BillMcGaughey.com
       

Schritte zu einer erfolgreicheren Regierung 

(Ein Papier, das 1957 als Teil des Telluride Association Summer Program in Deep Springs, Kalifornien geschrieben wurde)

 

    Die Notwendigkeit der Gewährleistung einer angemessenen politischen Grundlage für die Zukunft

Die Zukunft mit ihren drohenden Unsicherheiten und Geheimnissen zeigt die Notwendigkeit für die Art der Gesellschaft, die die menschliche Rasse weiter zu den besseren Dingen führen wird. Dementsprechend müssen heute adäquate Fundamente einer zukünftigen erfolgreichen Gesellschaft zur Verfügung gestellt werden. Mehrere Utopiengesellschaften wurden angeboten, um diese große Notwendigkeit zu erfüllen - viele von ihnen rein sozialistisch in der Natur. Die bestehenden Gesellschaften, meist wettbewerbsfähig, stellen auch wahrscheinlich Lösungen für zukünftige Probleme dar, wenn auch nicht speziell für diesen Zweck konzipiert. Lassen Sie uns diese Art von Gesellschaften untersuchen - oder genauer gesagt die Regierung, die jeden Typ regelt, da der Regierungskörper versucht, die Gesellschaft in ihr Stereotyp der perfekten Gesellschaft zu verwandeln.

Suche nach dem Kriterium einer erfolgreichen Regierung

Eine Methode, die beste Form der Regierung zu entdecken, besteht darin, die Vergangenheit zu untersuchen und nach einem erfolgreicheren Beispiel zu suchen. Diese Regierung hat sich in der tatsächlichen Erfahrung als am meisten bearbeitbar erwiesen und sollte daher als potentiell am meisten für die unbekannten Zeiten voraus angesehen werden.

Viele Kriterien für den Erfolg stehen zur Verfügung, die meisten von ihnen sind ziemlich unpraktisch und unbestimmt. Thomas B. Macaulay gab einmal seine gelernte Meinung: "Das ist die beste Regierung, die die Leute glücklich machen will und weiß, wie man sie glücklich macht." Glück ist eine ziemlich vage Sache. Die Aufgabe der Abfrage der Regierten, wie glücklich sie sind, wäre viel zu schwierig, und die Ergebnisse viel zu ungenau. Responses würden mit persönlichen Vorurteilen, verschiedenen Graden der Besorgnis oder anderen Verunreinigungen, die die tatsächliche Wahrheit marschieren, gewürzt werden. Dennoch, da fast jeder einverstanden ist, dass das Glück das ultimative Kriterium für die bessere Regierung ist, müssen wir eine Methode finden, um die öffentliche Stimmung indirekt, aber genau zu spiegeln.

Fähigkeit der Menschen, ihre Gefühle offen zu äußern

Eine Demokratie, die auf dem Willen der Regierten beruht, erlaubt es den Menschen, ihre Einwände effektiv zu äußern, wenn sie das, was die Regierung tut, missbilligen. Wenn genug es wünschte, es mit einer anderen Form der Regierung zu ersetzen, würden die Leute leicht in der Lage sein, dieses Ende zu erreichen. In der Praxis würde dieses Ziel durch eine Verfassungsänderung erreicht werden, um den anstößigen Teil der Regierung oder der Gesellschaft zu beseitigen.

Diese Handlung wurde im letzten halben Jahrhundert durch das öffentliche Geschrei, das zuerst zum Verbot des Alkohols und dann dagegen aufgeworfen wurde, gezeigt, was zu Verfassungsänderungen führte. Sogar in einem totalitären Staat können die Menschen ihre Wünsche noch sehr leicht ausdrücken - durch Auflehnen oder Bedrohung, eine Bewegung, die den despotischen Herrscher tödlich erschrecken wird, der die äußerst gefährliche Stellung erkennt, die er einnimmt. Alexis de Tocqueville, ein scharfer französischer politischer Denker, betonte den Wert dieses öffentlichen Drucks durch Rebellion und erklärte: "Dennoch ist die öffentliche Meinung als Regiekraft nicht weniger über dem Kopf der einen als der andere. Diese Macht ist weniger deutlich, weniger offensichtlich und weniger sanktioniert durch die Gesetze in Frankreich als in Amerika; Aber es existiert dort wirklich. In Amerika handelt es sich um Wahlen und Verordnungen; In Frankreich geht es um Revolutionen. Ungeachtet der unterschiedlichen Verfassungen dieser beiden Länder ist die öffentliche Meinung also die vorherrschende Kraft in beiden. "

Es würde auch nicht viel Unterschied in der Reformgeschichte geben, trotz der tyrannischen Beschränkungen, die gegen den populären Vorschlag in der despotischen Gesellschaft gebracht wurden, denn in der Demokratie würde viel Zeit in der Abwägung des Volksvorschlags verbracht und in das Gesetz durch das Langsame übersetzt werden Demokratischen Prozessen, während im totalitären Staat die Bevölkerung unbedingt eine Meinung haben und sofort handlungsfähig sein sollte. In jedem Fall würden die Leute schließlich in der Lage sein, die Regierung auszuwählen, die sie wählen, und verwerfen die anderen.

Bedeutung einer lang anhaltenden Regierung

Da die Volksgenehmigung feststellt, ob eine Regierung existiert oder nicht, muss diese Art, die für die längste Zeitspanne regieren darf, die beste Form sein, mit dem Standard von Macaulay. Dann wäre diese Regierung die erfolgreichste, sowohl im biologischen Sinne, als die Art, die über die größte Zeitdauer überleben kann, die geeignetste ist, und im praktischen Sinne, dass diese Regierung länger gedauert hatte, weil die Leute es wünschten, fortzufahren. So wäre diese Regierungsstelle zwangsläufig auch die tugendhafteste.

Das Ziel für eine Regierung, die erfolgreich sein will

Eine Regierung, die Erfolg sucht, muss sich dann der Suche nach langer Dauer widmen. Diese Politik scheint auf den ersten Blick ein bisschen schmal zu sein, aber alle anderen breiten Ziele sind in diesem einen Ziel verkörpert, da die erfolgreichste, die längste dauerhafte, muss, wie bereits gezeigt, die tugendhaftesten sein. Ein solides Programm muss angenommen werden, bevor die Regierung populäre Zustimmung und langes Leben erhalten kann. Diese Tatsache scheint zu einer erstaunlich offensichtlichen Schlussfolgerung zu führen - dass die Regierung, die besser regelt, besser ist - praktisch eine Definition und sehr unklar, da sie Schlußfolgerungen zu einem Programm bietet. Zum Glück können wir aber auch ein Programm entwickeln, das speziell nach langer Lebensdauer geprägt ist, was notwendigerweise auch eine bessere Regulierung beinhalten würde.

Angriffsmethode

Eine Regierung arbeitet primär nach der Gesellschaft. Diese Beziehung charakterisiert die Art der Regierung und auch die Art der Gesellschaft. Bevor wir die Zusammenhänge zwischen den beiden besser verstehen können, müssen wir verstehen, wie die Gesellschaft und die Kräfte in ihr operieren. Diese inhärenten Prozesse nehmen in dieser Beziehung eine wesentliche Rolle ein.

Die Bedeutung und die Merkmale der Institution

In erster Linie bilden die Institutionen der Gesellschaft die Wünsche und Merkmale der ganzen Gemeinschaft und übernehmen die Kräfte, die das Verhältnis zwischen der Regierung und der Gesellschaft bestimmen. Wir werden also mit diesen Organisationen weitgehend beschäftigt sein, denn Benjamin Disraeli hat einmal gezeigt: "Einzelpersonen können Gemeinschaften bilden, aber es sind nur Institutionen, die eine Nation schaffen".

Die Gründung einer Institution besteht in erster Linie aus dem Ziel, das sie durch ihre Mitglieder erreichen will. Ein Geschäft ist dann organisiert, um Geld für seine Besitzer zu verdienen; Eine intellektuelle Studiengruppe, um das Wissen zu verstehen und das Verständnis der Teilnehmer zu erhöhen; Eine Gewerkschaft, um mehr wünschenswerte Arbeitsplätze für ihre Mitgliedschaft zu schaffen. Die Organisation mobilisiert ihre Mitgliedschaft, um für die gemeinsame Sache oder für das gemeinsame Ziel zu arbeiten. Als die realistische Mechanik dieser Operation wird die Ausrüstung zur Effizienzsteigerung eingesetzt, die Gruppe ordnet ihre Mitglieder in der effektivsten und geordnetsten Weise an und Techniken entwickeln sich schneller und effektiver das gemeinsame Ziel.

Eigenschaften und Qualitäten der Macht

Wenn eine Institution in größerem Maße zur Erreichung ihrer Ziele vorrückt, wird sie mächtiger als zuvor. Diese gegenwärtige Macht existiert also wegen der Fortschritte in der Vergangenheit, wie ich jetzt illustrieren werde.

Nehmen wir an, dass es einen Damm gibt, der eine Institution repräsentiert, über den Konkurrenzstrom hinaus. Das Ziel dieses Dammes ist, sich höher zu bauen und mehr Wasser dahinter im Strom zu speichern. Das Niveau des Wassers, so wollen wir annehmen, bestimmt die Menge an Macht, die dieser Damm besitzt. Ausgehend von der normalen Ebene des Stromes, der Damm allmählich durch die Annahme von besseren Methoden der Erreichung seines Ziels (das hohe Niveau willkürlich von der institutionellen Damm gesetzt) ??baut das Niveau des Wassers höher und höher, so dass die Macht dieser Damm erhöht - der an der Unterseite aufgebaute Druck Dieser Damm wäre mächtig, dann nicht wegen des gegenwärtigen Drucks, sondern wegen der Vergangenheit, wenn dieses Wasser gelagert wurde. Doch doch würde dieser Druck die gegenwärtige Handlungsfähigkeit ermöglichen. Das ist der Fall mit Macht in der wirklichen Gesellschaft.

[Fußnote: In der tatsächlichen wettbewerbsfähigen Gesellschaft, Erfolg und Macht müssen zwangsläufig korrelieren, denn es ist wichtig, genug Kraft zu akkumulieren, um Erfolg zu erzielen.]

Power, definiert in den meisten Wörterbüchern als "die Fähigkeit zu tun oder etwas auszuführen" [genauer aus dem Winston (College Edition) Wörterbuch, Copyright 1951], bezieht sich im Falle von Institutionen auf die Mittel oder die Fähigkeit, andere zu beeinflussen (vor allem) in Eine Weise, die für die Erreichung ihrer Ziele günstig ist. Deshalb ist leistungsstarke General Motors in der Lage, den Kunden zu veranlassen, riesige Lieferungen seines Produktes zu kaufen und hat damit sein Ziel, Geld zu verdienen.

Organisationsstufen, die den Positionskampf für die Macht einbeziehen

In irgendeiner Ebene der organisatorischen Entwicklung tritt irgendeine Form eines wettbewerbsfähigen Kraftkampfes auf.

[Fußnote: Diese Ebenen in der Reihenfolge der Höhe sind: Individuum, Institution, Fraktion (oder Industrie), Reich (oder Feld), Gesellschaft.]

Für die institutionelle Ebene und für die meisten über diesem Niveau verspricht die Macht eine leichtere Erreichung von Zielen. Für die Einzelperson bietet die Macht die Hoffnung, die aufstrebende Person in die gewünschte Position zu stellen - in der Regel einen größeren Anteil an den Vorteilen von Institutionen, deren Mitglied er ist, oder für einfache Prestigezwecke zu erhalten. Offensichtlich kann ein Mann gewöhnlich mit einem anderen Mann in der gleichen Gruppe durch ihre relativen Positionen in dieser Gruppe eingestuft werden; Die Gruppen durch ihre relativen Status in einer Branche; Die Industrien oder Fraktionen durch ihre Rangliste in irgendeinem Bereich der Bemühung, und sogar diese Bereiche durch ihre Positionen in der Gesellschaft.

[Fußnote: Dieser Prozess berücksichtigt nicht die Tatsache, dass jeder wichtige Interessen haben kann. Präsident Eisenhower ist also in seiner Kirche dem Pfarrer unterlegen, aber für die Gesellschaft wesentlich wichtiger.

Doch was ist mit den Orten der Menschen in verschiedenen Gruppen, Gruppen in verschiedenen Reichen, etc.? Hat der Vizepräsident des führenden Unternehmens in der siebten größten Industrie eine überlegene Leistung wie der Präsident des drittgrößten Unternehmens der fünftgrößten Industrie? In einem solchen Fall würden die Positionen durch die Auswirkungen von jedem auf die kleinste Kategorie, die sie gemeinsam haben, in diesem Fall das Reich der Wirtschaft bestimmt werden. Der Einzelne kann also seine Wettbewerbsfähigkeit durch die Stärkung einer der Kategorien, die er besetzt, verbessern. Daher wäre das Ziel jeder Person in diesem Kampf die mächtigste Person in der mächtigsten Gruppe in der mächtigsten Industrie in der mächtigsten Branche in der mächtigsten Gesellschaft zu sein.

Wettbewerbsfähigkeit von Mensch und Gesellschaft

Ich habe in der Analyse der Kräfte der Gesellschaft angenommen, dass der Mensch eine inhärent wettbewerbsfähige Natur hat. Viele Leute haben jedoch keine offensichtliche Neigung, ihre Positionslots voranzutreiben. Mehrere Gründe könnten für diese Streuner aus der menschlichen Natur vorgeschlagen werden - vor allem wegen einer faule Mangel an Anstrengung oder das Fehlen von phantasievollen Optimismus und Begeisterung. Manche folgen der Illusion, dass sie mehr verlieren könnten als in der Rivalität für die Macht zu gewinnen, und so zurückziehen, um die Reaktion zu komplizieren. Andere sind nicht bereit, Energie auf wettbewerbsfähige Fortschritte in einem Bereich zu widmen, weil sie mehr wichtige Interessen an anderer Stelle haben. Als Ganzes übernehmen diese Menschen, die den Geist oder die Energie für einen wettbewerbsfähigen Kampf fehlen, die Rolle der Bauern und nicht die Spieler in der Gesellschaft. Da sie selten in einflussreiche Positionen in Organisationen aufsteigen, sind Gruppen im Allgemeinen wettbewerbsfähiger als Einzelpersonen, die von diesen Männern in Schlüsselrollen beeinflusst wurden, die wettbewerbsfähige Tendenzen haben. So bestimmen die Ehrgeizigen, die an die Spitze steigen, die wettbewerbsfähige Natur der Gesellschaft.

Starke persönliche Konkurrenz gibt es oft an vielen Orten, auf der anderen Seite. Auch wenn der Konkurrent nicht gleichberechtigt ist, wie die Beziehung zwischen Besitzer und Angestellter, so entsteht ein großer persönlicher Kampf um echte Macht, obwohl er oft aus Gründen der offensichtlichen Zweckmäßigkeit vom Herausforderer verkleidet ist. Der Vorfall von Harry Bennetts subtilem Aufstieg zum nahe Besitz der Ford Motor Company während Henry Ford I die letzten Jahre bietet ein gutes Beispiel für eine solche Schlacht. Doch die meisten dieser Fälle sind die eines starken persönlichen Herausforderers, der eine etablierte Hierarchie für die Führung angreift.

[Fußnote: Nach einem erfolgreichen Kampf gegen die Hierarchie, die es gelingt, aus ihr eine echte Macht zu entreißen, begnügt sich der Sieger oft mit der eigentlichen Autorität, die auf einen günstigen Moment wartet, um diese Position auch mit der Titularkraft zu festigen. James Hoffa zum Beispiel gewann wahrscheinlich eine wirkliche maßgebliche Kontrolle über die Teamsters unter Becks Präsidentschaft, hat aber erst vor kurzem beschlossen, seine Macht zu konsolidieren, indem er für die Präsidentschaft dieser großen Vereinigung läuft.

Wettbewerbsaspekte eines Monopols oder Oligopols

Auf der institutionellen Ebene entspringt der Wettkampf viel freier als auf den anderen. Im Falle einer fast perfekten Konkurrenz kämpfen viele Organisationen um die Vorherrschaft mit streng wettbewerbsfähigen Kräften, wie sie von Adam Smith in der Ökonomie gehalten werden, die freien Einfluss hat. Sollte es ein Monopol oder ein kollusives Oligopol geben. Auf der anderen Seite würde das Klima dieser bestimmten eingeschränkten Industrie oder des Feldes künstlich kontrolliert werden, um den wenigen an der Macht zu entsprechen, indem sie ihre Ziele voranzutreiben und diese Ziele in einem unbegrenzten Nutzen zu erreichen. Zuschauer, die künftige Konkurrenten zu diesen Monopolisten und Oligopolisten werden könnten, würden die Wünschbarkeit und den Vorteil erkennen, diese ungewöhnlich großen Mengen an Macht und Gewinn zu teilen.

Diese Gruppen, oder vielmehr die potenziellen Gründer dieser noch unbegründeten Gruppen, würden ernsthaft begehren und betrachten diese rentablen Gebiete streng aus selbstmotivierten Gründen, da das Klima für das ganze Feld oder die Industrie günstig wäre und da sie sicherlich die Kontrolle übernehmen würden Teil davon, egal wie klein es sein könnte. Diese Faktoren würden einen grundlegenden Wunsch schaffen, in das kartellierte Feld einzutreten und dann notwendigerweise mit den etablierten Riesen zu konkurrieren.

Die praktische Seite des Konkurrierens mit Monopolen und Oligopolen stellt für den kleineren Konkurrenten ein eher düsteres Bild dar. Die Riesen würden zweifellos ihre Größe und verankerte Position zu großem Vorteil nutzen, um den Wettbewerb auszuschließen. Durch überlegene Größe können die Riesen die Effizienz des Betriebs erhöhen, um Waren zu einem niedrigeren Preis in der Geschäftswelt zu verkaufen, können es sich leisten, große Prozentsätze ihrer Ressourcen für Forschung und kompetente Beratung zu verbringen, um ein überlegenes Produkt zu erhalten und sind in der Lage, die öffentliche Meinung zu formen Durch Arten von Werbung. Gibt es keinen Vorteil für den Underdog, den Nachteil der Größe auszugleichen?

Faktoren, die dem Aufstieg der großen Institutionen zugrunde liegen

Jede große Institution hat sich aus einer bescheidenen Lage von sehr wenig Macht gestiegen, nachdem sie in die Wettkampfarena eingetreten ist, entweder als Gleichheit unter den Zwergen in einem unerforschten Feld oder als Underdog gegen Riesen. Nach einer gewissen Zeit, die für das Überleben kämpft und ihre Politik durch Versuch und Irrtum fummelt, haben diese Gruppen eine Methode entdeckt, um Konkurrenz zu schlagen, irgendwie, um ihre Ressourcen, ihre Fähigkeit und ihre Macht optimal zu nutzen. Diese Techniken des Erhaltens in der konkurrierenden Form und anderer Methoden der internen Verbesserung, die durch Erfahrung gewonnen wurden, erlaubten diesen Organisationen, ihre Plätze gegen die Konkurrenz zu halten und schließlich an die Spitze in diesem Kampf zu steigen.

[Fußnote: Andere Faktoren, die zum wettbewerbsorientierten Aufstieg in diesen Gruppen beitragen, wie die Möglichkeiten eines besseren Personals, die Unterstützung einer anderen mächtigen Gruppe und die Abwesenheit von steifem Wettbewerb sind wirklich nur sekundäre Überlegungen. Die erste Möglichkeit war nur so wichtig, wie es zu besseren Methoden führte. Die späteren zwei Elemente, die diese Methoden, Techniken und Richtlinien erfolgreicher gemacht haben.

Diese gute Konkurrenzbedingung, dann erlaubte es mehr Macht, sich in den Händen dieser Gruppen zu akkumulieren trotz der vielen Kräfte, die diesen Aufstieg verhindern wollten.

Stabilisierung und Konservierung erfolgreicher Taktik

Nachdem gewisse, gut angepasste Praktiken diese großen Organisationen an die Spitze des wettbewerbsfähigen Haufens getragen haben, werden die mächtigen Gruppen besser in der Lage, mit den Konkurrenzkräften fertig zu werden und müssen nicht Taktiken wechseln, oft "einen Sprung voraus" von den Konkurrenten zu halten. Darüber hinaus sind die gegenwärtigen Praktiken, die Erfolg geschaffen haben, in der Regel am besten an die Bedingungen angepasst oder hätten sie die Ergebnisse nicht erreicht. So werden diese Richtlinien und Techniken zu Leitlinien für die Gruppe, um Erfolg und Stabilität zu gewährleisten.

Zahlreiche Gründe könnten gegen die alte und dann notwendige Politik des Versuches und Irrtums angeführt werden, da die Organisation erfolgreich wurde. Zuerst sind alle unbewiesenen und drastischen Maßnahmen, die der Underdog zu überleben hat, für den Riesen viel zu gefährlich.

[Fußnote: In gewissem Maße kann die große Gruppe scharfe Veränderungen auf der Teilungsebene einleiten, aber diese reichen nicht für die, die von der ganzen großen Gruppe gemacht wurden. Die gesamte Organisation muss Methoden haben, um den Wettkampf zu bekämpfen, da viele Angriffe auf die Gesamtheit der Besorgnis gemacht werden.]

Kleinere Konkurrenten können viele Male durch überlegene Zahlen ausfallen, während der Riese einen ernsthaften Fehler nur einmal machen kann, um eine große Kontrolle über einen großen Prozentsatz der Branche zu verlieren. Packard versuchte einmal einen kühnen, aber drastischen Zug in der Einführung einer billigeren Version seiner teuren Linie und verlor die Position der Führung in der Luxus-Auto-Markt zu Cadillac. Diese unglückliche Bewegung ist die Art des Risikos, das der Führer sich nicht leisten kann. Zweitens, da sie ein solides und erfolgreiches Programm entwickelt haben, sind die großen Anliegen zögern, es zu verlassen, auch auf das Risiko der Obsoleszenz aufgrund einiger "vorübergehender" Änderung der Bedingungen.

Diese Angst und das Zaudern in der grundlegenden Veränderung, die so gut in den Köpfen der Führungskräfte der vorsätzlichen Institutionen durchdrungen ist, entwickelt eine allgemeine Unflexibilität der Operation in der großen Organisation. Darüber hinaus sind diese oft veralteten Richtlinien in der Regel so tief verwurzelt in den Stoff der Institutionen wegen der langen Widerstand gegen Veränderung, dass ihre Abschaffung würde ernsthaft zerreißen die Fasern dieser Gruppe. Jedenfalls wird die große Institution schließlich durch ihre eigene Politik und begleitende Unflexitäten, eine äußerst gefährliche Position, ummantelt.

Stagnation des Wettbewerbs

Letztlich noch wichtiger als die Tendenz, im Betrieb für diese großen Institutionen reaktionär zu werden, ist der unvermeidliche Rückgang der Wettbewerbsbeziehungen. Dieser Verfall spielt eine wichtige Rolle bei dem endgültigen Zusammenbruch der großen Sorge.

Als der Riese jung war und aufstieg, musste er erfolgreiche Wettkampftechniken entwickeln, um unter den anderen wachsenden Gruppen zu überleben, die auch dazu beigetragen haben, das Vakuum eines unerforschten Feldes oder vielleicht einer sterbenden Ordnung in diesem Bereich zu füllen. Diese wettbewerbsfähigen Praktiken erlaubten es dieser Organisation, zu überleben und an der Macht zu wachsen, als wettbewerbsfähige Kräfte die Ränge ihrer Konkurrenten wegzog. Schließlich blieb entweder ein monopolistischer oder oligopolistischer Zustand, um die frühere Szene eines kräftigen Wettkampfes zu beherrschen. (Fast unveränderlich im modernen Geschäft mit erhöhter Technik)

Sobald der Monopolist die Kontrolle über sein Feld gewinnt, hat er keine konkurrierenden Probleme mehr, denn es gibt keine weiteren Konkurrenten zu kämpfen.

Schließlich entwickelt sich für den Oligopolisten die gleiche günstige Situation. Da die Tatsache zunehmend offensichtlich wird, dass kein Grad der wettbewerbsorientierten Anstrengungen die anderen verankerten Konkurrenten ohne den riskanten Zusammenbruch des Oligopolisten durch die drastische und unbewiesene Taktik, die eine solche Politik mit sich bringen würde, auslösen könnte, verschiebt der Oligopolist allmählich seine Wettbewerbsbemühungen auf die nächsthöhere Ebene Um sein Feld mächtiger und wichtiger zu machen, indirekt seine eigene Macht als Institution zu erhöhen und alle oligopolistischen Konkurrenten in einer gemeinsamen Sache zusammenzubringen. Darüber hinaus, wenn man bedenkt, dass alle weiteren kräftigen Wettkämpfe nicht nur zwecklos, sondern auch gefährlich sind, so entspannt jeder der Oligopolisten seine Wettkampfversuche, vorsichtig in Schritten, wie jeder der anderen bereitwillig dem Anzug folgt.

 [Fußnote: Die amerikanische Automobilindustrie nähert sich nun dieser Bühne als Beweis von der "Großen Drei" Zurückhaltung, den falschen "längeren, größeren, tieferen" Trend im Styling aufzugeben.]

Diese Entspannung ermöglicht es den Konkurrenten nicht nur, eine sicherere und konservativere Politik zu entwickeln, sondern auch eine größere Wettbewerbsfähigkeit und Gewinne zu ermöglichen.
Mit gemeinsamer Zustimmung entwickelt und entartet dieser kooperative Versuch, "die Gewinne zu teilen" im gegenseitigen Einvernehmen in eine automatische, aber perfekt verstandene Absprache in der Praxis - praktisch vollständige Wettbewerbsstagnation.

[Fußnote: Nach einer stillschweigenden Zustimmung zu einer solchen Politik sind diese Oligopolisten durch ihre eigene rückläufige Fähigkeit, mit ihm zu konkurrieren, verpflichtet.]

In beiden Fällen bleibt das Ergebnis ähnlich; Der monopolistische oder kollusive Partner kann sich nicht mehr in einem wettbewerbsfähigen Kampf durchsetzen - seine Fähigkeit stagniert und vermindert durch mangelnde Praxis. Diese Fähigkeit hatte den Riesen zur Macht in seinen jugendlichen Tagen gefegt und hatte die Macht selbst geschaffen.

Der aufsteigende kleine Konkurrent

Durch den grundlegenden Wunsch, die ungewöhnlich großen Vorteile im cartellisierten Feld zu teilen, entstehen neue Konkurrenten auf der Bühne. Obwohl diese im Allgemeinen und sofort von dem Riesen zermalmt werden, entstehen andere Gruppen, um ihre Plätze zu nehmen, die durch die Klärung der Konkurrenz folgen. Auch die inhärenten Schwierigkeiten, die durch Größe und Mangel an Ausrüstung verursacht werden, können überwunden werden.

[Fußnote: Diese kleineren Konkurrenten müssen nicht mit den Riesen in vollem Umfang konkurrieren, könnten aber zum Beispiel mit ihnen konkurrieren und dann auf nationaler Ebene aufwenden. In Industrien, die eine riesige anfängliche Kapitalisierung erfordern, könnten die Underdogs entweder eine Aktie mit interessierten Einzelpersonen schwimmen oder sogar eine andere Gruppe mit großen Ressourcen suchen, die durch den Eintritt in dieses wettbewerbsschwache Feld profitieren möchten.

Dennoch sind diese Underdogs aufgrund ihrer untergeordneten Positionen verpflichtet, konkurrenzfähig zu werden, um die zerstörerischen Kräfte zu überleben. Sie testen und experimentieren mit vielen verschiedenen Praktiken und Taktiken und suchen nach denen, die ihnen Erfolg und wettbewerbsfähigen Fortschritt durch Versuch und Irrtum bringen könnten. Irgendwann werden einige diese Quest erfüllen und überleben, während viele andere weniger erfolgreiche Konkurrenten zugrunde gehen werden. Diese Überlebenden haben die Fähigkeit gewonnen, erfolgreich durch die Erfahrung im wirklichen Kampf zu konkurrieren und haben die wettbewerbsfähigen Methoden gemeistert, am besten für die Zeit geeignet. An einem gewissen Punkt in diesem natürlichen Aufstieg kollidieren sie stark mit den verankerten Riesen ganz oben.

Ersatz der alten Ordnung durch die neue

An diesem Punkt hat der alte Riese noch einen leichten Vorteil in der Größe, ist aber grundsätzlich schwach in jedem anderen Aspekt.

[Fußnote: Dieser unvermeidliche Zyklus sieht keinen vorzeitigen Zusammenbruch durch unkontrollierbares Vermögen oder Unfall vor. Mehrere deutsche Firmen, die nach dem Zweiten Weltkrieg nach dem rechtlichen und militärischen Druck der Alliierten gefaltet wurden - doch das gleiche Ergebnis wie das Unvermeidliche auf jeden Fall.

Nicht mehr in der Lage, die Politik leicht zu ändern, um sich ändernden Zeiten zu ändern, noch in der Lage, effektiv zu konkurrieren, steht der Monopolist oder Oligopolist der früheren Tage der Hauptlast eines kräftigen Angriffs von erfahrenen und enthusiastischen Rivalen gegenüber. Also geradeummantelt und unfähig, zieht sich die alte Ordnung stetig zurück und fällt in der Regel mit wenigen Ausnahmen zusammen.

[Fußnote: Ein bemerkenswertes Beispiel war die Ford-Modelländerung im Jahr 1927, die ein Jahrzehnt der Reaktion umkehrt und ein weiteres Überleben erlaubt.]

Auf diese Weise gelingt die neue Generation der Macht dem Alten und beginnt den gleichen Zyklus noch einmal.

Schwerpunkt auf der Institution

Die wettbewerbsfähigen Kräfte sind vor allem auf die institutionelle Ebene des Kampfes um die Macht anwendbar, wenn auch auf den anderen gemeinsam. Die Aluminium- und Kupferindustrie kämpft um die Vormachtstellung in der Geschäftswelt, während Einzelpersonen wie James Hoffa und Walter Reuther zum Beispiel für die Überlegenheit auf persönlicher Ebene kämpfen. Die Konkurrenzkräfte in diesen beiden Ebenen werden bis zu einem gewissen Grad durch unkontrollierbare Umstände behindert - technologische und intellektuelle Fortschritte, die das ehemalige Feld beeinträchtigen, und persönliche Kontakte durch Unfall und natürliche Nachteile, die sich mit dem letzteren einmischen.

 Institutionen sind nicht so eingeschränkt und beeinflusst von diesen unkontrollierbaren äußeren Einflüssen. Darüber hinaus, wie Disraeli erklärte, Institutionen bilden die Gesellschaft, und daher sollten wir mehr mit diesen Organisationen zu tun.

Ziele der Gruppen

Die Mitglieder einer Gesellschaft besitzen viele andere Bedürfnisse und Bedürfnisse. Um jede dieser Wünsche weiterzugeben, wird eine Gruppe von Individuen jener Interessen gegründet, die bereit sind, zusammenzuarbeiten, um sein gemeinsames Verlangen zu erreichen, das Ziel dieser neuen Institution. In der Tat, Institutionen funktionieren, um praktisch jede Basis menschlichen Wunsch zu erreichen, jeder gewidmet, um eine dieser spezifischen Sehnsüchte zu widmen. Die klassischen Institutionen, die Familie, die Kirche, die Schule, die Regierung und das Geschäft lösen die Grundbedürfnisse, die im Laufe der Jahrhunderte bestanden haben. Darüber hinaus sind andere Organisationen entstanden, um die zunehmenden Komplexitäten der modernen Gesellschaft zu bewältigen, und haben es so ziemlich frei mit erstaunlicher Flexibilität gemacht.

 [Fußnote: Diese Organisationen umfassen zum Teil humane Gesellschaften, Gewerkschaften, Rotary Clubs, Brüdergemeinschaften, Shakespearian Gesellschaften, politische Parteien, Fanclubs, Aktienmärkte, Bürgerräte, Country Clubs, Social Register Cliquen, Pfadfinder, die Heilsarmee, Finanzen Komitees und andere, die noch mehr winzige Wünsche abdecken.]

Sollte eine Person eine Bank rauben wollen, zum Beispiel könnte er eine Bande organisieren, um die Operation zu erleichtern. Wenn diese Person verärgert ist, dass die Leute seine starke Überzeugung verspotten, dass der Mond aus Grünkäse gebildet wird, könnte er eine intellektuelle Art von Gruppe finden, um andere im Zweifel an dieser grundlegenden Wahrheit durch Beweise und Argumentation zu überzeugen, oder er könnte einer Partei zur Bergung beitreten Das vergeudet Essen und macht Glück, den Käse auf den Markt zu vermarkten. Im Wesentlichen repräsentieren diese Gruppen die Wünsche und Interessen der Gesellschaft.

Spektrum der Gruppenmerkmale

Alle Institutionen, trotz der offensichtlichen Vielfalt, sind durch ihre Ziele zwischen zwei entgegengesetzten Pole von Interesse - materiell und idealistisch angeordnet. In der Regel konkurrieren jene Gruppen, die materielle Zwecke suchen, mit ihren Konkurrenten und für egoistische Zwecke sehr kräftig, während jene in der Nähe des anderen Pole altruistisch für ihre Mitglieder eine ästhetische Befriedigung anstreben, oft aber in voller Höhe mit ähnlichen Institutionen, ihren Konkurrenten. Die von der Gruppe in seinem letzteren Fall angeforderten Vorteile gehen in die Gesellschaft und nicht in erster Linie auf die Gruppe selbst. So ist der Wettbewerb zwischen den Humane Gesellschaften weit weniger intensiv als zwischen den Unternehmen.

Die materialistischen Gruppen haben aufgrund ihrer größeren Rivalität mehr Macht als die andere; Sie müssen gut mit Macht ausgestattet sein, um die größere Rivalität zu überleben. Aber weil die Menschen in der Regel diese materiellen Vorteile in einem solchen Ausmaß wünschen, dass sie bereit sind, heftig für sie zu kämpfen, können die Gruppen, die diese Wünsche befriedigen können, diese materiellen Anregungen stärker beeinflussen, die Menschen dazu veranlassen, in einer für ihre Interessen günstigen Weise zu handeln , Im endgültigen Sinne des Wortes, mächtiger.

Mit dem allgemeinen Muster gezeichnet, betrachten wir genauer in die Institutionen und ihre Position im Spektrum. Im oberen Extrem erscheinen solche streng unselfish Gruppen wie das Rote Kreuz, Heilsarmee, Humane Gesellschaften und andere Wohltätigkeitsorganisationen. Gerade die Skala von der Spitze sind die Familie, Brüderschaften, Kirchen und vielleicht sogar Country Clubs.

[Fußnote: Ich stelle die Kirche in diese zweite Kategorie, weil sie die materielle Belohnung des Erreichens des Himmels zusätzlich zu viel ästhetischen Vergnügen bietet.]

Diese bieten den Teilnehmern eine selbstsüchtigere Art von ästhetischem Nutzen, aber keineswegs materialistisch. Ein weiterer Sprung tiefer sind Gruppen in der Mitte des Spektrums wie der Schule, Bürgerausschüsse und der Regierung gefunden. Der Staat sollte den Mittelpunkt der Skala als die Verarbeiter der ganzen Gesellschaft einnehmen, mit definitiv materialistischen Mitteln, um allgemein idealistische Ziele zu erreichen. Ein Schatten unterhalb der Mitte bilden die Shakespeare-Gesellschaften, soziale Klassenorganisationen und Fanclubs und beantwortet die Anerkennung des Mannes, entweder für seine Mitglieder oder ein populäres Idol - im Grunde selbst motivierte Wünsche. Noch weiter unten, gerade eine Milbe über dem Boden, erscheinen Gewerkschaften und politische Parteien, Gruppen, die im Allgemeinen einem idealen, wenn auch völlig egoistischen folgen. Schließlich kommen die Geschäfte und Streitkräfte, sehr mächtige und irdische Gruppen, die streng materielle Ziele suchen und inhärent mit Idealen nicht kümmern.

Grundlegende Ähnlichkeiten unter allen Institutionen

Trotz allgemeiner Unterschiede hält jede Gruppe im Spektrum eine gewisse Kraft und unterliegt den gleichen wettbewerbsfähigen Prozessen. Country-Clubs, zum Beispiel, konkurrieren, um mehr oder höher Kaliber Mitglieder für Prestige Zwecke in einem geringen Grad zu rekrutieren. Dennoch, denn diese Prozesse entwickeln sich viel rascher an der Unterseite des Spektrums und bieten so mehr Vorfälle mit wettbewerbsorientierterer Betonung auf dieses Ende der Skala, ich werde in erster Linie das ökonomische Feld bei der Erklärung der konkurrierenden Evolution betonen.

Bedeutung und Tendenzen der Macht

Der große motivierende Treibstoff und Schmierstoff in diesem System von Organisationen und Wettbewerb ist Macht. Diejenigen, die viel davon besitzen, werden ständig belagert und bösartig angegriffen in dem gleichzeitigen Ansturm der weniger Glücklichen. Diese Besitzer können jedoch diese Macht einsetzen, um sich vor dem Wechseln der Hände zu verteidigen und können sogar versuchen, ihre Bestände zu erhöhen, indem sie weitere Macht aus den kleineren Quellen herauswarfen. Auf der anderen Seite müssen die weniger Mächtigen versuchen, diese Fähigkeit zu gewinnen, ihre endgültigen Ziele zu erreichen oder als Gruppe zugrunde zu gehen. Diese Ziele müssen erreicht werden, denn sie repräsentieren die verbindliche Kraft, die die Gruppe zusammenhält. So konkurrieren alle diese Institutionen mit allen anderen - anderen Organisationen auf dem gleichen Gebiet, in verschiedenen Bereichen, Einzelpersonen oder ganzen Industrien - in Kürze, jeder, der diese Macht hat, die sie lebenswichtig brauchen, um ihre eigenen Ziele zu erreichen.

In dem bösartigen Kampf des Lebens und des Todes für die Institution, um diese Macht zu erlangen, ist jeder oder irgendetwas ein potentieller oder tatsächlicher Träger der Macht - ein Gegenstand, der für jeden Tropfen dieses Lebensgehörers entrissen wird. Es ist nie sicher, ein Halter zu sein, besonders in großen Mengen. Dennoch, da die Macht es einer Gruppe ermöglicht, ihre allgegenwärtigen Ziele zu erreichen, wird die Anhäufung von ihnen das notwendige unmittelbare Ziel für jede Institution, trotz der extremen Gefahren, sie zu besitzen.

Vorteile des Kampfes um die Macht über die ganze Gesellschaft

Auch dieser Konflikt schadet niemandem, denn er bietet für jeden die Chancengleichheit, und verurteilt so den Schwächling aus Mangel an wettbewerbsfähiger Anstrengung oder Phantasie. Indem sie die Teilnehmer dazu zwingen, ihre Schwächen zu löschen und ihre kraftvollen Tugenden zu erweitern, entwickelt sich der Kampf und entwickelt Institutionen, die besser gerüstet sind, um jede Herausforderung oder Gefahr zu bewältigen. Ja, jede wettbewerbsfähige Institution muss sich zuerst ständig verbessern, um zu überleben, und dann, indem sie ihre Konkurrenten für die Macht angreift, zwingen sie diese auch zu verbessern. So verbessert sich das Los ständig durch diesen erhabenen Konflikt.

 [Fußnote: Werbung, im Gegensatz zum Aussehen, bietet eine konstruktive Rolle in der Rivalität, da sie den öffentlichen Geschmack für überlegene Produkte vor Stagnation verhindert und daher den ständigen Bedarf an Produktverbesserungen, die sonst abnehmen würden, fortsetzt.

Die Gesellschaft profitiert dementsprechend von diesen Prozessen, indem sie zunächst von gesünderen und fitteren Institutionen besteht, indem sie in vielen Fällen ständig Produkte und Ergebnisse aus diesen Gruppen erhalten. Viele Institutionen wie Unternehmen hängen von der populären Akzeptanz für ihre Bemühungen (in Form von Produkten) für die Macht ab. Deshalb, um ihre Ziele zu erreichen, müssen sie die Öffentlichkeit durch eine ständige Verbesserung ihrer Ergebnisse. Diese werden daher besser geeignet sein, der Gesellschaft zu dienen.

Allzweck einer Regierung

Diese wichtige Institution nimmt bei den anderen Organisationen eine eindeutigste Position ein, indem sie versucht, die Gesellschaft in das moralische und praktische Muster zu verwandeln, das die Gesellschaft für sich hält. Um dieses Ende zu erreichen, hat der Staat die gesamte körperliche Kraft in der Gesellschaft zur Durchsetzung dieses Formteils gegeben, die notwendigerweise monopolistisch ist. Dieses Muster in einer Demokratie z. B. schließt im Allgemeinen Gleichheit von Gerechtigkeit, Ruhe, etc. ein - wie Thomas Jefferson es formulierte: "Leben, Freiheit und das Streben nach Glück". All diese Aspekte sind zufällig für die grundlegende Aufgabe der Regierung Um die Gesellschaft mit ihrem Stereotyp zu vergleichen, in der Regel von den Regierten festgelegt. Für die Regierung sind spezifische Funktionen vorgesehen, um dieses Ziel zu verwirklichen, wobei die breiteren in Amerika in einem Diagramm am Ende des Papiers umrissen werden. Diese Funktionen und andere Aspekte des Staates werden später erörtert, nachdem Sie die Karte gesehen haben.

Der inhärente Trend zur staatlichen Monopolisierung

Wegen seines primären Ziels, die Gesellschaft mit dem bestmöglichen Stereotypen zu vergleichen, neigt die Regierung zwangsläufig dazu, ihren Einfluss in der gesamten Gesellschaft weiter zu verbreiten, während die Zeit fortschreitet. Eine Nation ist in der Regel auf Idealen gegründet. Wenn man sich auf die Prinzipien des Sozialismus oder des Kommunismus stützt, hätte der Staat angeblich den höchsten Grad an Permeation in die Gesellschaft erreicht. Wenn man aber auf dem natürlichen freien Unternehmungssystem gründet, so würde dieser neue Staat kräftig versuchen, diese Art von Gesellschaft fortzusetzen, die in das Muster paßt, das es am besten hielt, trotz der umständlichen Schwierigkeiten, die entstehen könnten, in der Hoffnung, einen starken Präzedenzfall des Wettbewerbs zu setzen, Die schließlich ein Gleichgewicht erreichen würde.

Doch da diese neue Gesellschaft reift und komplexer wird, beginnen die Regierungsführer zu erkennen, dass das wettbewerbsfähige System eine grundlegende Ungleichheit ist, in der die fleißigen oder vielleicht glücklichen Menschen den größeren Teil der gesellschaftlichen Vorteile persönlich ansammeln und den Rest verarmt und verarmt lassen . Darüber hinaus beklagen diese Unglücklichen, die im Kampf um die Macht verloren haben, in Tränen dem allmächtigen Staat über ihre elende Notlage.

[Fußnote: Wegen der natürlichen Tendenz zu einem Monopol oder Oligopol, die wenigen gelingen in irgendeinem Grad, während die vielen scheitern. Dies ist jedoch umgekehrt, denn die Verlierer springen auf den Sieger-Zug zu einem gewissen Grad.

Grundsätzlich gemeinnützig und gutherzig, vor allem in Richtung der Gesellschaft, hat der Staat Mitleid mit denen, die vom gnadenlosen Wettkampfsystem unterdrückt werden, und möchte ihnen helfen. Einige Staaten, wie Großbritannien, entweder aus Zärtlichkeit oder öffentlichem Druck, werden zu diesem Zeitpunkt sozialistisch.

[Fußnote: Oft, wie wahrscheinlich in den Vereinigten Staaten, fühlen sich die Misserfolge selbst als beraubt von freier Unternehmung (G.M. usw.) und suchen eifersüchtige Rache auf die fleißigen, indem sie Politiker durch Stimmen drücken, um den Reichtum auszugleichen. Das hat noch Ergebnisse.]

Andere, wie die Vereinigten Staaten, versuchen, diese unterprivilegierten Personen und Gruppen zu unterstützen, oder zumindest noch behalten, freies Unternehmen. Auf jeden Fall ändern die meisten Staaten ihre Stereotypen einer perfekten Gesellschaft zu einem Muster, das die unterdrückten und elendigen Gruppen erleben wird, um die Gleichheit als Menschenrecht zu fördern und dazu neigen, menschliches Leiden zu beseitigen - ein sehr hochmütiges und karitatives Gefühl und Tat.

So hat der Staat, um frühere Ideale für die Gesellschaft aufzugeben, ein neues primäres Ziel, den umständlich unglücklichen Mitgliedern der Gesellschaft zu helfen. Weil die zusammenhängende Gesellschaft die stereotypische Utopie die Hauptfunktion einer Regierung ist und weil der Begriff der menschlichen Gleichheit immer mehr ein führendes Merkmal dieser vollkommenen Gesellschaft ist, wie es der Staat aufgrund des Drucks der Unglücklichen vorstellt, Wettbewerbsfähige Unterschiede werden zunehmend die Hauptfunktion dieses fortgeschrittenen, aber doch freien Unternehmens, in dem alle anderen Erwägungen sekundär werden.

 Dann, mit einem spezifischen Ziel als primäre Ziel gesetzt, ist die Regierung an eine Politik, die schnelle Erreichung dieses Ziels, die Durchführung einer so gründlichen Betrieb wie möglich. Da aber das Privatunternehmen grundsätzlich den von dem Staat angestrebten Nivellierungs-Handlungsabläufen entgegensetzt, ist es unmöglich, davon auszugehen, dass das Wettkampfsystem, wenn es sich selbst oder sogar mit leichter Anregung der Regierung befindet, ein erhebliches Ausgleichsniveau erreichen wird. Die Regierung muss also mit ihren wettbewerbsorientierten Institutionen die Kontrolle über die Gesellschaft durchdringen und sie erreichen, bevor sie das primäre und humanitäre Ziel effektiv erreichen kann. Deshalb kann die Regierung nur durch die Monopolisierung der Felder in der Gesellschaft das primäre Ziel erreichen, das im Grunde einer wettbewerbsfähigen Gesellschaft fremd ist.

Um nicht nur Beispiele wie Großbritannien oder die Sowjetunion zu nennen, fällt Amerika, das Bollwerk der wettbewerbsorientierten Institutionen, allmählich in das Reich der Regierungsherrschaft. Von einer Ära um die Jahrhundertwende, die die Staatsdurchdringung in die Wirtschaft verabscheute, hat die Regierung ihren Prozentsatz des Bruttosozialprodukts auf etwas mehr als zehn Prozent im Jahr 1929 erhöht und beinahe doppelt so viel im Jahre 1956. Ein stetig wachsender Teil davon Fonds wurden außerdem für die Finanzierung von Mitteln, um den Reichtum in einer wettbewerbsfähigen Gesellschaft zu entschärfen, durch solche Ventures wie die Sozialversicherung, die Commodity Credit Corporation (Farmer's Assistance) und die Tennessee Valley Authority ausgegeben. Angesichts der Tatsache, dass die Demokraten, die Mehrheitspartei, mit ihren Preis- und Lohnstabilisierungskarten zeitweilig aus dem Amt stehen und dass auch diese Maßnahmen viel zu mild sind, um den Wettbewerbsprozess in Richtung Ungleichheit umzukehren, kann man sich gut vorstellen, welche Schritte sein müssen Um die Utopie ohne Armut durch gleichmäßigere Anteile der gesellschaftlichen Vorteile zu erreichen, die viele lautstark verlangen.

Sofern die gegenwärtigen und künftigen Regierungen ihre zunehmende Durchdringung in die verschiedenen Bereiche und Gesellschaftsfelder und ihre Sympathien für die Entzerrung nicht beenden, müssen die Wettkampfwege in den kommenden Jahren noch mehr monopolisieren, denn nur die vollständige Kontrolle der Gesellschaft und ihrer Institutionen können sicherstellen Erreichung dieser scheinbar karitativen Ziele.

[Fußnote: Ein Großteil der Regierungsinfiltration in der Ökonomie war bisher Versuche, den Unterprivilegierten als Konsumenten zu begegnen, indem sie eine Agentur zur Herstellung von Gütern herstellten und sie mit einem Verlust verkaufen und damit eine verschwenderische Einsparung erlangen. Diese Praxis behält ebenfalls ein Regierungsmonopol.]

Die private Institution - wichtig für das Glück der Gesellschaft

Trotz der moralischen Gerechtigkeit, wenn das menschliche Leiden das größte Übel darstellt, ist die Regierungsgemeinde gewöhnlich mit Unzufriedenheit kochend.

[Fußnote: Die gegenwärtigen "kommunistischen" Nationen mit ihren zahlreichen Revolten des späten Einlasses als ein gutes Beispiel für extreme Unzufriedenheit unter staatlicher Herrschaft wie irgendwelche.] Warum? Ist dieses Phänomen durch eine sentimentale Anziehungskraft für die wettbewerbsorientierten Institutionen verursacht?

Die normale Gesellschaft enthält unzählige Organisation, die jeweils die Erfüllung eines bestimmten Ziels darstellt. Dieses Ziel stellt wiederum den Konstituenten der Gruppe ihre gemeinsame Vorstellung von einer besseren Welt in irgendeiner Form oder Weise dar. Jeder normale Mann träumt von einer besseren Welt, zumindest für sich selbst, und ist sehr daran interessiert, dieses private Ziel zu erreichen, seine einzigen Hoffnungen und Bestrebungen - daher etwas sehr Wichtiges für ihn, dass er bereit ist, für nötig zu kämpfen.

Die Institutionen, die jeweils eine der Hoffnungen auf ein besseres Leben vorantreiben, bieten die praktischsten und effektivsten Mittel für den Menschen, diese Wünsche zu erfüllen, die mit anderen Menschen mit ähnlichen Hoffnungen und Interessen verbunden sind. So wird mit allen Anstrengungen der Gruppe ein Versuch, diesen Traum von einem besseren Leben zu erreichen, die Grundinteressen und Hoffnungen des Menschen, die Dinge, für die er lebt, in den Fasern der Institutionen der Gesellschaft verkörpert.

In diesem Bereich liegt die Gefahr für die Regierung. Denn wenn man seine grundsätzliche Rolle des entlassenen Verteilers der Gesellschaft überträgt, um die Macht dieser Gruppen tatsächlich zu teilen, ist die Regierung notwendigerweise ein Konkurrent in der Wettkampfarena. Als Konkurrenten immer die Macht aus der Zirkulation zurückhalten und müssen versuchen, die anderen Konkurrenten zu unterdrücken, um den Boden zu behaupten, die bloße Existenz des Staates als rivalisierende Verfassungen einen Stich an anderen Institutionen.

Erinnern wir uns aber, dass hinter jeder Organisation die allwichtigen Hoffnungen für ihre Mitglieder für eine bessere Welt liegen und dass praktisch jeder in der Gemeinde ein gewisses Interesse an den Institutionen der Gesellschaft hat, wenn auch nur wenige von ihnen. Wenn also die Regierung die Institutionen wettbewerbsfähig angreift, um die Macht zu erledigen, greift sie zugleich die Grundinteressen jedes Mitglieds der Gemeinschaft und ihre Erfüllung an. Und so, als ein Konkurrent gegen einen anderen, die Menschen durch ihre Institutionen engagieren sich in den tödlichen Kampf um die Macht mit dem Staat in ihrer geschätzten "Verfolgung des Glücks".

Die Menschen beraubten Hoffnung und Glück

Solange die Regierung im Wettkampf-Schlachtfeld gleichberechtigt bleibt, sind die Institutionen in der Lage, ihre Ziele zu erreichen, indem sie ihre Konkurrenz lecken. Dennoch haben wir bereits bemerkt, dass die Regierung in einer komplexen Wettbewerbsgesellschaft fast monopolistische Mächte haben muss, um ihre eigenen Ziele effektiv und schnell zu erreichen. Darüber hinaus ist diese Tendenz fast sicher, in der Zukunft zu beschleunigen, wie es in der Vergangenheit war, wobei die Regierung vollkommen in der Lage ist, irgendwelche Maßnahmen durchzusetzen, die sie wünscht.

Angesichts eines so unwiderstehlichen und unbesiegbaren Monopolisten wie der Staat können die etablierten Gruppen und ihre Teilnehmer wenig tun, um zu vermeiden, ihre ganze Macht zu verlieren und aufzuhören, als Institutionen in diesem neumonopolisierten Bereich zu operieren. Durch reine Größe oder evtl. rechtliches Handeln hat die Regierung die Mitglieder der Chance beraubt, ihren kostbarsten Traum zu erfüllen, um ein besseres Leben in der Zukunft zu fördern. Da ist es - ein Traum, eine Hoffnung, die ohne eigenes Verschulden zerschmettert ist. Die Institution, die von ihrer Wettbewerbsfähigkeit und ihrem Leben geplündert wird, wird keinen Rückgriff haben, sondern den Dieb anzugreifen; Groll gegen den Staat wird sehr hoch unter den Mitgliedern der gefallenen Gruppe laufen.

Ich suche Ärger unter den Gefallenen

Ohne legitime Mittel zu reagieren, um ihre Hoffnungen und Ideale zu verteidigen, die Legitimität, die vom Staat gestürzt worden ist, werden diese verbitterten Menschen sich einem säuerlich unerbittlichen Antagonismus des Staates zuwenden. Immerhin ist nicht die Regierung ein Beamter und sucht, den Regierten zu gefallen und die grundlegenden Menschenrechte zu verteidigen? Die Leute sollen der Meister sein Und die Regierung, der Diener. Ist es fair für den Diener, den Meister zu überwältigen und ihm zu sagen, wie er denken und handeln soll? Was für eine kolossale Beleidigung! Gibt es noch eine andere Alternative, um zurückzukehren und den Diener zu zwingen, seine Wege zu reparieren oder ihn zu entfachen - oder sollten diese beraubten Menschen sich vorsätzlich seiner Tyrannei unterwerfen, während der Diener den Rest des Hauses unterjocht?

Die Unpraktik des Sozialismus und des Kommunismus

Aber während wir zum Thema eines totalitären Staates sind - wäre kein sozialistischer Staat, in dem das Individuum lediglich den Anregungen des staatlichen Planungsprogramms entsprechen muss, um alle seine Grundbedürfnisse zu beantworten, tatsächlich effektiv zu arbeiten und alle zu befriedigen? Mehrere Theoretiker wie Karl Marx und Joseph Schumpeter haben festgestellt, dass ein ständiger sozialistischer Staat ihrer "verfallenden kapitalistischen" Ordnung folgen wird. Doch solch würde ein solcher Staat die Probleme der Gesellschaft dauerhaft lösen?

Mehrere menschliche Faktoren machen diese Beständigkeit sehr unwahrscheinlich. Zuerst ist das primäre Ziel des Menschen, ein besseres Leben für sich selbst zu haben, gewöhnlich relativ zu dem seiner Nachbarn, vorausgesetzt, dass der Mensch nicht nur eine stumpfe, ehrgeizige Maschine ist. Der sozialistische Staat enthält keine Vorkehrung für dieses grundlegende menschliche Verlangen, sondern im Gegenteil, die Hoffnung auf komparativen Fortschritt behindert. Zweitens kann die Schätzung des Planers über die gemeinschaftlichen Bedürfnisse bestenfalls einen gut geschätzten Durchschnitt darstellen, der selten mit denen des Individuums korreliert, der jetzt machtlos ist, sich einer Gruppe anzuschließen, die Lösungen für die spezifischen Probleme bietet.

Der Mensch mag kreativ sein, frei, seine eigenen Schwierigkeiten zu lösen, ohne sich auf ein anderes ganz zu verlassen und hoffen, ohne Grundlage für eine schnelle Lösung für diese. Und so zieht es vor, sein eigenes Schicksal zu schaffen, der Mensch bildet diese privaten Organisationen natürlich, um individuelle Bedürfnisse und Ziele auch in einer sozialistischen oder kommunistischen Tyrannei zu lösen.

Samen der Empörung

In einem totalitären Staat oder in einem, in dem die privaten Institutionen ganz oder teilweise durch die Regierung ersetzt worden sind, werden die Samen von Groll und Empörung unter denen gesät, deren Hoffnungen durch staatliche Eingriffe vereitelt worden sind. Die ehrgeizigen genug zu denken denken, dass es ein besseres System geben muss, wo ihre Träume wahr werden können.

Zunehmender Groll mit zunehmender Durchdringung

Eine kleine Gruppe von bitteren Mitgliedern einer gefallenen Organisation signalisiert natürlich nicht den Untergang der Regierung. Im Falle von T.V.A. zum Beispiel könnten die verwundeten Führungskräfte der ersetzten Stromversorger bestenfalls zweihundert zählen.

[Fußnote: Diese ersten Gruppen zu fallen haben nicht zu viele Probleme zu Gesicht, denn sie können Arbeit bei anderen privaten Unternehmen finden. Am Ende aber werden diese fast nicht existieren.] Auch unter Berücksichtigung der geringen Anzahl von wütenden Aktionären und Arbeitern, die jetzt nicht in der Lage sind, die Bedingungen gegen den Staat zu schlagen oder zu verbessern, ist die Zahl derer, die tatsächlich von T.V.A geklemmt wurden. Scheint eine Kleinigkeit im Vergleich zu den einhundertfünfundsechzig Millionen Amerikanern, die die Regierung unterstützen.

Auf der anderen Seite haben wir beobachtet, wie die Regierung ihre Durchdringung stetig steigert und diese Tendenz fortsetzen muss, um ihre eigenen Ziele effektiv zu erreichen, wobei jeder Schritt in diese Richtung einen Schritt auf die Zehen von jemandem macht. Willkürlich, lassen Sie uns annehmen, dass in tausend stetigen Jahren der Staat das amerikanische Wirtschaftsunternehmen kontrollieren könnte - großes Geschäft, kleines Geschäft, alles. [Fußnote: Auch die kleinen Unternehmen, die kostspielige, aber unwirksame staatliche Beihilfen erhalten, konnten sich nicht mit vielen der Taktiken der Regierung befassen, um den Verbrauchern zu profitieren. Die größeren Unternehmen sind besser gerüstet, um diesem hoffnungslosen Kampf zu begegnen, jedenfalls würde also wahrscheinlich länger dauern als die kleineren.

In diesem Prozess würden Millionen dieser kleinen, unbedeutenden Managementträume zerschlagen, Millionen von Aktionären, die von ihren Besitzungen beraubt wurden, Millionen von Arbeitern gegen die gleiche Mauer, wenn sie bessere Löhne und Bedingungen verlangen wollen, und der Verbraucher - er würde definitiv Durch das Fehlen von Wettbewerbsvorteilen behindert werden, trotz der zusätzlichen Gefälligkeiten, die die Regierung ihnen vielleicht verleihen möchte. Für alle aber, wie im Fall des kleinen Geschäftsmannes, wäre die verhasste Tatsache nicht, dass sie weniger vom Staat erhalten wurden, als sie sich selbst ansammeln konnten, sondern dass der geschätzte Traum der Selbstverbesserung, der das Wettkampfsystem gedeihen lässt Wäre hoffnungslos zerschlagen. Der Groll wächst.

Was ist mit den nicht-ökonomischen Institutionen - der Kirche, der Gewerkschaft, der Familie, der Schule, der politischen Partei und den meisten anderen? Da die Tradition, die das Geschäft vor der Regierungskontrolle schützt, unterliegt, könnten diese Barrieren zusammenbrechen, da die Regierung versucht, die Gesellschaft in die Denk- und Verhaltensmuster zu bringen, die sie für die perfekte Gemeinschaft am besten erachtet. So könnte die Regierungskontrolle in diese Tiefen vorankommen - mehr Macht verloren an die Regierung, mehr Träume zerschlagen, mehr Groll gegen den Staat von Mitgliedern dieser ehemaligen Institutionen.

Die Durchdringung könnte wirklich beschleunigen; Als ein Mann vom Staat zermalmt wurde, würde er eifersüchtig verlangen, dass dieser Nachbar das gleiche Vermögen für die Gesellschaft opfern und die Regierung unter Druck setzen würde, diese selbstsüchtige Befriedigung zu erreichen. So, mit allen geschätzten Hoffnungen und Wünschen in irgendeiner Institution, die fiel, würde schließlich jeder seiner "Verfolgung des Glücks" und dementsprechend seine Anerkennung der Regierung beraubt werden.

Verankerter Hass für den Staat

Mit einer allmählichen Abscheu des Staates, je nach der Menge der Kontrolle, etabliert, die einzige fehlende Zutat, die eine Revolution in Kombination mit dem grundlegenden Ressentiment würde eine Krise, um die die Menschen könnten mit Zorn, vor allem, wenn die Regierung nicht in der Lage war, Behandle diese neue Wendung selbst. Die Regierungskontrolle über die Gesellschaft und ihre natürlich wettbewerbsfähigen Kräfte, auch ohne auf das unvermeidliche, aber unvorhersehbare Einrasten des Erfolgs der Regierung in ihrer schwächsten Verbindung zu warten, könnte diese sofortige Ursache für eine Revolte selbst darstellen.

Der Auftragswechsel und die Regierung fallen

Der Prozeß besteht einfach aus diesen Faktoren und Schritten: Weil ein Monopolist die ganze Konkurrenz für immer nicht abschirmen kann, muss er sich schließlich den kleineren Konkurrenten stellen, die unter seinem absoluten Regime entstanden sind, wie wir bisher beobachtet haben. Die jüngeren Konkurrenten, die militanter und flexibler waren, konnten den reaktionären und wettbewerbsstarken Monopolisten leicht überwältigen und so in die höchste Macht übergehen, wie der Riese in den meisten Fällen zu einem absoluten Verderben kam. Das wäre unweigerlich das Schicksal der Regierung als Monopolist in einer Wettkampfarena.

Dennoch wollen wir nicht annehmen, daß die Regierung nur ein gewöhnlicher Konkurrent ist und wie einer fallen würde, denn der Staat besitzt eine zusätzliche Macht, die es dem Druck erlaubt, dem Druck zu widerstehen.

Zuerst schafft die Größe mit den inhärenten Vorteilen einen sehr harten Aufstieg für die privaten Konkurrenten, obwohl monopolistische Vorteile und Vorteile diese Tendenz, die Konkurrenz zu entmutigen, ausgleichen.

[Fußnote: Mit einer gesteigerten Kontrolle über die Wirtschaft konnte die Regierung die Armen nicht durch den Verkauf von Produkten an den Verbraucher mit einem Verlust unterstützen. Es müsste davon abhängen, einen Gewinn durch die kontrollierten wirtschaftlichen Ventures zu machen, da es durch die Besteuerung nur wenig zusätzliche Einnahmen geben würde, um diese kostspieligen Maßnahmen zu ermöglichen. So würde das untergeordnete Zustand die Konkurrenten nicht entmutigen.]

Zweitens könnte die Regierung gesetzliche Mittel einsetzen, um Konkurrenten davon abzuhalten, in ein Feld einzutreten.

[Fußnote: Dieses Ende könnte auch durch überhöhte Besteuerungsmaßnahmen erreicht werden, um private Unternehmungen in Konkurs zu bringen.] Das klassische Beispiel für einen solchen Versuch in den Vereinigten Staaten, Verbot von Alkohol, zeigt die grundlegende Schwäche eines solchen Versuches. Die Brennereien gingen nur unter die Erde und setzten ihre gewinnbringenden Tätigkeiten fort und zeigten damit eine eklatante Verachtung für die unterdrückende Autorität der Regierung, während der öffentliche Druck schließlich den Staat zwang, seine Maßnahme durch Verfassungsänderung zurückzuziehen. In Tyranneien würde diese Aufhebung einer ähnlichen Rechtswidrigkeit als eine Revolte erscheinen - zu gefährlich für den Staat zu spielen.

So könnte ein wichtiges Gerät eingesetzt werden, um die fallenden Regierungsstellen, das Ausgießen von Regierungsressourcen, so groß wie die Stärke der Gesellschaft, in diese rückläufigen Unternehmen zu retten. Aber wie wir schon bemerkt haben, ist der Aufschwung, den diese Agenturen brauchen, keine zusätzliche Größe und Ressourcen, obwohl jede solche Inkrementierung definitiv einen belebenden "Schuss im Arm" liefert, sondern eine vollständige Umgestaltung ihrer konkurrierenden Ansätze und Praktiken. Diese Verbesserungen müssten von der Agentur selbst durchgeführt werden, und äußerst schwierig für den versteiften und abscheulichen Riesen ohne Wettbewerbserfahrung. Außerdem würde die Größe des Feldes die Wirksamkeit der groß angelegten Hilfe definitiv einschränken. Auf der anderen Seite, mit dem Staat dazu neigen, die schwächeren Agenturen auf die Gleichheit der Gesundheit mit den stärkeren zu pflegen, so dass alle öffentlichen Unternehmen in gleichem Maße der Entwicklung, wenn diese Agenturen gleichzeitig einen Zustand des Niedergangs erreicht, würde die öffentliche Opulenz schnell und Ständig entleert werden, um diese Ventures wieder zu beleben.

[Fußnote: Fühlen Sie, dass ihr grundlegendes Ziel, die zusammenpassende Gesellschaft mit einem Stereotyp, am besten oder nur durch diese Projekte gefördert werden könnte, würde der Staat verpfändet werden, um weiterhin diese Verluste zu unterstützen.] Über den Punkt hinaus, wo übermäßige Hilfe aufhört, die Situation sehr zu verbessern Viel liegt extreme Gefahr für den Staat.

Mit dem Zusammenbruch des ersten großen Unternehmens und der anschließenden Untersuchung des Publikums in die umständlichen Ursachen dieses Versagens stellen Sie sich vor, was die Bevölkerung denken wird, wenn sie entdecken, dass das Ergebnis des Regierungskonkurses, des Chaos und der gründlichen Entwässerung der Gesellschaft durch den Staat Ist nur Dutzende von ähnlichen öffentlichen Unternehmen bereit zu falten.

[Fußnote: In gewissem Maße geschah dieses Ergebnis im Untergang von Peron, als die Leute erfuhren, wie er Argentinien entwässert hatte.]

Die Ursachen für die Revolution

Denken Sie daran, dass die Regierung vor langer Zeit eine universelle, tief sitzende Ressentiments gegen sich selbst eingeleitet hatte, indem sie den Bürgern die Erfüllung ihrer Hoffnungen und Ambitionen entzogen hatte und nur eine schwache Verbindung für die Menschen in der Gesellschaft brauchte, um sich in revolutionärem Zorn zu versammeln.

[Fußnote: In gewissem Maße würde diese Ressentiments wegen des Mangels an Mitteln, um die grundlegenden Hoffnungen des Menschen zu erfüllen, durch die Rückkehr der privaten Gruppen, um den Staat zu plagen, nachlassen. Zu diesem Zeitpunkt würde aber der Zorn gegen den Staat eine öffentliche Tradition sein.] Mit dem totalen Zusammenbruch des öffentlichen Unternehmens und seinen begleitenden Problemen wird diese Krise sicher in vollem Umfang geliefert. Welche größere Provokation zum Rebellen kann bestehen, als eine gewalttätige Veränderung der Struktur der Gesellschaft durch den Zusammenbruch des öffentlichen Unternehmertums, den allgemeinen Staatsbankrott und einen tief verwurzelten Wunsch, die Regierung von den meisten zu stürzen?

Der Wechsel der Regierungen

So würde dieser Staat, der den Grundsätzen einer ausgedehnten staatlichen Permeation in die Gesellschaft treu blieb, unweigerlich zusammenbrechen und daher nicht als eine erfolgreiche Regierung angesehen werden können. Es ist meine Vermutung, dass durch die äußerst einseitige Stimmung die Regierungsordnungen sich ohne viel Blutvergießen ändern würden. Mit dem schrecklichen Beispiel der Regierungskontrolle, die kläglich noch frisch in ihren Köpfen versagte, würden diese neuen Führer der Gesellschaft versuchen, einen Staat zu entdecken, der ähnliche Regressionen von Jahren in der Zukunft vermeiden würde. Aber gibt es irgendeine Form von Regierung, die, wenn sie unverändert in der Form bleibt, solange sie gesund bleibt, auf unbestimmte Zeit dauern und der Gesellschaft erlauben würde, sich im wahren Fortschritt nach oben zu spiralen?

Ursachen des Unglücks

Beachten Sie jetzt die wichtige Tatsache, dass der Hauptgrund für den Untergang dieser erfolglosen Regierung in ihrem Versuch liegt, echte Macht zu halten, indem sie die Institutionen der Gesellschaft interveniert oder konkurriert oder kontrolliert. Die Anfälligkeit einer Regierung zum Angriff, Verfall und Zusammenbruch ist daher direkt proportional zur Menge der realen Macht, die sie in der Gesellschaft ausübt. Dieser Faktor ist die primäre Überlegung, dass wir nach Zinn dieses Papiers gesucht haben.

Gewalt gefährliche Funktionen der Regierung

Da die Gefahr des Zusammenbruchs des Staates im Vergleich zu seiner wirklichen Macht zunimmt, verlangt der Gegenstand für die Regierung, alle Macht zu erlangen, die nicht unbedingt notwendig ist, um das übliche Grundziel in einer Demokratie des fairen und geordneten "Lebens, der Freiheit und der Verfolgung des Glücks" zu erreichen. "

Wegen des relativen Mindestbedarfs Amerikas der Regierungsgewalt und der Erhaltung dieses Ziels können wir alle zusätzlichen Mächte beseitigen, die der Staat in sozialistischen und anderen totalitären Nationen als nicht wesentlich erachtet. Aber da einige der Aufgaben der Vereinigten Staaten auch nicht nötig sind, sondern gefährlich sind, wollen wir die in der Tabelle aufgeführten Regierungsmächte genauer untersuchen und eine Linie zwischen dem Bösen der Regierungsherrschaft und der Anarchie ziehen müssen. Wie wir sehen können, sind fast alle staatlichen Funktionen in drei Hauptkategorien unterteilt - die Regulierung der Gesellschaft, die Verwaltung der eigenen Angelegenheiten und das öffentliche Unternehmen.

Selbstregulierung

Das Recht der Regierung, ihre eigenen Angelegenheiten zu verwirklichen, die den Regierten, wie ich glaube, die endgültige Kontrolle überlassen, ist praktisch wesentlich für eine angemessene Nutzung ihrer Befugnisse und die Regierung über den direkten Einfluss einer bestimmten Gruppe in der Gesellschaft zu halten. Dennoch sind diese Mächte des Zustandes der Selbstregulierung wenig im Zusammenhang mit der primären Betrachtung, dem Gleichgewicht der Macht zwischen der Regierung und den Menschen durch ihre Institutionen.

Einschränkungen der Regulierung der Gesellschaft

Die Regulierungsmacht der Regierung komponiert tatsächlich viel von den wesentlichen Kernfunktionen. Eine eiserne Herrschaft sollte in diesem Bereich herrschen - der Staat sollte keine Autorität haben, das vorhandene Machtgleichgewicht zwischen den Institutionen und den Individuen der Gesellschaft zu verändern. Die Regierung in einem solchen Fall würde als Konkurrent mit der wirklichen Macht handeln, um eine Gruppe zu verhindern, die gewöhnlich in dem natürlichen Wettbewerbsprozeß davon gewonnen hätte, so dass sie in der Lage war, eine Institution effektiv zu leugnen, um ihre Ziele zu erreichen.

Diese Regel sollte jedoch eine sehr breite Ausnahme haben - um alle unlauteren Praktiken in einer Gruppe, die Fortschritte verfolgt, zurückzuhalten. Unfair Taktiken sind die unmoralischen Geräte verwendet, um die Vormachtstellung über einen Konkurrenten, in irgendeiner Form, außer schiere offensichtlich vorteilhafte Exzellenz der wettbewerbsfähigen Technik zu gewinnen - Schwerpunkt auf konstruktive statt zerstörerische Rivalität. So würde jede Erwähnung des Wettbewerbs, die sich aus einer erfolgreichen Weiterentwicklung einer Gruppe ergibt, als legitim angesehen, während diese Bewegungen, die zum Zwecke der Zerstörung des Wettbewerbs eingeleitet wurden, nicht

Der Staat würde natürlich alle Funktionen in der regulatorischen Kategorie übernehmen, die nicht direkt mit dem Wettbewerb zusammenhängen.

[Fußnote: Immer noch ein großer Teil der sichtbaren Regulierung würde mit dem Tod solcher Agenturen aufhören wie die Federal Trade Commission, National Labor Relations Board, Federal Communications Commission, Interstate Commerce Commission, zumindest in ihrer jetzigen Form.] Diese Rollen würden umfassen Die Aufrechterhaltung der Ordnung durch die Verhütung von Verbrechen unter anderem, das Übel des Anarchismus.

Begrenzte öffentliche Unternehmen

Die Regierung hat das größte Risiko, eine Revolution sowohl durch die tief sitzende Ressentiments als auch den endgültigen Zusammenbruch beim Eintritt in die Wettkampfarena durch das öffentliche Unternehmen auszulöschen. Wenn diese großen Übel proportional zur Menge der realen Macht steigen, bedeutet die offensichtliche Lösung, keine wirkliche Macht zu haben. Diese Maßnahme ist genau die Antwort auf dieses Problem, wenn auch nicht unbedingt die Aufgabe aller öffentlichen Unternehmen. Wenn ich keine wirkliche Macht habe, muss die Regierung es vermeiden, in einem Feld zu operieren, in dem sie die Macht mit irgendeiner Institution teilen würde, also muss immer ein Monopol sein, denn niemand kümmert sich darum, in dieses Feld zu gehen.

[Fußnote 1: Als Macht ist die Fähigkeit einer Gruppe, ihre Ziele zu erreichen, könnte der Staat die Macht zu verschiedenen Enden sicher halten, ohne mit den freien, wettbewerbsfähigen Gruppen in Konflikt zu stehen. So ist die militärische Macht, die für die Erreichung der Ziele der meisten legitimen Gruppen in der Gesellschaft unnötig ist, keine wirkliche Macht.

[Fußnote 2: Zwei Ausnahmen von der Willensregel als verbotenes Territorium für private Gruppen sind die beiden anderen Hauptkategorien von Regierungsfunktionen, die zuvor erwähnt wurden.] In der neuen Gesellschaft hätten die privaten Institutionen die erste Wahl, in welchen Gebieten sie eintreten wollten Die Regierung müsste sich mit den nicht beanspruchten Projekten zufrieden geben, die für die Gesellschaft hilfreich waren.

[Fußnote: Während das Geschäft selbstverständlich viele der früheren wirtschaftlichen Rollen des Staates annehmen würde, würde vielleicht die Kirche viel von der früheren altruistischen Last des Staates tragen - oder vielleicht die privaten Wohltätigkeitsorganisationen.]

Bei der Durchführung einer gründlichen Veränderung von öffentlichem zu privatem Unternehmen wie möglich, muss die Regierung für Gruppen, die jetzt durch offensichtliche Einschränkungen von solchen Aktivitäten wie die Post und die öffentliche Bildung, die Annahme eines allgemeinen Plans, mit Kissen, um viel von der Übergangsschock zu absorbieren , Wie die folgenden

[Fußnote: Dieser sehr allgemeine Umriß ist keineswegs beabsichtigt, von sich selbst als ein spezifischer, praktikabler Plan zu dienen.]

A) Die Regierung zieht sich absolut aus allen Bereichen des öffentlichen Unternehmens zurück.

B) So viele private Gruppen dürfen das Vakuum des Regierungsabzugs wie möglich für eine willkürliche Zeit, vielleicht fünf oder zehn Jahre, füllen.

C) Nach Ablauf dieser Frist hat die Regierung unverzüglich alle freien Felder zu besetzen, die sie betreut, um einzutreten oder wieder einzutreten.

D) Ein flexibler Programmtyp erlaubt es dem Staat, den Rest aller Bereiche, die nicht vollständig mit privatem Unternehmen gefüllt sind, zu besetzen, sich mit jeder allgemeinen Bewegung der anderen Besatzungsgruppen zu vergrössern oder zu kontrahieren. Es wird viel Abweichung für vorübergehende Schwankungen der Versorgung über oder unter der Nachfrage erlaubt, aber nicht genug, um den Konsumenten von dringend benötigten Produkten dauerhaft zu berauben.

E) Sollten die privaten Gruppen, die bestimmte Felder besetzen, nach der zehnjährigen Periode fangen, wäre die Regierung frei, diesen Bereich wieder zu besetzen.

F) Sollte eine Privatgruppe nach der Periode ein bestimmtes Feld betreten, das von privaten Organisationen unbesetzt ist, so kann sie eine Aussage über ihre Absichten mit dem Staat einreichen und dieses Feld frei eingeben.

G) Alle Regierungsunternehmen, die eine Versorgungssicherheit ausgleichen, sollten gezwungen sein, gleiche oder etwas höhere Preise zu berechnen als der Durchschnitt der privaten Gruppen und sollten darauf abzielen, einen Gewinn zu erzielen.

H) Jede neu gegründete Sorge muss eigenständig ihren eigenen Anstieg auf Größe finanzieren und nicht erwarten, dass sie die bestehenden Regierungsstrukturen übergeben werden.

Weitere Aspekte

I) Bestimmte Rollen, die nur durch den Staat adäquat durchgeführt werden können, würden natürlich entweder durch einen unrentablen Druck auf das Individuum oder für den Flexibilitätsaspekt in die Öffentlichkeit fallen.

J) Die privaten Gruppen, die ihre Vorzüge ausnutzen und übermäßig hohe Preise belasten wollten, um exorbitante Gewinne zu erzielen, würden bald ihre Realitäten entdecken, die von ängstlichen privaten Konkurrenten eingedrungen sind.

K) Die Industrien, in denen Gruppen wettbewerbsfähig sind, aber im Vergleich zu den früheren Regierungspreisen sehr hoch sind, wurden wahrscheinlich von Agenturen beschäftigt, die absichtlich einen Verlust (wie die Post) betreiben, denn Größe und Effizienz können auch von privaten Quellen versorgt werden. In einem solchen Fall würde die Preisbelastung nur vom Steuerpflichtigen an den Verbraucher verschoben werden, wo er hingehört.

L) Durch die Verringerung der Defizitoperationen würde die Regierung nicht mehr finanziell finanziell belastet.
M) Geld aus dem Verkauf von staatlichen Vermögenswerten zu vollem Preis während seiner Periode der Kontraktion wäre verfügbar, um die Gesellschaft über ihre Zeit der größten Schwierigkeiten, den Übergang vom zunehmenden Sozialismus zum abnehmenden Sozialismus zu überlegen.

N) Der schmerzliche Übergang und die Periode, in der der Staat, der private Gruppen in einer untergeordneten Kapazität ergänzt, wäre am besten nur eine vorübergehende Erfahrung der Nachjustierung. Schließlich würde der Sachverhalt ein Gleichgewicht mit der Regierung vollkommen besetzen, die gewisse notwendige, aber unrentable Gebiete besetzt, während die privaten Institutionen in den großen Aufwendungen der Bemühungen wohnen und kämpfen konkurrenzfähig für die Vorherrschaft unter anderen solchen Gleichen.

Die Institutionen, die ihren Mitgliedern eine unbegrenzte Hoffnung für eine bessere Welt bieten, würden in einer breiteren, freieren, wettbewerbsfähigeren, rentableren und vielversprechenderen Gesellschaft bestehen; Der Verbraucher würde dementsprechend mehr mit weniger Aufwand von den wettbewerbsorientierten Institutionen erhalten; Und schließlich würde die Regierung kleinere Steuern erheben, weniger arbeiten, besser abschneiden - und - eine viel bessere Chance haben, länger zu dauern, wenn alles andere als das schlechtere und unvorhersehbare geschieht.
Die katholische Kirche der Dunklen Zeitalter - eine Parallele zum Untergang des Staates mit ausgedehnter staatlicher Kontrolle der Gesellschaft

Eine vergleichende Situation mit dem Untergang des Staates durch die zunehmende Kontrolle über die Gesellschaft ist sehr schwer zu finden, und in der Tat selten für eine erhebliche staatliche Kontrolle war nur für eine relativ kurze Anzahl von Jahren bedeutsam, und Regierungen haben kurze Zeiträume aufgrund der äußeren militärischen Druck gedauert hauptsächlich. Das einzige wichtige Beispiel für eine langlebige und langlebige Institution in der modernen Zeit war die christliche Kirche. Trotz der flachen Unterschiede zwischen den Akteuren in beiden Fällen bietet die mittelalterliche Kirche eine grundsätzlich ähnliche und auffällige Parallele zum Licht, dem die mächtige Regierung begegnen muss.

In jenen Tagen spielte die Kirche die Rolle, die der Staat in der Zukunft annehmen wird, und der damalige Staat, was die zukünftige Gesellschaft wird. Wie die Enzyklopädie Britannica die Kirche beschrieb: "Zuerst wurde sie vom Staat verfolgt, dann von ihr gegründet und schließlich darüber beherrscht" - zumindest eine partielle, aber überbetonte Ähnlichkeit mit dem Staat und der Gesellschaft.

[Fußnote: Band 5, p. 636 Alle Tatsachen, die über die Kirche verwendet werden, werden von der Enzyklopädie Britannica angenommen, wenn nicht anders angegeben.] I

(Wie der Staat im Allgemeinen fühlt), um seinen Willen als die Vertreter Gottes zu etablieren, erlangte die Kirche die Kontrolle über die Gesellschaft, die durch den Glauben der Bevölkerung unterstützt wurde. In der Nähe der Höhe seiner Macht im Jahre 1215 erreichte die kirchliche Intervention in das weltliche Reich eine solche Größenordnung, daß es jährliche Zivilgesetze gäbe und deshalb den Großen Charter-Resentment aufforderte, sich dementsprechend schnell vermehrte und Geoffrey Chaucer dazu inspirierte, von dem gottlosen Mönch zu sprechen, der Kümmerte sich um die Reichen mehr als für die Armen, weil er so üppiger leben konnte. Die Kirche dachte sogar, es hätte das göttliche Recht, die Königreiche zu errichten oder abzuschaffen, ein Teil eines falschen Stereotyps der vollkommenen Situation.

Zu diesem Zeitpunkt begannen die wettbewerbsfähigen Zivilbehörden langsam, sich gegen diesen Monopolisten zu versammeln, der nach seinem spontanen Aufstieg niemals eine wettbewerbsfähige Erfahrung hatte und sich hoffnungslos an seine Beharrlichkeit auf den göttlichen Willen gewandt hatte, der Rivalität zu widerstehen. Mit Inspiration sei Dante in Italien, Männer wie Marsiglio und Jean von Iandun, literarische Verbündete von Ludwig IV. Von Frankreich, hämmerten verbale Schläge bei der päpstlichen Überdehnung der Autorität, während sie die Trennung des "zeitlichen und geistigen" suchten.

Der erste große Konkurrent, um den Höhepunkt des Papsttums zu erreichen, war Friedrich I. des Heiligen Römischen Reiches, als er einen kontinuierlichen Kampf gegen Päpste Gregor IV. Und Unschuldige IV für fast ein Vierteljahrhundert führte, bis er schließlich starb. Spätere Könige machten noch mehr Fortschritte, bis schließlich der Staat die Herrschaft über seine eigene Realität - genau die Art und Weise und den Kampf der privaten Gesellschaft gegen einen verankerten Staat - erreichte.

Einmal in der Kontrolle über den wettbewerbsorientierten Bereich, die Gesellschaft durch den Staat (wie die Menschen durch die Gesellschaft) zwang die Kirche, sich weiter und weiter. Auch hier haben päpstliche fiskalische Missbräuche und der Zusammenbruch des tief verheirateten Feudalismus die Kirche im öffentlichen Druck sehr rasch verrotten.

[Fußnote: Eine Geschichte des Christentums, von Kenneth S. Latourette, p. 624]

Schließlich zwang der Staat und die Gesellschaft nach der gleichermaßen lähmenden Renaissance und Reformation die katholische Kirche, sich in streng religiösen Grenzen zu verwickeln, wo sie sich seitdem relativ unruhig, doch weniger mächtig und intakt fortsetzte und sogar viel von dem verlorenen Respekt zurückeroberte.

Praktische Überlegungen

Schon oft könnte ein Schema möglicherweise in der Theorie arbeiten, ist aber ernsthaft verletzt und verzerrt, indem er Faktoren in der Praxis kompliziert. Dieser theoretische Rückgang der mächtigen Regierung hat ebenfalls Nachteile, obwohl ich glaube, dass das Ausmaß ihrer Wirksamkeit vor allem darin besteht, dass das, was der eigentliche Fall sein könnte, sehr wenig, was prognostiziert wurde, Hier sind einige dieser Überlegungen.

A) Der Gesamtprozess des Zusammenbruchs im Kontrollstaat beinhaltet nicht nur bemerkenswerte Monate und Jahre, sondern vielleicht sogar Jahrhunderte oder Eventualitäten. Wir dürfen nicht davon ausgehen, dass ein Präsident der Vereinigten Staaten, der eine gesteigerte Geschäftsbeherrschung verspricht, unbedingt seinen Begriff mit einem allgemeinen Zusammenbruch und einer Revolution beenden muss. Diese Veränderungen und Tendenzen erfordern Jahre, um sich aus irgendeinem Zustand zu entwickeln und sich langsam wie ein Gletscher über die Gesellschaft hinweg zu einem unvermeidlichen Ergebnis zu bewegen, das nach dem Alter der unmerklichen Entwicklung rasch explodiert.

B) Dann kann auch ein freaknerischer Unfall während der langsamen Prozesse auftreten, um das Ergebnis vollständig zu verletzen oder das Ergebnis zu verzögern. Dennoch ist es kaum klug, einen völlig unvorhergesehenen Unfall zu erwarten, um die bevorstehenden Konsequenzen zu verändern. Auch wenn ein solches Ereignis, das stark genug ist, um diese großen Tendenzen zu stören, erfolgreich war, würde der Zyklus vermutlich nur gebrochen werden, um neu zu beginnen.

C) Sollte eine begrenzte Form der Regierungskontrolle wie gegenwärtig in den Vereinigten Staaten fortgesetzt werden, würden zu wenige Menschen, die eine Revolution darstellen, durch diese Bewegungen beleidigt werden. Im Gegenteil, viele würden die Bewegungen auf Prinzipien der scheinbaren Moral applaudieren. Wir haben jedoch beobachtet, wie der Staat die Kontrolle grundsätzlich erhöhen muss, nicht zulassen, dass er statisch wird. Doch selbst wenn wir diese Beendigung des Wachstums voraussetzten, war es unser Ziel, zu zeigen, dass die Gefahren als Kontrollniveau zunehmen, in welchem ??Fall die Gefahren zwar nur wenige sein würden.

D) Nun, wenn man annimmt, daß eine Regierung, die dem bloßen Wesens entzogen ist, festgestellt wird, welche Sicherheit haben wir uns vorzustellen, daß die Menschen in der Zukunft, auch wenn der Staat sich als solches erweist, diese Art von Regierung fortsetzen wird? Nur zu oft verlassen die Menschen ihre traditionellen Prinzipien, um von einem scheinbar offensichtlichen Vorteil einer abenteuerlichen Idee zu profitieren. Die Regierungskontrolle besitzt darüber hinaus viele dieser verführerischen Qualitäten, unter denen eine gerechtere, gleichberechtigtere Verteilung des Reichtums ist, mit geringem Aufschwung der Wettbewerbsvorteile, tatsächlich ein Ausstiegsprozeß. Obwohl das Verfassungsverbot der Regierungskontrolle in der Gesellschaft etwas Hoffnung hinzufügen könnte, muss unser Vertrauen die Überzeugung beibehalten, dass der Mensch weise ist, ein System nicht aufzugeben, das ihm alles gegeben hat, was zu einem regressiven Zusammenbruch führen wird.

E) Viele glauben jedoch, dass staatliche Eingriffe notwendig sind, um die Wirtschaft unter dem Gewicht des Monopolisten und der Depression zu zerbröckeln. Wir haben aber schon gezeigt, wie der Monopolist unweigerlich aus eigenem Antrieb stolpert

Depressionen sind weitgehend psychologische Ebbs in der Geschäftsentwicklung. In allen aber einer Depression ist die Wirtschaft zum Wohlstand oder zumindest "normalen" Zeiten eher schnell und mit Leichtigkeit zurückgekommen - die eine große Ausnahme ist, als staatliche Maßnahmen ergriffen wurden, um die Situation zu lindern. Depressionen in der Regel von vielen Menschen gleichzeitig denken, dass "harte Zeiten" sind voran und dementsprechend entscheiden, genug zu sparen, um sich auf die schlimmsten Entbehrungen vorzubereiten. Normalerweise sinkt die Wirtschaft in einer Panik auf den Boden; Dann, wenn genug Leute das Gefühl haben, dass das Schlimmste erreicht worden ist, schießt die Wirtschaft schnell zurück, da die Leute versuchen, ihr Geld auszugeben, wenn es am meisten kaufen kann.

Wenn die Regierung versucht, die Depression zu verhindern, indem sie Löhne füllt oder staatliche Mittel in die Wirtschaft einbringt, um ein künstlich hohes Niveau zu halten, glauben die meisten Menschen, dass das Schlimmste definitiv nicht erreicht worden ist, weil sie wissen, dass die Wirtschaft in noch größere Tiefen stürzen würde, sollte die Regierung Die Unterstützung der Wirtschaft wird zurückgezogen. So bleiben die Menschen in der Vorbereitung auf diesen weiteren Tropfen zu retten, und die Depression allmählich schlüpft tiefer und tiefer. Wäre es nicht besser dann für die Regierung nicht zu versuchen, dieses Problem zu lösen und lassen Sie den natürlichen Kurs bringen schnelle Ergebnisse?

F) In der Vergangenheit sind weit mehr Regierungen wegen der äußeren militärischen Eroberung gefallen als durch irgendeine Form der Revolution. Warum betrachten wir einen extrem langsamen, aber unvermeidlichen Prozess irgendeine Art von Bedrohung für den Staat, im Vergleich mit militärischer Eroberung? Wir nähern uns aber einer Zeit in der Geschichte, in der eine Verschmelzung aller Völker der Welt in eine riesige Föderation wie unsere Bundesregierung im Leben oder weniger erreichbar ist. Für diese neue und äußerst wichtige Weltföderation wären alle Probleme streng von der inneren Natur, und mit viel längerem Leben, das durch das Fehlen des Krieges gesichert ist, werden weitreichende Überlegungen äußerst wichtig.

G) Ein letzter Vorteil einer "machtlosen" Regierung - die Gesellschaft ist viel weniger geeignet, unter den spezifischen Einfluss einer bestimmten Gruppe oder Fraktion zu fallen. Ein Hauptgrund für den Zusammenbruch Roms war, daß der Staat unter dem Einfluß einer Aristokratie stand, die, als sie sich weitgehend durch übertriebene Macht dekadierte, die ganze Nation in die gleiche Schwäche versetzte. Dies und die Möglichkeit einer übertriebenen und vielleicht einflussreichen politischen Lobbyarbeit, eine Gruppe als die Elite der Gesellschaft zu gründen, würde natürlich von der Regierung vermieden werden, die nicht die Macht hat, ihnen auf Kosten des Restes der Gesellschaft zu helfen. So würde ein unparteiischer und gleichermaßen gerechter Zustand aus weniger Kraft resultieren.

Die neue Rolle der Regierung

Das ist also der neue Teil der Regierung. Nicht mehr in den zerstörerischen Konkurrenzkonflikt involviert, steht der Staat über der Gesellschaft unzugänglich. Es gibt keinen Gewinn in der Kontrolle der Gesellschaft, denn die Regierung wäre kein Teil der Gesellschaft, sondern gleich. Es ist schwächer, aber stärker; Passiv, aber fest Niemals würde es mit einer privaten Gruppe um eine erfreuliche, aber korrumpierende und zerstörende Macht konkurrieren, doch immer darauf bestanden, dass Kämpfe fair sind. Da die Art von Groll gegen einen Dieb der Macht null wäre, würde die Achtung vor der Autorität der Regierung den höchsten, den unbestrittenen Beamten und Regulierungsbehörden gleichermaßen ansteigen. Dieses Recht und die Pflicht, die von anderen Verfolgungen nicht erreicht wurden, wäre das letzte und moralische Wort in der Gesellschaft. Es wäre einfach außer Reichweite aller Macht - verunreinigten Kräfte, machtlos, ihnen zu helfen und zu zerstören.

Aus der turbulenten wettbewerbsfähigen Gesellschaft kommen Kraft und noch mehr Schwankungen. Institutionen würden steigen und fallen; Die Gesellschaft würde sich ändern und fortschreiten; Aber vor allem in der Majestät würde den Staat während des ganzen Alters stehen, passiv, aber unschätzbar stark.

 

Allgemeine Kommentare vom Lehrer

1. Ihre interne Logik ist in der Regel Sound, obwohl Sie zeigen einige Tendenz zu übertreiben die Schlussfolgerung, die Ihre Logik führt Sie.

2. Ihre Verwendung von Beweisen ist manchmal schwach, obwohl dies zum Teil auf einen Mangel an richtigen Forschungseinrichtungen zurückzuführen sein kann.

3. Ihr Schreibstil ist gut mit der großen Schwäche eine der Übertreibung und eine Tendenz, übermäßig blumige und starke Adjektive zu verwenden.

4. Die Schwäche deiner Theorie liegt weitgehend in den grundlegenden impliziten Annahmen; Die wir schon ausführlich besprochen haben.

5. Ich hoffe, dass Sie eine Forschungsarbeit ausprobieren werden, in der Sie die Ideen und die Arbeit anderer Personen analysieren müssen. Wir haben den Grund dafür besprochen. Viel Glück für Sie in Ihrer zukünftigen Arbeit.

J. Y W.

 

 Kommentare vom Verfasser fünfundfünfzig Jahre später


Ich bin überrascht, wie sehr ich nicht einverstanden bin mit den Meinungen, die ich als 16-Jährige bei der Telluride Association Sommer-Programm in Deep Springs, Kalifornien, im Jahr 1957 hielt. Meine Meinungen waren stark. Nach einem halben Jahrhundert der weiteren Erfahrung, denke ich jetzt, dass sie naiv waren. Ich habe die Macht der verschanzten Interessengruppen unterschätzt, um demokratische Regierung zu untergraben. Regierung hat kein eigenes Motiv. Die politische Macht des Geldes herrscht am höchsten.

Zu der Zeit war ich ein intellektueller Hochleistungsempfänger, der mit der Beibehaltung meiner Wettbewerbsfähigkeit beschäftigt war. Ich konzentrierte mich ganz auf den Wettbewerb. Mein Vater war damals Vizepräsident der American Motors Corporation, Hersteller des Rambler Automobils, ein archetypischer Underdog-Konkurrent, der für das Überleben gegen die "Big Three" kämpft. Sein CEO, George Romney, hielt Tonfigur eines Dinosauriers auf der Disneyland-Fernsehshow, um die Art des Produktes zu dramatisieren, das die großen drei Autohersteller dann anboten.

Dieses Papier wurde auf dem Campus des Deep Springs Community College geschrieben, kurz bevor die Sommerprogrammteilnehmer den Mount Whitney, den höchsten Berggipfel der unteren 48 Staaten, besteigen sollten. Nachdem ich die Zeit genommen hatte, ein vorzeigbares handgeschriebenes Manuskript zu produzieren, hatte ich nur ein paar Stunden Schlaf, als ich den Berg hinaufging und den Gipfel erreichte.

Das Thema des Papiers wurde von einem Gedanken inspiriert, den ich in Vorbereitung auf eine Gymnasiasten oder vielleicht eine Debatte hatte, dass eine große Organisation, die von temperamentvollen und fähigen Underdog-Konkurrenten bedrängt wurde, diesen Nachteil einfach durch das Kopieren der verwendeten Methoden auslöschen könnte Diejenigen, die ihre Dominanz herausfordern. Und das ist natürlich das, was die Großen Drei den amerikanischen Motoren taten, als der kraftstoffsparende Rambler ansteigenden Marktanteil gewann: Sie brachten ihre eigenen kleinen "kompakten" Autos hervor.

Dies war das erste erweiterte Schriftsprojekt, das ich jemals unternahm; Und, während ich durch den Inhalt peinlich bin, füge ich es in diese Sammlung aus diesem Grund ein. Vier Jahre später, als ich in Deutschland lebte, schrieb ich ein "konservatives Manifest", das meine Version der konservativen Politik und George Romney für den Präsidenten verstopfte. Doch George Romney war kein Konservativer und er höflich höflich meine Ansichten. Sein Sohn, Mitt, ein Konservativer eines anderen Streifens, ist jetzt gut positioniert, um das Ziel zu erreichen, das seinem Vater entging.

Dieses Papier erinnert mich daran, wie töricht ich war wie ein junger Mann. Auf der anderen Seite ist die im Manuskript ausgestellte Kunstfertigkeit besser als das, was ich jetzt produzieren kann. Ich verlor meine lesbare Kalligraphie über die Zeit, als ich als Studentin meine Gedanken komplizierter wurde. Aber ich bereue es nicht, auf einmal töricht zu sein. Ich kann nicht einmal sicher sein, dass ich als 71-jähriger Mann diesen Mangel völlig überwunden habe. Das Leben ist, glaube ich, ein Rennen, um diese jugendliche Naivität rechtzeitig zu vergießen, um den Großteil der Jahre zu verbringen.

 

  zu: analysis

 

 


COPYRIGHT 2012 THISTLEROSE PUBLIKATIONEN - ALLE RECHTE VORBEHALTEN

http://www.BilMcGaughey.com/telluridepaperd.html