende Schlacht gegenüberstellte.

(Historische Anmerkung: Gerald Ford gewann die 1976 republikanischen Präsidentenprimär in New-Hampshire. Reagan war erwartet worden zu gewinnen, aber an den letzten Tagen am meisten der unbestimmten Stimme schwang zu Ford. Als Reporter Richard Nixon in der Kweilin Provinz baten, Kritiken seiner China Reise von den Ford Verfechtern zu kommentieren, lächelte der ehemalige Präsident.)

Dialektische Doppelventilkegel: Situation Drei

Die deutsche Armee erwartete verbündete Kräfte von Großbritannien zum Land auf der Küste von Nordfrankreich in spätem Mai oder in frühem Juni 1944, um eine zweite Frontseite im Zweiten Weltkrieg zu öffnen. General Rommel wurde mit dem Verteidigen von von Festung Europa Deutschlands gegen den erwarteten Angriff aufgeladen. Das Element der Überraschung wurde erwartet, um eine entscheidende Rolle im Resultat zu spielen. Es würde Rommel helfen, um zu wissen, wo die Verbündeten landen, damit er seine Verteidigung an diesem Punkt konzentrieren kann, anstatt, sie heraus entlang der gesamten Küstenlinie zu verbreiten. Wo sollte er den Angriff erwarten? Rommel denkt zu:

1. Der logischste Platz für Kräfte Eisenhowers zum Land würde in der Nähe von Calais sein. Hier ist der Abstand zwischen England und Frankreich ungefähr fünfundzwanzig Meilen. Die Verbündeten konnten ihre Truppen über die englische Führung schnell transportieren und einen zerstörenden Schlag anschlagen, bevor wir verwirklichten, was geschah.

2. Nr., General Eisenhower weiß sicher, daß wir die Invasion erwarten würden, um nahe Calais stattzufinden. Folglich ist es wahrscheinlich, daß die Verbündeten eine andere Position entlang der französischen (oder Belgier oder Holländer) Küste auswählen, die von England aber nicht soviel hinsichtlich der Zunahmetransportzeit erheblich ein wenig entfernter ist, wenn unsere Verteidigung Licht ist. Wir können diese Strategie vereiteln, wenn wir unsere Truppen in einigen Plätzen außer Calais in Position bringen. Wie über Cherbourg, Le Havre, Boulogne und Oostende?

3. Wirklich ist es angemessen, die Verbündeten zu erwarten, zu wissen, daß wir den Hauptteil unserer Truppen nicht bei Calais stationieren würden. Auch ihre Spione und Untersuchungflüge konnten das Zerstreuen unserer Truppen unter diesen vielen Positionen leicht ermitteln. In diesem Fall konnten sie entscheiden, bei Calais anzuschlagen. Nicht nur besseres Spiel beschließt es Safe und den logischsten Platz, um einzudringen, der Calais ist.

4. Nr., Nr., Nr., gewinnen wir Schlachten nicht, indem wir es Safe aber spielen, indem das Werfen des Feindes weg von der Balance. Haben Sie den Mut, mit Ihrem Darmgefühl zu gehen, daß die Verbündeten irgendeinen Platz sonst als bei Calais anschlagen. Zurück zu dem Zerstreuen unserer Verteidigung zwischen Calais, Oostende, Boulogne, Le Havre und Cherbourg.

Hin und her geht die Argumentation und nie erreicht eine feste Zusammenfassung. General Rommel weiß nicht, was seine Gegenstücke, Eisenhower, im Verstand für die Invasion hat; und Eisenhower kennt nicht Rommels defensive Pläne. Um die Zukunft in dieser Art der Situation vorauszusagen, müssen Sie den Inhalt des Verstandes einer anderen Person kennen. Besonders in einer adversarial Situation, sagt diese Person nicht. Logik und Kausalität haben ihre Begrenzung erreicht.

(Historische Anmerkung: Die verbündeten Truppen schlugen auf den Stränden von Normandie an, während die Deutschen glaubten, daß die Invasion bei Calais stattfinden würde. So gewann Eisenhower das Element der Überraschung.)

Klicken Sie für eine Übersetzung dieser Seite in:

Englisch - Französischer - Spanisch - Portugiese - Italiener

Über diese Sprachen

zu:  auf Rhythmus und Selbst-Bewußtsein    zu:    Übersichtsseite der Vorhersage

HOME PAGE | Was sind 5 Zivilisationen? | Kommunikationstechnik | über Religion | Unterhaltung | DIE ZUKUNFT VORAUSSAGEN | Geschichte der kulturellen Technologie | DIAGRAMM |
Geschichte unterrichtet | Weihnachten | diese Theorie zusammenfassen | BUCH


SICHERN Sie 2005 THISTLEROSE PUBLIKATIONEN Urheberrecht - ALLE RECHTE VORBEHALTEN

http://www.worldhistorysite.com/prediction2d.html